Frage im Expertenforum Frühgeburt an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch:

motorische Entwicklung

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Kinderarzt und Neonatologe

zur Vita

Frage: motorische Entwicklung

Merline71

Sehr geehrter Herr Prof. Jorch, unser Sohn wurde in der 34+0 SSW geboren und hatte ausser leichten Anpassungsstörungen ( 1 Tag Beatmung) keine nennenswerten Probleme. Aktuell ist er 35 korrigierte Wochen alt. Unsere Kinderärztin ist sehr gründlich und bestellt uns immer auch zwischen den regulären U´s ein, um die gesamte Entwicklung zu überprüfen. Nun hat sie festgestellt, dass er eine Rumpfhypotonie hätte und von sich aus nicht in den Sitz gelangt und uns 10 x Krankengymnastik (1x wöchentlich) nach Bobath oder Vojta verschrieben. Die Krankengymnastin meinte dann sogar, dass unser Sohn dringend zweimal wöchentlich Behandlungen nach Vojta benötigen würde. Ich finde jedoch die Entwicklung gemessen an der Frühgeburt gar nicht so auffällig und da weder mein Mann noch ich sehr athletisch sind, kann das auch Vererbung sein. Seine Motorik ist derzeit: drehen auf den Bauch und zurück perfekt, herumrollen, durch ziehen und schieben fortbewegen (knapp vor dem Robben), Unterarmstütz, teilweise Vierfüsslerstand und wippen (aber nicht lange), Kopf in Rückenlage anheben, Füsse in den Mund nehmen. Er sitzt und krabbelt halt noch nicht, zieht sich nicht hoch, aber muss er das denn schon? Halten Sie die Krankengymnastik 2x wöchentlich auch für unbedingt erforderlich oder könnten wir ihm nicht einfach noch etwas Zeit geben? Wenn ja, welche Richtung würden Sie uns denn empfehlen, Bobath oder Vojta? Vielen Dank für Ihre Einschätzung! Mit freundlichen Grüssen Merline


Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Hinsetzen erwarte ich erst mit 9 Monaten, Krabbeln mit 10 Monaten. Ihr Kind ist 8 Monate alt (35 Wochen). Von diesem Befund her allein kann die Indikation zur Physiotherapie nicht begründet werden. Vielleicht haben aber Ihre Experten mehr gesehen als Sie mir mitteilen können.


Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ich kann natürlich nur Ihre Angaben zur Grundlage einer Bewertung machen. Danach hätten Sie recht mit Ihrer Einschätzung, dass Ihr Kind mit etwa 8 Monaten korrigiertem Alter altergemäß entwickelt ist. Sitzen ist mit 9 Monaten, Krabbeln mit 10 Monaten angesagt. Ob Vojta, Bobath oder andere Methoden ist eine Frage der persönlichen Spezialisierung der jeweiligen Physiotherapeutin.


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

hallo prof. jorch, mein sohn ist jetzt 6 monate und eine woche alt(geboren 35+5) mit saugglocke nach langzeittokolyse. er ist insgesamt ein aufgewecktes kerlchen, was bisher alle meilensteine zeitgerecht erreicht hat. allerdings dreht er sich bisher nur auf die seite und noch nicht komplett herum. weder unsere kinderärztin noch die frühförderstel ...

Hallo Prof.Jorch! Mein kleiner Sohn ist jetzt knapp 21 Wochen, korrigiert 16 Wochen und ich mache mir ständig Sorgen um seine Entwicklung. Er ist ein aufgewecktes Kind. Brabbelt, quietscht, lacht den ganzen Tag und lächelt jeden an. Interessiert fixiert er Menschen und Gegenstände und folgt ihnen mit Kopf und Augen. Hält man ihm Gegenstände ode ...

Hallo Prof. Jorch! Ich mache mir Sorgen um die motorische Entwicklung meines Sohnes. er ist jetzt genau neun Monate alt, korrigiert erst 8 (wurde 5 Wochen zu früh geboren. Mit unkorrigiert 51/2 Monaten drehte er sich vom Rücken auf den Bauch, einen Monat später auch umgekehrt. Seitdem rollt er in einem "Affenzahn" durch die Wohnung. Zusammen m ...

Hallo Herr Prof. Jorch, meine Tochter ist nun ca. 6 Monate (korrigiert 4 Monate ) alt und ich hatte gestern den ersten Termin im SPZ zur Krankengymnastik. Dort wurde festgestellt, daß meine Tochter wohl etwas bequem bzw. bewegungsfaul ist. zb. liegt sie auf dem Bauch und macht keine Bewegungen oder will sich einfach nicht zur Seite drehen. Die ...

Hallo Herr Prof. Jorch, meine Tochter ist fast 12 Monate alt (korrigiert 10 Monate) und robbt jetzt schon seit mindestens 6 Wochen in der Wohnung rum. Allerdings krabbelt sie gar nicht und mit dem Sitzen klappt es auch gar nicht. Bis zu welchem Alter sollten die Babys denn frei sitzen bzw. auch krabbeln können? Ich sehe in den Pekipgruppen, dass ...

Lieber Prof. Dr. G. Jorch ich habe noch eine Fage wegen der motorischen Entwicklung. Mein Sohn korr. 9 Monate kann inzwischen robben sich überall hochziehen und stehen und sich dann stehend fortbewegen, nat. nur wenn er sich dann festhält, aber er kommt noch nicht von selbst ins sitzen.Nur wenn wir ihn hinsetzen bleibt er eine Weile sitzen und dann ...

guten morgen ... mich würde ihre Meinung zur Entwicklung meines Sohnes interessieren.philip wird am 14.10 unkorrigiert 9 monate ... ich bin eigentlich mit seiner entwicklung hoch zufrieden, lasse mich aber schnell mal verunsichern . unser sohn dreht sich seit dem sechsten monat von rücken auf bauchlage, und wider zurück er dreht sich um seine eige ...

Hallo, mein Sohn wurde wegen Blasensprung in der 35.SSW geholt und bekam kurzzeitig für 10 Stunden Sauerstoff. Sonst war alles i.O. Er ist jetzt 10,5 Monate und ich mache mir Sorgen wegen seiner motorischen Entwicklung. Er robbt zwar seit etwa 1 Monat, aber er kann sich nicht selbst hinsetzen oder gar krabbeln. Ist er entwicklungsverzögert? Der ...

Hallo:) Ich bin nicht sicher ob die Frage hier her gehört oder zum "normalen" Kinderarzt. Mein Sohn wurde in der 33+5 ssw per Notkaiserschnitt geboren weil ich ein ausgeprägtes HELLP hatte. Eckdaten: 1900g, 45cm und Kopfumfang 30cm. Er hat am Anfang Hilfe beim atmen gebraucht und hat auch nur seehr schleppend zugenommen. Es gab auch deshalb ( ...

Guten Morgen! Meine Tochter ist in 37+5 per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen. Sie wog 2160g, war 45cm groß und ihr Kopfumfang war 32cm. Grund des Kaiserschnitt war pathologischer Doppler und frustane Einleitung (7Tage lang). Sie war nach der Geburt ein paar Tage auf der Intensivstation und brauchte 2 Stunden lang die CPAP Beatmungsuntersü ...