Frage: Angst vor Frühgeburt

Hallo, bin jetzt in der 33SSW und bei meinem letztem FA Besuch war auf dem CTG leichte Wehentätigkeit zu beobachten und der Muttermund hat sich auf die1/2 verkürzt,aber meine FÄ ist nicht weiter darauf eingegangen!Kein Magnesium oder ähnliches! Habe meine Zwillinge vor 4Jahren in der 35 SSW spontan entbunden (auch da vorzeitige Wehen ab der 31 SSW )und beide hatten erhebliche Schwierigkeiten,was aber auch an dem Dünndarmvolvulus und der Mukoviszidose beider Kinder lag! Meine FÄ meint der Kleine sei schon recht groß mit ca45 cm und ca 2300g ! Mehr hat sie nicht gesagt! Was passiert wenn der Kleine jetzt schon geboren wird??Wäre das sehr schlimm? Lunge,u.s.w?? Bei meinen Zwillingen war es sehr schlimm,beide 3 Op,s 2 monate Intensiv die ganzen Schläuche ,will das nicht noch mal erleben müssen . Bin total verunsichert durch das (nicht) Verhalten meiner FÄ da meine Neigung zu vorzeitigen Wehen bekannt ist ,und es ja auf dem CTG deutlich zu erkennen war! Ganz lieben Dank für euere Antworten Gruß Ivonne

Mitglied inaktiv - 15.04.2004, 10:52



Antwort auf: Angst vor Frühgeburt

Die Komplikationen bei Ihren Zwillingen wurden ja ganz offensichtlich durch die Mukoviszidose verursacht und nicht durch die Frühgeburt. Mit bereits vollendeten 32 SSW sind Sie ja aus der Hauptrisikozone heraus. Offensichtlich schätzt Ihr Frauenarzt die Situation nicht als Bedrohlich ein.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 19.04.2004



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Angst vor Frühgeburt !

Hallo ! Ich habe am 30.01.03 in der 21.SSW mein Kind durch eine Chromosomenstörung verloren. Da ich meine Regel 15.03.03 schon wieder bekam wollte ich nicht länger mit einer erneuten Schwangerschaft warten. Es hat auch gleich geklappt und nun bin ich in der 25.SSW. Nun habe ich bedenken das es evtl.eine Frühgeburt werden könnte. Es war ja eine ...


Zweiter Kinderwunsch-Angst vor erneuter Frühgeburt

Wie hoch ist das Risiko bei einer zweiten Schwangerschaft erneut eine Frühgeburt auf die Welt zu bringen? Mein Sohn ist 2 Jahre alt, in der 30. SSH zur Welt gekommen, wir haben Glück gehabt, super top fit, keine Defizite aufzuweisen in der Entwicklung! Ich habe schreckliche Angst, wieder ein Früchchen zu bekommen; zähle zu den Risiko-Kandidatinnnen...


Angst vor frühgeburt

hallo ihr lieben, ich bin in der 27 SSW und habe seid 4-5 wochen ständig wehen schon. bekomme Wehenhemmer tabletten die ich drei mal täglich nehmen muß. ich bin jemand der einen sehr schwachen kreislauf hat und deswegen mit den tabletten nicht so gut klarkommt deswegen darf ich nur alle 8 std eine halbe nehmen.auf dem CTG beim doc sind immer nur s...


Angst vor Frühgeburt

Ich bin jetzt in der 32SSW, seit Beginn der Schwangerschaft habe ich Probleme mit einer bakteriellen Infektion in der Scheide! Vagiflor und Vagihex baben nichts genutzt, auch das Antibiotika zeigte keinen Nutzen. Mein FA schickte schon mehrmals einen Abstrich zur Untersuchung ins Labor, wobei sich herausstellte, dass es Gardawella-Streptokokken (od...


Angst vor Frühgeburt

Hatte gestern in 34+4 SSW eine Doppler Sono und dabei kamen schlechte Werte zum Vorschein. Meine GM-Durchblutung sei pathogen (A.uterina li: PI 1,25 RI 0,67 mit notching; A. uterina re:PI 0,95 RI 0,59 mit notching) Die A. umbilicalis und Cerebri media seien noch normal. Nehme seit der 15.SSW 2,5 mg Bisoprolol (1/2-0-1/2),diese soll ich jetzt abs...


Infektionsabstrich - Angst vor erneuter Frühgeburt

Leider sind meine Zwillinge in der 23. SSW aufgrund einer Frühgeburt verstorben. Nun wollen wir es wieder versuchen. Da immer eine Infektion im Verdacht war, die zur Frühgeburt führte, habe ich nun Angst, dass es wieder passieren könnte. Im Vaginalabstrich wurden nun reichlich Streptokokken der Gruppe B und reichlich Escherichia coli gefunden. Död...


Zweites Kind: Angst vor einer Frühgeburt

Hallo Herr oder Frau Doktor, ich bin mit unserem zweiten Wunschkind schwanger. Unser Erstgeborener (2018) kam in der 29. Woche zur Welt wegen einem Blasensprung. Es ging ihm nicht gut, inzwischen ist aber alles in Ordnung und wir sind sehr froh und dankbar dafür. Ich bin nun wieder schwanger, aktuell in der 22. Woche. Mein Problem ist, dass i...


Angst vor Frühgeburt unter Antidepressivatherapie in der SS

Hallo, Ich muss auf Grund von Depressionen und Angststörung in der Schwangerschaft Mirtazapin 30 mg einnehmen. Nun habe ich endlich die 24 SSW erreicht und bin etwas ruhiger was die Angst vor einer Frühgeburt angeht. Hätte mein Baby denn auf Grund des Antidepressivas mehr Probleme als andere Frühchen? Und wäre die Überlebenchance geringer? ...


Angst vor Frühgeburt

Hallo, ich habe schon seit mehreren Wochen Angst vor einer Frühgeburt, weil mein Bauch oft hart wird. Im CTG wurden Wehen ausgeschlossen. Gestern aber habe ich beim Spazieren gehen einen dauerhaft harten Bauch gehabt mit Ziehen und konnte stellenweise nicht mehr weiterlaufen. Ist das normal? Bin jetzt 25+3. Ab wann kann das Kind zur Welt kommen...


GBH verkürzt Angst vor Frühgeburt

Bei mir wurde bei 33+2 eine Verkürzung des GBH auf ca. 2,8cm und am CTG eine leichte Wehe (von mir unbemerkt) festgestellt. Muttermund weich, aber geschlossen, Kopf BE und ph-Wert 4,4. Ansonsten komplikationslose Schwangerschaft bisher mit keinerlei Wehwehchen. Ärztin sagte Hausarbeiten deligieren und alles einfach ruhiger angehen lassen, all...