Beikost und HA-Milch bei Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch Frage an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch Kinderarzt und Neonatologe

Frage: Beikost und HA-Milch bei Frühchen

Lieber Herr Prof. Jorch, meine beiden Zwillinge sind in 36+0 am 19.4.10 geboren, also jetzt unkorrigiert gut 5 Monate alt. Würden Sie jetzt bereits Beikost einführen? Laut KIA hätte ich schon im 4. Monat beginnen sollen, ich wollte aber noch warten. Und kann ich nun auch problemlos von HA auf normale 1er Milch umstellen? Von seiten der Allergieprävention geht das ja, ich frage mich nur, ob diese HA-Nahrung mit dem besser aufgeschlossenen Eiweiss für Frühchen-Mägen verträglicher ist? Vielen Dank für Ihre Mühe! Princess

Mitglied inaktiv - 29.09.2010, 16:51



Antwort auf: Beikost und HA-Milch bei Frühchen

Ernährungsphysiologisch würde es auch funktionieren, wenn die Beikost erst mit 12 Monaten käme, da den modernen Milchen Vitamine und Spurenelemente zugesetzt sind. 6 Monate ist aber ein guter Kompromiß. 4 Monate werden auch von vielen Säuglingen vertragen. Die verschiedenen Empfehlungen stellen meistens einen Kompromiß aus theoretischen Überlegungen und Interessen der Ernährungsindutrie dar. Tatsächlich ist aber die Spanne dessen, was ein Säugling ohne Gesundheitsnachteile verträgt, viel größer.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 03.10.2010



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Immunsystem spätes Frühchen

Liebes Frühchen-Team, Mein Sohn wurde Ende November als spätes Frühchen bei 35+1 geboren. Trotz geringem Gewicht von knapp 2400 Gramm hat er sich von Anfang an gut geschlagen. Einige Tage Überwachung mit Wärmebettchen, Monitor, Gelbsucht, aber z.B. keinerlei Probleme mit der Atmung. Er bekommt von Anfang an Muttermilch, hat toll zugelegt, ist...


Ist mein Baby noch ein Frühchen

Guten Tag. Mein Sohn ist bei 36+6 zur Welt gekommen. Jetzt stellt sich mit die Frage, ob er noch eine Frühgeburt war oder nicht.


Stillen vom Frühchen

Guten Tag, Meine Tochter kam unerwartet bei 33+6 vor zwei Wochen auf die Welt. Anfangs benötigte sie cpap, dann kurz high flow, jetzt nichts mehr zum atmen. Sie schafft mittlerweile fast immer ihre Flasche zu trinken und muss kaum sondiert werden. Ansonsten schläft sie sehr viel. Ich Pumpe seit Anfang an Muttermilch ab und es ist mehr als genug M...


Bradykardien bei frühchen

Hallo liebes Ärzteteam , Mein kleiner kam 5 Wochen zu früh , seitdem 2 Tag leidet er vereinzeln unter Bradykardien im Ruhezustand dann geht der Puls auf 70 Max. 68 runter und er leuder häufiger unter Bradykardien , wenn ich ihm die Flasche gebe. Wir sind schon 2 Wochen im kh er ist jetzt bei 37,5.ET wäre der 3.3.23 gewesen . Er hat nur Bradykardi...


Gewichtszunahme frühchen

Guten Tag, Mein Sohn kam bei 34+0 zur Welt mit 2 kg und ist nun vier Wochen alt. Er war zwei Wochen im Krankenhaus. Nun wurde uns nicht gesagt, wie viel er in etwa pro Woche zulegen sollte. Letzte Woche waren es nur 170 Gramm. Reicht das? Was sind die Richtlinien bei Frühchen?


Frühchen zu dick- Familienhebamme

unser Baby kam bei 34+6 mit 45 cm und 2,1 kg zur Welt. Nach 6 Wochen fing Sie an kräfig zu spucken. die mir zugeteilte frühe Hilfe, hatte keine andere Idee als den Kinderarzt um Hilfe zu holen. Nun war ich endlich beim Kinderarzt.Sie hat nach 13 Wochen ihr Gewicht auf 5,9 kg erhöht. Zu viel. Daher auch das spucken. Daher bekam ich den Vorschlag ...


Frühchen und wickeln + trinken

Guten Abend Meine Tochter wurde bei 34+1 geboren und ist nun 2 Wochen alt. Das wickeln ist total schwierig. Sie lässt sich durch nichts beruhigen oder ablenken. Sie ist dann total hektisch und kommt gar nicht zur Ruhe. Sie ist dann immer so aufgebracht das sie Schluckauf bekommt und die Milch wieder hochkommt. Sie strampelt und zieht sich zusam...


Langzeitfolgen Frühchen

Sehr geehrtes Ärzteteam, vielen Dank, dass mein Mann und ich hier unsere Fragen an Sie richten dürfen. Ich muss leider weiter ausholen. Unser Frühchen kam Ende letzten Jahres bei SSW 32+3 per sekundärer Secto mit knapp 2kg Geburtsgewicht auf die Welt (im ersten Krankenhaus wurde eine Appendizitis nicht erkannt, nach Verlegung direkt OP mit nur ei...


Frühchen nun als Baby immer krank

Guten Tag! Meine Tochter wurde bei 33+6 geboren wegen Präeklampsie. Bei Geburt 2 Kilo, mittlerweile gut aufgeholt, motorisch fit, 10 Monate alt. Sie wurde und wird gestillt. Leider ist es nun so, dass sie immer krank ist mit Erkältung, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, etc. Ihr Bruder ist zweieinhalb und wir sind in diversen Gruppen, wo Kinder...


Frühchen im Ausland

Hallo liebes Ärzteteam, leider ist mein Bruder Vater eines kleinen Frühchens 34. SSW im Ausland geworden. Es kam mit fast 2000g auf die Welt und lag für 3 Tage mit Sauerstoff auf der Intensivstation. Eine Frühchenstation gibt es in diesem Land nicht, die Bedingungen sind sehr schlecht, es kam ohne Überwachung zur Mutter ins Zimmer. Die Fütterung ge...