Verhalten behandlungsbedürftig?

   

Antwort:

Verhalten behandlungsbedürftig?

Liebe Cube,
wenn es ständig so wäre und ein dauerhafter Leidensdruck bestehen würde, würde ich es auch sinnvoll finden, es ärztlich abzuklären.
Tatsächlich sind es ja immer nur einzelne Wochen im Jahr und dann auch nur ein paar am
Minuten am Tag. Insgesamt sehe ich über die Zeit auf jeden Fall eine Verbesserung und habe das Gefühl, dass sie schon etwas mehr in sich ruht und dass die Ausbrüche schneller vorüber gehen und weniger intensiv sind als noch vor einem oder zwei Jahren. Deswegen habe ich die Hoffnung, dass es vielleicht auch etwas mit Reife zu tun hat, oder dass wir ihr vermitteln können, wie sie damit umgehen kann, wenn sie durch Ereignisse oder Veränderungen aus der Bahn geworfen wird. Wir haben herausgefunden, dass alleine im Zimmer CD hören oder einen Krankheitstag zu nehmen oder mehr zu schlafen dazu führen, dass sie ruhiger wird und mehr bei sich ist.

von Bine.30 am 26.11.2019, 23:25 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.