Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von himbeer am 08.07.2006, 14:33 Uhr

Ins Auto

Hallo,
ich habe eine Bekannte, die ein sehr liebes 2,5 Jahre altes Mädchen hat. Allerdings wird die Kleine ununterbrochen gegängelt. Tu dies nicht, mach das nicht, pass auf, etc. Und wenn sie mal nicht pariert heißt es: Du kommst ins Auto! Ich fand das immer einen blöden Spruch, aber jetzt hab ich gesehen, dass die das tatsächlich macht! Zerrt das heulende Kind ins Auto, in den Kindersitz, macht sie fest und Auto zu und fertig! Sagt mal, wie krank ist die denn? Mein Sohn ist erst 10 Monate alt, ich kann bei Erziehungsfragen noch nicht mitreden, aber diese Auto-sache schockt mich. Wie findet ihr das?

 
21 Antworten:

Re: Ins Auto

Antwort von suermel am 08.07.2006, 14:44 Uhr

puhuuuaaa das ist ja krass!
hmm ist doch misshandling s ist doch jetz so heiss im Auto!
das gäbe für mich kein pardon
ich würde

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Total asozial!!!

Antwort von Andeg75 am 08.07.2006, 14:46 Uhr

Sorry für meine Wortwahl! Aber sowas kotzt mich an! Solche Leute schicken ihr Kind auch in den Keller oder erfinden irgendwelche bösen Männer die kommen und das Kind holen!
Ich finde das ganz Schrecklich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von Schokoladenkuchen am 08.07.2006, 16:17 Uhr

Wieso hast Du nichts dagegen gesagt?!

Was ist denn das überhaupt für eine sinnlose Bestrafung? Auf Ideen kommen die Leute *wunder* Und wie lange muss das Mädel dort hocken?!
Bei diesen Temperaturen würde ich die Polizei holen.

LG Nicki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von Mermax am 08.07.2006, 16:29 Uhr

Hallo, also so etwas hab ich auch noch nicht gehört!!! Das ist ja schon Kindesmißhandlung! An Deiner Stelle würde ich mal vorsichtig ein Gespräch mit der Frau suchen, dass hat mit Kindererziehung nichts zu tun, sondern das Gegenteil ist der Fall, dass Kind bekommt ja eine Phobie! Ein nettes Erziehungs-Ratgeber-Buch als Geschenk wäre auch eine Idee. Versuch Dein Glück schon aus Liebe zu Kindern...! LG Mermax

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von himbeer am 08.07.2006, 16:48 Uhr

"gesehen" war wohl die falsche Wortwahl. Man hat es mir berichtet, dass es so war. Ich war selbst nicht dabei. Bei den Androhungen allerdings schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von Hinze am 08.07.2006, 17:28 Uhr

Was macht die "gute" Frau, wenn sie mal mit dem Kind Auto fahren muss ?? Die Kleine wird ja damit unendlich gequält. Ich würde der Bekannten sagen, das sie mit der Frau reden muss!!! Wenn nicht würde ich beim Jugendamt nachfragen, wie das zu handhaben ist.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von ny152 am 08.07.2006, 18:10 Uhr

daneben!
und der schuss geht nach hinten los. ihr kind wird durch solche maßnahmen und gängeleien schwierig, kompliziert, trotzig und anstrengend.
da ist der mutter-tochter-streit auf jahre ja schon vorprogrammiert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von phifeha am 08.07.2006, 18:27 Uhr

weiss net was die anderen geschrieben haben..whrscheinlich ähnlich wie ich...

ich bin schokiert...

das es imemr noch so ne strafe gibt, wie ich sperr dich in den keller oder auf den dachboden oder wie halt hier ins auto...

davon mal abgesehen...bei den aussentempis auch net ganz ungefährlich...

rede ihr unbedingt ins gewissen, das sowas auch anderst geht...schick sie zur familenberatung..denn die ist denke ich schon angebracht..wenn sie das net tut...tut mir leid*prügeltmich* dann wäre für mich der nä gang zum jugendamt,..denn so kann man mit einem kind egal wie alt net umgehen!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von eumeline am 08.07.2006, 20:39 Uhr

Ich fasse es nicht...also auf die Idee bin ich auch noch nie gekommen...

Hm. und ICH mache mir nen Kopf, wenn mein Sohn beim Einkaufen o.ä. FREIWILLIG im Auto sitzenbleiben will (wegen der Temperaturen mache ihc mir nen Kopf!). Gestern habe ich ihn unter lautem Protest AUS dem Auto gezerrt, weil ich ihn nicht mal 5 Minuten sitzen lassen wollte, weil ich Angst hatte, die Leute drumrum kommen auf dumme Gedanken...

Tststs...also ich würde, wenn ich so eine Drohung mitkriege, schon was sagen, denke ich. Das find ich völlig daneben und total unzusammenhängend, wie soll das Kind daraus erkennen, was es falsch macht???

*kopfschüttel*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von Nr.6 am 08.07.2006, 21:32 Uhr

Hallo,
ich bin ab und zu stille Leserin in diesem Forum. Als ich deinen Beitrag las, standen mir die Haare zu Berge!
Ein 2,5 jähriges Kind in das Auto sperren und dann auch noch auf dem Kindersitz festschallen, gleicht einer Fesslung von Kindern, welche wirklich zu Kindesmisshandlung gezählt wird! Wahrscheinlich ist die Mutter völlig überfordert und benötigt Hilfe! Jedenfalls können sich aus solchen überzogenen Sanktionen massive Verhaltensschwierigkeiten entwickeln, die sich dann vor allem im Kindergartenalter oder spätestens in der Schule bemerkbar machen.
Selbstbewusst und stark wird das Kind so nicht. Gebrochen wird es und ängstlich oder übermäßig wütend und was noch schlimmer sein könnte, dass sie es mal ebenso mit Kleineren und Schwächeren verfährt ... Also unbedingt darauf ansprechen und Hilfe anbieten...
Liebe Grüße!
Carmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist ja das ALLERLETZTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von kaempferin am 08.07.2006, 22:35 Uhr

Hallo himbeer,

tut mir leid, aber da MUSSTE ich jetzt einmal schreien!!!

Du hast schon recht - WIIIEEE KRANK ist DAS DENN?!?!
Ein noch sooo kleines Kind "so" zu "bestrafen" - das ist Kindesmisshandlung in Reinkultur - bei DEN Temperaturen momentan!!!

Wie lange muss die Kleine denn dann im Auto verharren??? Und wo geht die Mutter dann einstweilen hin?

Da würde ich schnurstraks zur Polizei gehen und das dem Kinderschutzbund melden und diese "Bekannte" wäre somit für mich einfürallemal gestorben!
Tut mir leid... jemand, der sein kleines Kind sooo dermaßen unmenschlich behandelt, den brauche ich nicht!!!

Und warum solltest DU bei Erziehungsfragen noch nicht mitreden können, NUR weil DEIN Sohn erst 10 Monate alt ist??? Aber Deine "Bekannte" kann's dann, wie?! Da hört sich doch alles auf!

Gruß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von suermel am 08.07.2006, 22:59 Uhr

mit der Frau reden und Ihr sagen
das sie eine fachrechte hilfe braucht
und ihr sagen das es misshandlung ist und das du diem Kind zu liebe die Polzei einschaltest wenn das nochmals vorkommt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist ja das ALLERLETZTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Malin78 am 09.07.2006, 10:08 Uhr

Informiere das Jugendamt! Sonst heißt es nachher, wenn wirklich was passiert, warum hat denn keiner was getan?
Habe gerade letztens eine Artikel darüber gelesen... Ich meine mich zu erinnern, dass dort auch stand es sei "gesetzlich verboten". Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ist es allemal. Bei diesen Temeraturen draußen kann ein Auto innerhalb von 3-5 Minuten einen Innentemeratur von 50 Grad erreichen. Kreislaufschwäche, Atemstillstand etc können die Folge sein.
Von dem gesundheitlichen Risiken mal ganz abgesehen... Meiner Meinung nach ist das eine Mißhandlung der kleinen Kinderseele. Ich finde das schon schlimm, wenn Leute ihr Auto tanken, dann reingehen zum bezahlen und ihr Kind im Auto sitzen lassen!

Lg Malin mit Madeleine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von himbeer am 09.07.2006, 10:24 Uhr

für den Zuspruch. Ich bin mit meinem Mann übereingekommen, dass wir sie darauf ansprechen, wenn wieder diese unsinnige Drohung kommt und zwar massiv.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Asozial und unverantwortlich!

Antwort von Chrisul am 09.07.2006, 10:36 Uhr

Das ist echt grausam!!

Sollte ich so etwas sehen, würde ich bei den Temperaturen keine 5 Minuten warten wenn ich ein schreiendes Kind im eingeschlossenen Wagen sehe und kein Erwachsener in der Nähe ist - SOFORT die Polizei rufen .

Wenn Deine Bekannte (ich würde sie auf den Mond schiessen) es noch nicht weiss:

Kinder im Auto zu lassen kann mit einem Bußgeld von ca. 1500 EURO geahndet werden und das finde ich auch gut so.

KEIN KIND gehört eingeschlossen ist Auto und die Mutter geht mal eben einkaufen oder so!!!!!!!!!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinem Kind und bloß nicht nachmachen!!!!

Schönen Sonntag noch
Ulrike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist ja das ALLERLETZTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von kaempferin am 09.07.2006, 10:53 Uhr

Ganz egal, ob man im Auto (kleine) Kinder oder Tiere (einen Hund z.B.) LÄNGER(!!!)/LANGE(!!!) allein lässt, ist das Folter -

1.) wie gesagt, bei DIESEN momentanen Temperaturen

und

2.) auch sonst! Die könnten u.U. einen Schock bekommen und denken, dass die Mutter/die Eltern/Frauchen/Herrchen überhaupt nicht mehr kommen.

Finde es einfach eine Dreckigkeit sondergleichen, wenn mit LEBEWESEN - ganz egal, ob mit (KLEIN!)kindern oder Tieren SO umgegangen wird! Denn beide können nicht einfach mal die Türe öffnen, Bescheid sagen, geschweige denn, aussteigen! Auch ein 2jähriges Kind, welches vielleicht gerade mal EIN BISSCHEN SPRICHT, kann da absolut gar nichts machen!

Also sollte ich es jeweils erleben, dass in einem Auto ein (Klein)kind herzzerreißend und verzweifelt weint und kreischt oder ein Hund herzzerreißend und verzweifelt jault, dann würde ich das aber - ohne zu zögern - melden! Entweder erst in den Laden/Supermarkt rein - oder am allerbesten gleich zur Polizei!

Habe 2 solcher Fälle schon erlebt: Beim 1. war ich allerdings erst 17 und habe damals noch nicht so weit gedacht wie heute: Ist schon eeewiiig her und da stand unmittelbar vor einem Geschäft ein Auto, wo 2 kleine Kinder drin waren: Der Junge war so zwischen 4 und 5 und seine wohl noch sehr kleine Schwester zwischen 1 und 2 - allerhöchstens 2! Und die hat auch so schrecklich geweint... es war aber Sommer und die Eltern hatten "vernünftigerweise" einen Spalt vom Fenster aufgelassen... Ich habe dann ganz beruhigend auf das kleine Mädel eingeredet - ganz lieb mit ihr gesprochen - und TATSÄCHLICH - sie hat dann mit dem Weinen aufgehört! Habe auch u.a. gefragt, wo denn ihre Eltern sind... und geantwortet haben sie mir beide nicht - weder das Mädel (die KONNTE wohl noch nicht antworten - so klein, wie die noch war) - noch der Junge.

Und dann habe ich - ebenfalls vor längerer Zeit - aber da war ich schon längst erwachsen - einen Hund vor dem Lebensmittelgeschäft meines Wohnorts, wo ich sehr, sehr oft einkaufe, jaulen gehört, der da vor dem Geschäft angebunden war. Ich habe das ganze erst mal beobachtet, denn ich hatte an diesem Tag frei und viel Zeit und habe mir auch schon überlegt, ob ich da reingehen und es melden soll. Aber dann kam auch bald Herrchen (oder Frauchen?) und da war ich echt beruhigt!

Gruß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von kaempferin am 09.07.2006, 11:04 Uhr

Hallo himbeer, (schöner nick übrigens, denn ich LIIIEEEBE alles, was Himbeer heißt, nämlich auch!),

erzähl dann später mal, wie das mit Deiner "Bekannten" ausgegangen ist, ok?! DAS würde mich jetzt DOCH sehr interessieren!!!

Wie gesagt... die wäre die allerlängste Zeit meine Bekannte gewesen!!! Mit SO JEMANDEM wollte und will ich nichts mehr zu tun haben! Nur um die Kleine täte es mir schrecklich leid...

Wie KANN man nur ein (kleines!) Kind SO "strafen"... Da kann man doch stattdessen mal sagen, dass es kein Eis, keine Süßigkeiten, keinen Spielplatz... oder so... gibt, WENN denn überhaupt eine Strafe notwendig wäre. Denn, so wie Du erzählst, macht es auf mich den Eindruck, dass sie die Kleine für jeden Mist "bestraft" - weil Du sagst, die Kleine wäre ansonsten sooo lieb und würde nur gegängelt und gemaßregelt werden! Meine Güte, was erwartet die denn von einem 2,5jährigen Kleinkind - perfektes Benehmen?! Die ist doch noch sooo klein und muss vieles erst noch lernen!

Gruß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Asozial und unverantwortlich!

Antwort von himbeer am 09.07.2006, 11:38 Uhr

Neeeiiiin, niemals würde ich so etwas nachmachen! Die Bekannte ist für mich sowieso gestorben, wie kennen uns über unsere Männer, das sind Freunde seit ewig. Aber ich habe mich davon distanziert. Trotzdem werde ich Augen und Ohren offenhalten, zumal die demnächst in unsere Nachbarschaft ziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von babybärmama am 11.07.2006, 21:38 Uhr

warte mal ab bis dein sohn das erste mal so richtig austickt, an der kasse, im strandbad oder sonstwo!
dann wird dir die drohung mit dem auto ganz schnell wieder einfallen!
denk dran,m.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von himbeer am 12.07.2006, 11:40 Uhr

Sicher wirds mir wieder einfallen, aber machen würd ich das eben nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ins Auto

Antwort von Mäusekind am 13.07.2006, 15:09 Uhr

hallo

ich glaube diese frau ist überfordert mit ihrer tochter.ich selbst habe auch vier kinder die so ihre "macken" haben aber sowas ist mir noch nicht eingefallen würde ich auch nicht tun.ich meine wer seine kinder liebt tut ihnen doch keine angst machen oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.