Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Melone

Sehr geehrter Herr Dr. Costa,
Wollte mich nochmals wegen der vorgeschnittenen Wassermelone melden. Meinte die Meldung vom BfR, die 2013 rauskam (schon etwas her ich weiß), worin steht, dass speziell Melonen ein sehr gutes Nährmedium weil säurearm für U.a. Listerien seien.
Da ich ja nicht weiß, wie/wann die Melone im Supermarkt geschnitten wurde hatte ich mir solche Sorgen gemacht.
Denken Sie trotzdem, dass das Risiko eher gering ist sich infiziert zu haben, obwohl die Melone von Freitag bis Sonntag morgens abwechselnd gekühlt und dann im kühlen Keller im Frischhaltefolie verpackt lag?
Entschuldigen Sie die erneute Frage und vielen Dank für Ihre geduldigen Antworten!
Mit freundlichen Grüßen

von VSch am 06.05.2021, 17:37 Uhr

 
 

Antwort:

Melone

Die Melonen reagieren sehr schnell, wenn irgendetwas nicht stimmt - die Farbe und vor allem der Geschmack ändert sich sehr bald und das bemerkt jeder, der eine solche Melone isst. Da Ihre Melone gut aussah und geschmeckt hat und außerdem es Ihnen die ganze Zeit danach gut ging, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Die Empfehlung des Bundesinstitutes für Risikobewertung ist ziemlich eindeutig und ich denke, dass dem nichts hinzuzufügen ist - Hygienemaßnahmen einhalten und angeschnittene Melone sobald wie möglich konsumieren, am besten nach wenigen Stunden.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 08.05.2021

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.