Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Astrid18 am 18.04.2008, 9:08 Uhr

@ViktoriaFranziska

Vielleicht klammerst Du Dich zu sehr an Eure Essenszeiten? Du hast unten geschrieben, dass Dein Sohn um 11 Uhr sein Frühstück gegessen hat. Ist doch prima, dass er von alleine mit dem Essen angefangen hat. Mach Dir mal weniger Stress und notfalls lass sein Essen stehen. Vielleicht isst er es später. Auch warme Speisen kann man kalt essen.

Vielleicht entwickelt er einen eigenen Rhythmus?

Mit Zwang erreicht man nichts, nur noch größere Essprobleme.

Tja, und wenn es ihn schmutzige Finger ekeln, lege ihm immer einen feuchten Waschlappen neben den Teller. Dann kann er sich selbst die Hände sauber machen.

 
2 Antworten:

Re: @ViktoriaFranziska - Nachtrag

Antwort von Astrid18 am 18.04.2008, 9:23 Uhr

Meine Tochter ist auch zeitweise eine schlechte Esserin, und dann gibt es Phasen, in denen sie sehr gut isst. Ich habe schon oft ihr Essen wegwerfen müssen. Ich finde das zwar nicht toll, aber Du kannst und willst ein Kind ja nicht zum Essen zwingen, wenn es einfach keinen Hunger hat.

Bevor ich dann das Essen wegwerfe, frage ich noch mal nach, ob sie es nicht doch möchte. Dann kommt es kommentarlos in den Müll, oder ich esse es.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ViktoriaFranziska - Nachtrag

Antwort von ViktoriaFranziska am 22.04.2008, 14:56 Uhr

Hallo!! Ich zwinge ihn nicht zum essen, um gottes willen. wenn er nicht will dann nicht. Ich finde es auch toll das er es dann später isst.

Ich danke aber noch mal allen die mir geschrieben haben. ich denke er ist wirklich eifersüchtig. ich betütel ihn jetzt mehr, so das er merkt ich hab ihn immer noch lieb. das sage ich ihm auch ständig und er sagt es dann auch zu mir.
Also nochmal DANKE

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.