Kleinkind kann Schlaf nicht zulassen

   

Antwort:

Kleinkind kann Schlaf nicht zulassen

Neben dem, was Dr. Nohr schrieb, kann ich noch hinzufügen: immer wieder wollen Kinder einfach deshalb nicht schlafen, weil sie meinen, etwas verpassen zu können. Kinder, die selbst eher schwer zur Ruhe kommen können (unseres zB auch), finden dann eben noch schwieriger in den Schlaf. Es muss nichtzwangsläufig etwas mit Sorgen oder Ängsten zu tun haben. Es gibt solche Phasen einfach auch immer wieder mal. Besonders bei Kindern, die selber schlecht "runter kommen" können.
Wenn ich den Eindruck habe, ihn beschäftigt etwas, frage ich auch nach - was war heute toll, was nicht so toll.
Habe ich den Eindruck, es ist eher einfach Unruhe, schwer sich zu entspannen - versuche euch meinerseits sehr ruhig zu bleiben. Nicht schlafend stellen, aber ruhig daneben liegen, Rückenstreicheln anbieten oder einfach nur die Hand halten und meine Ruhe auf ihn zu übertragen. Klar, er kaspert sozusagen erst noch rum, wälzt sich hin und her. Darauf gehe ich aber nicht ein im Sinne von Fragen oder Bitten nach mehr Ruhe oä. Ihn einfach gewähren lassen, selber aber Ruhe ausstrahlen. Man kann ein Kind auch damit unter Druck setzen und für Unruhe sorgen, in dem man krampfhaft versucht, es zur Ruhe zu bringen. Wenn dich das sozusagen anspannt, überträgt sich das auf ihn. Oder fühlt sich eben unter Druck gesetzt, jetzt etwas leisten zu müssen (ruhig werden/entspannen), was er aber so gerade gar nicht kann. Das sorgt dann erst recht für Anspanung.

von cube am 22.11.2019, 12:56 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.