Frage: toxoplasmose kontrolle

hallo dr. bluni, bei der blutabnahme in der 9 ssw wurde festgestellt, dass ich toxoplasmosenegativ bin. meine frauenärztin hat damals nichts dazu gesagt und mich auch über ernährung speziell nicht aufgeklärt aber hab dann eben selbst rausgefunden vorsicht bei rohen sachen etc..allerdings wusste ich bei sachen wir z.b mettwurst schlicht und ergreifend einfach nicht das´die roh ist. und gerade die hab ich in massen gegessen. hatte auch mal drei tage kopfweh, schlappheit und halsschmerzen udn durchfall wenn auch leicht.. und jetzt mach ich mir natürlich sorgen hatte gestern blutentnahme aber die sprechstundnehilfe meinte toxoplasmose wird nicht nochmal getestet.. gibts nach der geburt nochmal so einen test?? danke schonmal! liebe grüße

Mitglied inaktiv - 12.11.2010, 15:43



Antwort auf: toxoplasmose kontrolle

Hallo, hat die Schwangere einen negativen Toxoplasmosetiter (IgG & IgM negativ), weil sie wohl nie eine Auseinandersetzung mit dem Erreger hatte und damit keinen Schutz, so wird von einigen Laborexperten empfohlen, sich nicht nur um so mehr an die Empfehlungen zur Vermeidung einer Infektion zu halten, sondern diesen Titer nach etwa 4-8 Wochen nochmals kontrollieren zu lassen, da sie sich ja theoretisch in der Zwischenzeit infiziert haben könnte es dann meist noch früh für eine antibiotische Behandlung wäre, um Folgen für das Ungeborene zu vermeiden. Dabei reicht zunächst die Bestimmung des IgG völlig aus. Hat die Patientin einen positiven Titer (IgG positiv, aber IgM negativ), sprich Schutz (es fand in der Vergangenheit irgendwann mal eine Auseinandersetzung mit den Erregern statt), muss dieses nicht mehr kontrolliert werden. Für das Jahr 2015 wurden dem Robert-Koch-Institut 14 Fälle von konnataler (um den Zeitpunkt der Geburt) Toxoplasmose gemeldet. Das bedeutet, dass bei 737.000 Geburten im Jahr 2015 die Toxoplasmoseerkrankung des Kindes bei Geburt bei nur etwa 1 von 52.642 Geburten zu erwarten ist. Für Toxoplasmose-negative Schwangere gilt: - Kein Genuss von rohem oder blutigem Fleisch (Beefsteak, Tartar). - Kein Kontakt mit Katzenkot und Katzenkistchen (außer mit Gummihandschuhen). -Junge Kätzchen meiden (diese scheiden besonders viele Parasiten aus). - Die Katze soll, wenn möglich, nicht draußen jagen gehen. Auch der Katze soll nur gekochtes Fleisch gefüttert werden. Das Katzenkistchen mit heißem Wasser desinfizieren. -Bei Gartenarbeit Handschuhe tragen, Hände von Augen, Nase und Mund fernhalten und anschließend gut abwaschen. Sowohl im Garten als auch in Sandkästen von Kindern findet sich häufig Katzenkot. - Beim Zubereiten von rohem Fleisch Augen, Nase oder Mund mit den Händen möglichst nicht berühren. Hände anschließend gut abwaschen. Rohes Obst und Gemüse immer gut abwaschen. Abgetötet werden die Erreger durch Braten oder Pasteurisieren. Bei einer Temperatur von 67 Grad Celsius sterben auch Dauerstadien in Gewebszysten innerhalb von 1-2 Minuten ab. Das Tieffrieren hat zwar auch einen abtötenden Effekt, dieses alleine reicht jedoch nicht aus, das gefrierresistente Stämme vorkommen. Aus diesem Grund sollte Fleisch mindestens acht Stunden bei -20 C durchgefroren sein, um eine Abtötung der Toxoplasmen zu erreichen. Eine Impfung oder bewusste Infektion ist nicht möglich. Weitere Informationen erhalten Sie beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mit einem Merkblatt zur Toxoplasmose unter der Adresse http://www.bfr.bund.de/cm/238/verbrauchertipps_schutz_vor_toxoplasmose.pdf (Zuletzt abgerufen:23.9.2018) VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 12.11.2010



Antwort auf: toxoplasmose kontrolle

hallo, wenn du toxo negativ bist, dann wird eine wiederholung des tests alle 8-10 wochen empfohlen (robert koch institut). also, einfach darauf bestehen oder bei der hausärztin machen lassen. obwohl ich es so kenne, das der test bei toxo-negativ bei den blutabnahmen nach rücksprache mit der schwangeren durchgeführt werden. das kopfweh, schlapp etc. kann auch ein ganz normaler kurzer infekt gewesen sein, was bei dem wetter ja momantan normal ist. zu deiner beruhigung würde ich zeitnah einen test machen. lg und alles gute claudia & ben & mausi inside

Mitglied inaktiv - 12.11.2010, 21:27



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kontrolle Toxoplasmose - IgG-Bestimmung ausreichend

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, da ich in der 19. SSW und leider nicht gegen Toxoplasmose immun bin, habe ich in der letzten Woche eine erneute Antikörperbestimmung durchführen lassen. Leider wurde durch das Labor nur der IgG (war wieder negativ), nicht aber der IgM erfasst. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt allerdings auf seiner Internetseite, ...


Toxoplasmose Kontrolle zum Ende der Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr.Bluni, Ich hatte gerade meinen Toxoplasmosetest in der 34.Ssw. Dieser war weiterhin negativ. Allerdings haben wir 2 junge Freigängerkatzen, die ständig Trophäen mit nach Hause bringen. Das Katzenklo mache ich nicht, füttern und streicheln jedoch schon. Außerdem haaren sie gerade so stark, dass ich ständig das Gefühl habe, ...


Toxoplasmose durch anfassen von Stöcken auf der Erde

Ich bin gerade im Park und hier habe ich unter der Decke Stöcke weggemacht, die beim liegen gestört haben. Teilweise waren die auch so halb in der Erde und ich habe die rausgeholt und weggeworfen. Jetzt habe ich mir mit den Fingern über den Mund gefahren. Ich habe es dann sofort bemerkt und mit dem Tshirt drüber gewischt und mir dann den Mund mit W...


Toxoplasmose Übertragung

Sehr geehrter Herr Dr. Karle, können Sie mir evtl beantworten ob Toxopasmose übertragbar wäre, wenn man Hackfleisch anbrät und den (noch kalten) Dampf einatmet? Oder ist eine Übertragung über Luft nicht möglich? Mit freundlichen Grüßen


CMV & Toxoplasmose Kontrolle

Guten Tag Dr. Karle, vor ca. 10 Wochen wurden bei mir sowohl CMV- als auch Toxoplasmose IgG und IgM kontrolliert, alle negativ. Ich würde diese Woche gerne eine erneute Kontrolle durchführen lassen, ich bin nun in der 17. SSW. Welcher Wert wird dazu untersucht, der IgM oder der IgG? Mein Arzt hält leider nicht so viel von den Kontrollen, weshalb...


Toxoplasmose durch Katzenspeichel

Sehr geehrter Herr Dr. Karle, Ich bin in der 18. SSW schwanger und heute bei einer neuen Bekannten zu Besuch gewesen. Sie haben einen 16 Jahre alten Kater, dem ich ohne Überlegen, um es meinem kleinen Sohn zu zeigen, Futter aus der Hand habe "schlecken" lassen. Ich habe vollkommen unüberlegt gehandelt und komplett, weil neue Umgebung usw. verges...


Listeriose/Toxoplasmose/Corona

Lieber Hr. Dr. Karle, ich bin aktuell in der 33. Woche! Wie schlimm wäre eine Ansteckung mit Listeriose, Toxoplasmose (beides war ich vor halben Jahr negativ) oder Corona (Corona hatte ich bereits vor 1 Jahr mit schwerem Verlauf, daher denke ich genug Antikörper- aber es gibt ja auch viele neue Varianten ) Ich habe Sorge da ich vor 1 Woch...


Hauskatzen Gefahr Toxoplasmose?

Hallo, mein Anliegen betrifft unsere Familienkatzen. Wir leben nicht in einer Wohnung, aber in einem Familienhaus und sie leben derzeit bei meiner Schwester (direkt die Tür neben meiner Wohnung). Aus Angst, weil ich nur eine schwammige Antwort bei meiner Ärztin erhalte, dass ich sie einfach vermeiden solle, betrete ich nicht mehr die Wohnung me...


Laborergebnisse Toxoplasmose

Sehr geehrter Dr.Karle,  ich (8 SSW) habe aus dem Labor Ergebnisse bzgl. einer Untersuchung auf Toxoplasmose bekommen. Leider bin ich nicht sicher, ob diese Werte eine ältere, überstandene Infektion und damit eine Immunität bedeuten. Können Sie mir hierbei helfen? Es würde mich sehr beruhigen, da ich zwei Katzen habe. Die Werte: Toxg=58,7 IE/ML...


Toxoplasmose 37. Ssw

Guten Morgen Herr Dr. Karle, ich habe eine Frage an Sie:  Meine Schwiegermutter musste leider schnellstmöglich ihre kleine Katze loswerden, da die Kleine und die Große sich überhaupt nicht verstanden haben. Dementsprechend haben wir nun seit 2 Tagen eine 5 Monate alte Katze. Seit heute befinde ich mich in der 37. Ssw. Da das Baby ja jederze...