Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

ein schlechter esser

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Sowohl die tägliche Nahrungsmenge als auch die tägliche Gewichtszunahme werden im zweiten Lebenshalbjahr weniger. Z.B. Gewichtszunahme im ersten Quartal 25 g/d, im 4. Quartal 10 g/Tag. Nahrungsmenge im ersten Quartal 1/6 des Körpergewichtes im 4. Quartal 1/10 des Körpergewichtes. Ist das Eßverhalten vielleicht ganz normal?

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 18.03.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.