Baby kommt tagsüber nicht in den Schlaf, weint :-(

   

Antwort:

Baby kommt tagsüber nicht in den Schlaf, weint :-(

Hallo,

ich kann dir vielleicht nicht wirklich helfen, möchte dir aber gern meine Erfahrung mitteilen. Bei meiner Tochter (jetzt 5 Monate) war es zum Teil auch so, dass sie tagsüber schlecht in den Schlaf fand (wobei es hier auch daran lag, dass eine ruhige Umgebung nicht immer gewährleistet war, da noch der 3-jährige Bruder mit anwesend war). Auch unser Baby schläft nicht im (fahrenden) Kinderwagen ein, im Auto eher selten und in der Trage eigentlich nur, wenn ich sie richtig müde reinsetze und mit ihr spazieren gehe. Am Anfang schlief sie nur tragend ein (also ohne Trage). Auch eine Hängematte hatten wir versucht, ohne Erfolg. Es gab Tage, da hat sie sich leider in den Schlaf geweint (natürlich auf meinem Arm). Einen Schnuller lehnt meine 'Tochter vehement ab. Was manchmal half, was sie im Wiegegriff zu schaukeln, dabei zu laufen und dabei zu stillen. Das mache ich heute noch oft so. Wenn aber wirklich gar nichts richtig klappte, sie satt und frisch gewickelt war und trotzdem schrie, dann half es nur selbst ruhig zu bleiben. Ich habe dann auch wenig gesprochen und nicht gesungen, da ich das Gefühl hatte, dass dies zuviel Input ist. Ich habe sie einfach liebevoll gehalten und ihr zwischendurch einfach gesagt, dass ich sie verstehe und sie liebe.

von Friederike1 am 21.11.2019, 18:23 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.