Frage: Rindergulasch

Guten Tag,  ich habe für meinen Sohn ( 6 Monate alt in 8 Tagen) babybrei mit rintergulasch gemacht. Ich habe das Fleisch klein geschnitten und 40 Minuten köcheln lassen. Leider war es noch zäh konnte es aber trotzdem pürieren. Durch muss es ja trotzdem gewesen sein oder ? Also es war nichts rotes mehr zu sehen auch wenn es zäh war. 

von Miapuschel am 01.02.2024, 15:16



Antwort auf: Rindergulasch

Hallo Miapuschel ja, das Fleisch war durchgegart. Verschiedene Fleischstücke (auch je nach Größe) haben verschieden lange Garzeiten bis sie (sehr) weich werden. Darum kochen Gulasch, Braten und Co üblicherweise lange, damit das Fleisch schön zart und weich wird. Für Fleischbrei kannst du Rindfleisch oder Schweinefleisch (jeweils magere Fleischstücke wie Steak, Filet oder Schnitzel) vorab schon mal beim Metzger durch den Fleischwolf drehen lassen. Das erleichtert das Garen und Pürieren, da das Fleisch schnell weich garen kann. Huhn und Pute darf der Metzger wegen der Salmonellengefahr nicht in den Fleischwol tun. Das kannst du ggf zuhause mit einem Zerkleinerungsgerät selbst grob hacken oder einfach mit dem Messer klein schneiden. Huhn und Pute garen schnell weich. Zubereitung ist auch im Ofen möglich, z.B. bei Schenkelfleisch. z.B. 300g (grobe Stücke ggf nochmal kleiner schneiden) Putengulasch (aus der Keule) mit etwa 500 ml Wasser weich garen, ca 20 Minuten. hier nochmal ausführlicher/einfachster Fleischbrei: qualitativ hochwertiges Fleisch in Wasser garen/dampfgaren. Dann in einem guten Püriergerät (Multizerkleinerer etc) zermusen. Verwende mageres Muskelfleisch, Schinkenschnitzel, Hühnerbrust, mageres (Hüft-)Steak, Lammhack. Grundrezept GKF-Brei: 100g Gemüse (klein geschnitten) 50g Kartoffeln (klein geschnitten) 20g Fleisch aus dem Fleischwolf alles zusammen in wenig Wasser garen. Das dauert ca 8-10 min. (bei größeren Fleisch-Kartoffelstücken ggf bis zu 20 min. Dann pürieren, etwas abkühlen lassen 2 EL Obstsaft (Vit C-reich) untermischen 1 EL Beikostöl zugeben, umrühren Fleischbrei für den Vorrat: püriertes Fleisch in einen Eiswürfelbehälter füllen und gut verschließen oder in entsprechen anderen, geeigneten, kleinen Boxen/Gläsern verpacken und einfrieren. Bei Bedarf die benötigte Portion entnehmen und unter das restliche Essen mischen. Haltbarkeit bei -18°C ca 2 Monate. 20g Fleisch kommen in eine Gemüsebreiportion von 190g für ein Baby bis zum 8./9. M. Danach werden 30g empfohlen. Grüße Birgit N.  

von Birgit Neumann am 01.02.2024