Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Lavendelöl für Säuglinge

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,
ich benutze schon seit Jahren und gerade jetzt zum Ende meiner zweiten Schwangerschaft das Lavendel Entspannungsöl von Weleda.
Meinen Sohn (jetzt 21 Monate) habe ich auch schon öfter damit eingerieben (auch schon im Neugeborenenalter). Vor allem aber nach einem Bad im letzten Winter. Danach hat er wunderbar geschlafen und die Haut zeigte bisher auch nie Reaktionen.
Nun habe ich eine völlig entsetzte Mama erlebt, die mir mitteilte, dass Lavendelöl überhaupt nichts für Kinder in diesem Alter wäre.
Es würde Hautreizungen und Allergien hervorrufen und auch aufgrund der ätherischen Öle im jüngeren Alter zu Atemnot führen.
Hatten wir einfach nur Glück und ist Lavendelöl wirklich erst ab einem Alter X zu empfehlen oder ist das ganze einfach übertrieben?

Vielen herzlichen Dank!

Freundliche Grüße
Anne

von anne!! am 07.07.2012, 11:57 Uhr

 

Antwort auf:

Lavendelöl für Säuglinge

Liebe anne,
Lavendelöl kann sehrwohl und mit gutem Gewissen in der Babypflege bzw. Aromatherapie eingesetzt werden. Natürlich nur dann, wenn die Haut keine Reaktionen zeigt. Das von Dir benutzte Öl ist ausgesprochen mild und gut verträglich.
Pure ätherische Öle, die also in keinem Trägeröl verdünnt sind, dürfen niemals!!! direkt auf die Haut aufgetragen werden.
Es gibt durchaus kontraindizierte Öle, die man auf keinen Fall in der Säuglingsbehandlung einsetzten sollte, da es hier zu Atemdepressionen kommen kann. Insofern gehört im Vorfeld der Anwendung eines ätherischen Öls immer erste eine Beratung bzw. eine Literaturempfehlung.

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 09.07.2012

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.