Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von wassermann63 am 25.08.2007, 20:48 Uhr

was ist wichtiger? Das Nachbarskind nicht zu verschrecken

oder dem eigenen Kind Ungemach ersparen?

Ich denke, es ist für alle Beteiligten das beste, wenn du die Vorreiterrolle in den "diplomatischen Bemühungen" um (Besitztum)geregeltes Spielen übernimmst.

Im Italienischen sagt man in solchen Fällen: klare Abmachungen, lange Freundschaft ;-)

Im Interesse deiner Kleinen, denn sie kann sich beim besten Willen einer Sechsjährigen gegenüber nicht durchsetzen. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Und ein ungutes Gefühl beim Spielen im eigenen Garten sollte sie nun wirklich nicht haben dürfen.

Sprich mit den anderen Mädchen und/oder deren Eltern, bevor da Gewohnheiten einreißen, die du nur schwerlichst wieder umkehren kannst.

LG
JAcky

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.