Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

OP - was halten sie davon?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo,

ich habe hier schon oft ein paar Fragen gestellt und bin immer über ihre Antworten sehr froh. Leider müssen wir alle Informationen aus dem Internet suchen, da uns niemand fachkundig zur Seite steht.

Beim MRT stellte sich heraus, das der Truncus coeliacus sehr stark abgeknickt ist und bei der OP höchstwahrscheinlich ein Stant erforderlich ist.
So viel zu den Infos die wir in 5 Minuten auf dem Krankenhausgang erhielten.

Durch die permanenten Schmerzen und ihres starken Gewichtsverlust nimmt sie nun Trinknahrung zu sich, da die Gefäßklinik sie nur operiert, wenn sie wieder zunimmt. Ein Widerspruch ansich, da sie ja nur abnimmt, weil sie schlimme Schmerzen beim und nach dem Essen hat. Sie ist 132cm groß und wiegt aktuell (Messung heute 19,2kg)...

Was halten sie von der OP? Ist es eine schwere OP? Wie sind die Erfolgsaussichten und die Rezidivrate?
Sollten wir lieber den laparoskopischen oder den offenen Zugang wählen, wad ist sicherer? Das sollen wir uns schon mal überlegen und stellt uns vor eine unlösbare Entscheidung für uns als Laien!

Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort! Hier habe ich wenigstens eine Anlaufstelle gefunden und bin so dankbar über ihre Auskünfte

Lg
Coliens Mama

von Colien07022004 am 04.06.2013, 10:44 Uhr

 

Antwort auf:

OP - was halten sie davon?

Danke für Ihr Vertrauen. Ich persönlich kenne mich mit diesem sehr seltenen Problem nicht gut aus. Ich kann Ihnen allerdings nur empfehlen, sich mindestens eine zweite Meinung von einem Gefäßchirurgen einzuholen. Optimal wäre, wenn Sie diesem die MRT-Bilder mitbringen könnten. Der Eingriff ist sicher nicht ganz einfach, schließlich liegt das Gefäß sehr tief in der Bauchhöhle und geht direkt von der Körperschlagader ab. Eine Operation in diesem Gebiet bei einem Kind erfordert sicher große chirurgische Erfahrung. Ob ein Kinderchirurg die hat, bezweifle ich ein wenig. Bevor Sie Ihr Kind operieren lassen, sollten sich Experten darüber eine Meinung bilden - mindestens 2.
Ich hoffe, geholfen zu haben. Good luck

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 05.06.2013

Antwort:

Nachtrag

Diagnose: teilfixiertes truncus coeliacus kompressionssyndrom

von Colien07022004 am 04.06.2013

Antwort auf:

OP - was halten sie davon?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Colien soll in Erfurt operiert werden, diese führen den Eingriff bei Kindern durch. Die Uni in Dresden die uns nicht mal halbherzig betreut operiert das "Krankheitsbild" nicht.

Vll kennen sie Prof. Dr. Henker aus Dresden, er ist einer der Ärzte die sich sehr einsetzen aber leider nicht viel ausrichten können. Alles steht und fällt mit der Uniklinik und die lässt uns warten... Wir leben in Dresden, können sie uns noch eine gute Adresse empfehlen, wo man uns helfen könnte?

Lieben Dank
Coliens Mutti

von Colien07022004 am 05.06.2013

Antwort auf:

OP - was halten sie davon?

Die Erfurter haben hier Erfahrung. Notfalls muss man sie eine Zeitlang parenteral ernähren. Sie sollten auf jeden Fall den Kontakt intensiv suchen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 05.06.2013

Antwort auf:

OP - was halten sie davon?

Guten Abend,

Colien nimmt zur Zeit NutriniDrink Fibre zu sich. Die Beschwerden halten sich dadurch in Grenzen aber schmerzlos ist sie darunter nicht.
Die Uniklinik sagt nein zur "Ersatznahrung" mit der Begründung, dass sie nur genug abgelenkt werden muss und dann die Schmerzen auszuhalten sind.

Wir nehmen es sozusagen hinter den Rücken der Uni-Ärzte. Unsere Kinderärztin hat es uns verschrieben. Vll nimmt sie damit zu.
Erfurt operiert ja erst, wenn sie zunimmt und mindestens 23kg erreicht. Zur Zeit sind es 19,3kg. Ist die Trinknahrung zur schnellen Zunahme geeignet. Sie trinkt es 4x am Tag.

Herzlichen Dank für ihre tollen Antworten, sie sind uns eine riesen Hilfe und ich bin froh über die vielen nützlichen Informationen!

Liebe Grüße
Coliens Mama

von Colien07022004 am 05.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Tochter 10 Jahre zu leicht für OP

Hallo, unsere Tochter leidet am Truncus coeliacus kompressionssyndrom und ich habe sie dazu schon einige Male befragt. Nun wurde dank eines sehr angagierten niedergelassenen Kinder-Gastroenterologen das MRT vorgezogen und der Befund ist leider nicht gut ausgefallen. Die ...

von Colien07022004 30.05.2013

Frage und Antworten lesen

Analatresie OP

Liebe Herren Professoren, können Sie mir Sprezialisten nennen, welche die 2-te Op bei Analatresie durchführen?A.P hat sie am 2-ten Lebenstag erhalten. In meiner Stadt wird 8-10 Mal pro Jahr operiert. Ich suche Fachleute mit mehr Routine auf diesem Gebiet. Meine Kleine hat ...

von m.k-f 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Nüchternheit vor OP Analatresi

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. unser Sohn Emir ist jetzt 7 monate alt und soll in ca. 1,5 Monaent operiert werden. Er hat eine Analatresi mit perinaler Fistel. Bisher wurde 2x bougiert. Die letzte Bougierng soll mitte Febr. vor der eigentlichen OP erfolgen. Nun hat heute der ...

von 2012Emir 07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Ist das Immunsystem schwächer nach einer Darm OP

Guten Tag, mein Sohn ist 21 Monate, mit zwei Monaten wurde der Verdacht geäussert das er die Krankheit Hirschsprung hat, weil er keinen Stuhl von allein abgeben konnte. Nach vielen Darmrohren, Einläufen und Krankenhausaufenthalten sowie Biopsieen, erhärtete sich der Verdacht ...

von AnjaZ. 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Re: Analfistel Operation

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Wir sind von unserem Kinderarzt direkt in die Kinderchirurgie(Bremen) geschickt worden. Das ist eine reine Kinderklinik. Der Oberarzt dort sagte, dass es eine kleine Fistel ist, womit sie schon geboren ist und es sei gut, dass es uns so ...

von corinna-j 20.02.2012

Frage und Antworten lesen

Analfistel Operation

Guten Morgen, meine kleine Tochter (4 Monate) soll am Freitag stationär an einer kleinen Analfistel operiert werden.(bei 6h) Es ist weder entzündlich verändert oder nässt. Der Arzt sagte, dass wir es jetzt entfernen lassen sollten, bevor sich ein Abszess bildet etc. Machen ...

von corinna-j 20.02.2012

Frage und Antworten lesen

Beikost nach Magenausgang Op? Nestagelgebrauch absetzen?

Mein Sohn wurde als er 8Wochen alt war am Magenausgang operiert(Jetzt 8Monate alt)!Nun wollte ich wissen ob ich bei der Beikost auf etwas achten muss?Zudem wurde nach der OP in die Milch Nestagel gemischt und uns auch geraten dies weiter zu tun, nun wollte ich wissen wann ...

von Sina0104 31.01.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.