Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Svenni am 05.11.2006, 19:04 Uhr

Familie im Stress - Tochter rebelliert

Hallo in die Runde,
ich bin komplett platt. Meine Tochter schafft mich... gleich vorweg: Ich habe die Diskussionen der letzten Tage nicht gelesen, leider habe ich fast gar keine Zeit im Moment. Doch ich brauche dringend ´nen Rat.
Zu unserer Situation, denn die gehört wohl mit dazu, wenn man sich das Verhalten meiner Tochter derzeit so ansieht...ehrlich gesagt ist unsere Situation meines Erachtens nach der Grund für ihre Aufsässigkeit.
Mein Mann ist innerhalb kürzester Zeit zum zweiten Mal arbeitslos geworden. Ein neuer Job ist "im Gespräch", doch noch ist nichts klar. Uns geht´s auch nicht so toll miteinander; was sehr wahrscheinlich an unserem hektischen und anstrengendem Leben liegt.
Ich studiere (Lehramt) bewege mich mit Riesenschritten auf mein 1. Staatsexamen zu, Termine, Klausuren, Hausarbeiten, Praktika, viele Kurse...ich werde einfach von Arbeit überrollt. Doch sehe ich nur die Möglichkeit, dass ich fertig werde, damit unsere Zukunft in finanzieller Hinsicht stabilisiert wird. Dann ist da noch der Haushalt, finanzielle Sorgen leider auch *stöhn*, nein, wir haben wirklich keine gute Zeit.
Unser kleiner Sohn ist Mika, er ist 15 Monate alt und (zum Glück noch) sehr unkompliziert.
Ronja wird im Januar 5. Sie ist ein sehr aufgewecktes Kind, das mehr versteht, als mir lieb ist. Kann ich im Moment einfach nicht anders sagen.
Sie gehorcht zur Zeit 0. Es ist egal, was ich von ihr will: Sie macht es nicht oder erst nach x-maliger Aufforderung. Sie bockt, sie schreit, sie quasselt dazwischen (andauernd), sie fühlt sich ständig hinter ihrem Bruder zurückgesetzt, sie macht sooooo viel Unsinn :-( ich komm kaum hinterher.
Egal, was ich koche: Sie isst es nicht, saut beim Essen herum - aufs Übelste! Wir können uns kaum mit ihr irgendwo blicken lassen - mir graut vor jeder Einladung.
Tja, wenn es nun nur das wäre...doch gekoppelt ist ihr Verhalten an eine sehr starke Anhänglichkeit (sie kann neuerdings nur noch mit einem einparfümierten T-Shirt von mir einschlafen), ständigem "an meinem Bein Herumgehänge", große Angst vor dem Alleinsein - davor, dass wir weggehen könnten, das Räuber sie holen oder fremde Männer oder wer weiß ich.
Was kann ich bloß tun, damit mein kleines Mädchen in unserem Chaos nicht untergeht? Ich habe das Gefühl, dass sie unheimlich unter der Situation leidet, doch weiß ich nicht, wie ich den Stress/Druck vermindern kann.
Wer hat einen Tipp für mich oder ähnliches erlebt - gar gemeistert?
LG Svenni

 
5 Antworten:

Re: Familie im Stress - Tochter rebelliert

Antwort von ny152 am 05.11.2006, 19:57 Uhr

puh, das klingt wirklich nach einer besonders schwierigen familiären lage. positiv finde ich, dass du so gut erkennst, was das problem ist und dass eure tochter vermutlich nur reagiert auf die schwierigen umstände und auf spannungen. wie war das denn früher, als sie 3 oder 4 war? war sie immer schon so? oder erst jetzt? wenn erst jetzt, ist es ja überdeutlich, woran es liegt.

beim essen würde ich keinen stress machen. wenn sie nicht will - bitte. sie wird schon nicht verhungern.

lass den haushalt weitestgehend haushalt sein. wenn dein mann zur zeit zu hause, könnte er ja diesen part übernehmen. das muss nicht zwangsläufig an dir hängen bleiben.

bemüht euch um eure ehe. nutzt freie zeit am abend oder wochenende um miteinander zu sprechen oder euch einfach nur nahe zu sein. arbeitet an eurer beziehung, das kostet kein geld und auch nicht viel zeit. bringt die kinder mal zur oma und holt einen babysitter und geht einfach mal raus zusammen. muss ja nicht gleich das schickste restaurant sein (teuer!), es reicht das café um die ecke für einen latte macchiato oder die kneipe an der anderen ecke für ein bierchen oder zwei.

hab nachsicht bei deiner tochter. lass einfach fünfe gerade sein. wenn sie wütet und dir auf die nerven geht, versuch einfach es sie nicht so deutlich spüren zu lassen. wenn sie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familie im Stress - Tochter rebelliert

Antwort von ny152 am 05.11.2006, 20:27 Uhr

schwierigkeiten hat einzuschlafen, wenn sie angst hat, dann lasst sie vorübergehend bei euch schlafen und begleitet sie in den schlaf. natürlich ist man leicht versucht, genervt zu reagieren, aber wenn man versteht, dass sie es ja nicht böse meint, sondern nur auf die umstände reagiert, ist es vielleicht leichter.

im grunde glaube ich, dass du die situation gut einschätzt und weißt, was zu tun ist. ich wünsche dir gute nerven und viel glück für die prüfungen (und dass dein mann bald wieder arbeit hat).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familie im Stress - Tochter rebelliert

Antwort von karamell am 05.11.2006, 22:18 Uhr

Hallo Svenni,
das liest sich für mich, als wenn deine tochtr mit allen ihr zur verfügung stehenden mitteln darum kämpft von dir gesehen zu werden und nicht unterzugehen.
versuche inseln zu schaffen in deinem täglichen arbeitspensum nur für sie, beachte alles was gut läuft (auch wenns eigentlich selbstverständlichkeiten sind) und versuche den mist möglichst zu ignorieren (auch wenns schwer fällt)
versuche ihr zu erklären warum es grade so ist wie es ist, kinder sind (wie wir erwachsenen auch) kooperativer wenn sie wissen was sache ist. gib ihr die nähe die sie braucht!
anonsten bleibt außer augen zu und durch nicht viel zu tun.
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familie im Stress - Tochter rebelliert

Antwort von veralynn am 06.11.2006, 21:41 Uhr

hi

habe die anderen antworten nun nicht gelesen. für mich hört sich das so an, als bekäme deine tochter zur zeit zuwenig aufmerksamkeit von dir. deshalb macht sie viel unsinn, damit sie gesehen wird. auch erklärt es die anhänglichkeit. versuch doch, in deinen leider sehr stressigen alltag doch noch zeit einzubauen, die nur für dich und deine tochter ist. ev. jeden tag eine halbe stunde in der du dich nur um sie kümmerst. lass dich in der zeit von nichts und niemandem ablenken. und mach doch hin und wieder einen mama tochter tag, geh mit ihr ins schwimmbad oder in den zoo oder sonst was.

wünsch dir viel glück.

lg veralynn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familie im Stress - Tochter rebelliert

Antwort von Svenni am 07.11.2006, 9:50 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für Eure aufbauenden Worte und Tipps.
Gestern habe ich einfach mal 2 Kurse sausen lassen und Ronja durfte ihre Freunde einladen. Da war hier "Kinderalarm", mit Waffeln und Kakao, wir haben Spiele gespielt und abends durfte sie noch recht lange am Küchentisch malen, wobei ich ihr zugesehen / zugehört habe.
Das hat ihr gut getan.
Natürlich darf sie nachts zu mir kommen, macht sie auch fast jede Nacht. Das ist auch vollkommen ok.
Schwierig ist es halt auch einfach, weil ich am Dienstag und am Donnerstag von 18-22 Uhr arbeite, mein Mann jobbt am Mittwoch Abend und 1-2 Abende am Wochenende. Wir müssen da einfach noch für eine Weile durch und das haben wir versucht, ihr zu erklären.
Dennoch werden wir zusehen, dass der "rote Faden" in unserem Leben wieder erkennbarer wird, unsere Taten für Ronja durchschaubarer; nicht mehr alles schnell irgendwie hinorganisieren, das macht sie einfach nervös.
Wird schon werden.
LG Svenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.