Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

atropintropfen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Wichtiger ist es, dass die Tropfen auf die Bindehaut gelangen und nicht durch raschen Lidschluß beim Tropfen abfließen.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 06.08.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.