Sylvia Ubbens

Schlafverhalten

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Morgen Frau Ubbens,

heute muss ich Sie um Rat fragen bzgl meiner 20 Monate alten Tochter.
Sie war noch nie die beste Schläferin, aber im Moment ist es ganz schlimm. Vor ca. 2 Wochen fing es an, das sie sich nachts nicht mehr von ihrem Papa hat beruhigen lassen. Dabei ist er es, der seit ihrer Geburt sich nachts um sie kümmert. Da sie ein Zwilling ist, haben wir es so aufgeteilt, dass mein Mann sich um sie und ich mich um unseren Sohn nachts kümmere. Plötzlich schreit sie aber nach mir und lässt sich partout nicht mehr von meinem Mann beruhigen. Sie steigert sich auch immer in alles so extrem hinein... Vor ein paar Tagen durfte ihr Papa sie dann auch schon am Abend nicht mehr ins Bett bringen - sie steigerte sich so in ihr schreien hinein, dass sie ihr gesamtes Abendessen erbrach. Sobald ich komme, ist Ruhe. Sie legt sich hin und hört auf zu schreien, ABER ist dann hellwach. Seit ein paar Tagen gehe ich sofort nachts zu ihr, nicht erst der Papa, aber auch dann ist sie meist hellwach. Und das nicht nur für 20 Minuten. Die letzten Nächte kann man sagen, war ich von 2-5 Uhr wach. Natürlich muss ich mich nebenher noch um meinen Sohn kümmern, der zwar besser schläft, aber auch hin und wieder mal wach wird. Ihn muss ich dann mit zu seiner Schwester ins Zimmer nehmen und dann ist er natürlich auch erstmal wach. Mein Sohn lässt sich auch nicht nachts von meinem Mann beruhigen, weil er es einfach nicht kennt.
Tagsüber sind beide absolute Papa-Fans. Wenn sie morgens die Augen auf machen ist die erste Frage "Papa?". Auch nachts, wenn meine Tochter wach wird, fragt sie nach ihm. Wäre er da, wäre sie glücklich, nur ich dürfte nicht gehen. Auch wenn er von der Arbeit kommt freuen sich beide sehr und kleben dann an ihm...
Nur die Nächte... Ich weiß nicht mehr was ich/wir tun kann/können.
Wäre sie ein Einzelkind, würde ich sagen, muss sie nachts halt beim Papa mal ein bisschen schreien, sie ist ja nicht alleine, es ist ja jemand da. Aber dann würde sie ihren Bruder im Nebenraum wecken... Und wie gesagt, er schläft ja, mit kleinen Ausnahmen, eigentlich ganz gut.

Den Mittagsschlaf habe ich schon von 2 auf 1 Stunde verkürzt. Ich lasse sie auch morgens den Schlaf nicht nachholen. Schmerzen scheint sie nicht zu haben, bei mir ist sie ja direkt ruhig. Und in der Zeit wo sie nachts wach ist wird auch das Licht nicht angemacht und nicht geredet und sie muss in ihrem Bett bleiben. Ich lege mich nur auf die Matratze vor ihrem Bett und halte Händchen. Sie versucht auch einzuschlafen, schafft es aber nicht und dreht sich stundenlang von links nach rechts, von oben nach unten und jammert zwischendurch, ich denke, weil sie selbst genervt ist, dass sie nicht einschlafen kann.

Haben Sie einen Rat für mich?

Viele Grüße
Lena

von lena567 am 26.02.2019, 07:41 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafverhalten

Liebe Lena,

gönnen Sie Ihrer Tochter am Abend eine kleine Massage. 10 Minuten genügen, damit Ihre Tochter womöglich entspannter schlafen kann. Verkleinern Sie das Bett Ihrer Tochter. Bauen Sie ihr mit einem Stillkissen oder einer aufgerollten Decke unter dem Laken eine Art Nest ins Bettchen. Nun kann sie sich zu allen Seiten hin ankuscheln und in der Nacht ruhiger schlafen bzw. besser wieder in den Schlaf finden. Probieren Sie es mehrere Nächte in Folge aus, damit sich Ihre Tochter an das neue Schlafen gewöhnen kann.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 26.02.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlafverhalten

Sehr geehrte Frau Ubbens, meine Tochter ist 5 Monate alt und hat ein für mich sehr gewöhnungsbedürftufes Schlafverhalten. Ich habe Angst, das sich das so verfestigt und in eine ganz falsche Richtung verläuft. Sie schläft einfach viel zu spät ein. Gegen 21 Uhr schläft ...

von Schönfelder 15.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten 6-jähriger

Hallo Frau Ubbens, wir haben folgendes Problem mit unserem 6-jährigen Sohn. Seitdem er auf der Welt ist, hat er ein Problem damit alleine ein- und durchzuschlafen. Er schläft in seinem Zimmer im eigenen Bett ein, braucht aber IMMER meine Anwesenheit oder die von meinem ...

von maria199035 28.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Total verändertes Schlafverhalten nach Schnullerentwöhnung

Hallo, Ich habe folgendes Problem: Meine Tochter (3 Jahre und 5 Monate alt) hatte ihren Schnuller nur noch zum schlafen (mittags und abends). Jetzt haben wir die Schnullis mit ihrem Einverständnis am Freitag vor 1 Woche weg getan (also jetzt dann knapp 1 1/2 Wochen). ...

von Rusa 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Hallo, ich hab eine Frage: unsere Kleine (19 Mon), schläft mom ‚anders‘... Es ist so dass sie schon seit längerer Zeit eigentlich so um die 11:30h /Tag schläft... nachts so um die 10h... die vorletzte Woche hatten wir ein paar Termine, so dass ich sie leider Mittags nicht ...

von Susilein80 29.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten am Nachmittag/Abend

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn 2 Jahre ist seid seinem zweiten Geb im Nov morgens von 8-12 im Kidergarten. Wenn ich ihn abhole ist er meistens so kaputt, dass er sich auf den Boden legt und sich nicht umziehen will. Mittagessen klappt mehr schecht als Recht, wird aber auch ...

von Silentfire 24.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Re: Ablehnung des Vaters und Schlafverhalten

Vielen Dank für Ihre Antwort und die Ermutigung! Normalerweise wacht er zwischen 6:30 und 7:00 auf, aber ich habe sofort mit dem Protokoll begonnen, um mir einen konkreten Überblick zu verschaffen. Auch das Weggehen werden wir sofort ausprobieren. Vielleicht ist das jetzt ...

von JaninaB 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Ablehnung des Vaters und Schlafverhalten

Guten Morgen Frau Ubbens ich habe gleich zwei Fragen zum Verhalten meines Sohnes, der 2 1/2 Jahre alt ist. 1. Mein Sohn braucht zum einen sehr lange (1,5 Stunden) zum Einschlafen und wacht zum anderen nachts oft auf, bzw. weint im Traum. Mama bleibt bei ihm bis er ...

von JaninaB 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten verändert

Guten Tag, Ich benötige zum Thema Schlafverhalten einmal Ihre Einschätzung. Söhnchen ist geboren im März2015. Er ist ein absolutes Anfängerbaby gewesen und auch jetzt ist er ein absolut pflegeleichtes Kind. Er hat mit 4 Monaten durchgeschlafen und hat auch zuverlässig ...

von Sina1984 23.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten 4 Jähriger

Unser Sohn ist kürzlich 4 Jahre alt geworden und seit ca. 4 Wochen ist es mit dem einschlafen sehr schwierig. Wir haben ein festes Ritual mit waschen umziehen 2 Geschichten lesen Lied singen noch reden und kuscheln und dann durften wir aus dem Zimmer gehen und er hat meist ...

von Merle2000 02.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten Kleinkind 15 Monate

Hallo, Meine Tochter (15 Monate) schläft noch 2 mal je 1 Stunde am Tag. Morgens ist sie zwischen 7 und 8 Uhr wach und geht dann um ca. 22 Uhr schlafen. Sie will auch oft das Nachmittagsschläfchen nicht mehr machen. Allerdings schläft die dann abends viel schlechter ein. ...

von Olga123 01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.