kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Kiga Eingewöhnung

Sohn 3 1/2j, seit Ende Juni 10 Wochen Eingewöhnung, (1. Eingewöhnung im april, harte Trennung, danach Albträume und massives trotzen - 2 Monate Pause, dann 2. Sanfte Eingewöhnung, diese dtl Besser). Sohn mag Erz. Lässt sich wickeln u trösten. Ging ganze zeit gerne, sagt seit zwei Wochen aber immer wieder "will nicht in den kiga", Trennung morgens teils sehr gut, mit Kuss u winken, teils sagen" Mama geh nicht" u ein paar Tränen. Lässt sich gut von Erz trösten. Mittags beim abholen lustig, erzählt vom kiga, singt daheim kiga Lieder. Sohn schon immer sehr anhänglich, war noch nie alleine bei Freunden, übernachtet nicht bei grosseltern. Forumsgerecht erzogen, loslösung sehr gut, Papa soll alles machen, bei Beginn 2.eingew. Allerdings leicht regression. Hat immer noch stark Schnuller, schläft im elternbett. Was machen wir falsch, dass Sohn so anhänglich? Wie Selbständigkeit fördern? Was können wir noch für die Eingewöhnung tun?

von mine08 am 10.11.2014

*Antwort:

Re: Kiga Eingewöhnung

Hallo, die harte 1. Trennung im Ki-ga hat die an sich völlig normale Entwicklung Ihres Sohnes erst einmal durcheinander gebracht. Ein solches Erlebnis wirft seine Schatten voraus. Jetzt bei der sanften Ablösung scheint es, wie es für das Alter jetzt angemessen ist, mit Abschiedsritual zu gelingen. Dabei ist es nur verständlich, dass immer wieder noch einmal der Wunsch geäußert wird, nicht hinzugehen. Die Kinder sind in dieser Frage eben noch ambivalent. Aber wenn es mithilfe der Bezgserzieherin, die ein bisschen tröstet, morgens dann doch klappt, dann sollte man so weitermachen und erst einmal nicht wieder unterbrechen. Die Wiedersehensfreude am Mittag bestätigt das richtige Vorgehen.
Das Übernachten bei den Großeltern sollte man vorbereiten. Erst schlafen die Großeltern bei einem selbst und übernehmen die Beruhigung in der Nacht, oder nur am Abend, wenn nicht genügend Schlafplätze im Haus sind. Gelingt das, hüten die Großeltern allein und erst dann kann man den Versuch starten, sein Kind bei den Großeltern schlafen zu lassen. So kann eigentlich nichts schief gehen, wenn die Großeltern sind so verhalten wir die Eltern. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 12.11.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Trrennungsangst KiGa Eingewöhnung

Hallo Hr.Dr.Posth, Sohn,5,hat Trennungsangst.Mit allen Symptomen aus ihrem zweiten Buch,S.157. Seid einer Woche geht er in d.KiGa,mit mir im Raum.Er äußerte vorher mehrfach,dass er nicht hin will. Seine Ticks vermehren sich seid dem,auch kurz vorher schon,er bekommt ...

Moeke   01.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Kiga Eingewöhnung Schwierigkeiten

Hallo Hr. Dr. Posth, unsere Tochter (4,5) wird seit November in den Kiga eingewöhnt. Ich gehe jeden Tag mit, weil sie nicht ohne mich da bleiben will. Jeder Versuch mich zu entfernen, scheitert schon im Ansatz. 1 erzwungener Versuch (durch den Kiga) endete in verzweifeltem ...

Mama LiCo   13.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Verhalten nach KiGa Eingewöhnung

LieberDr.Posth, unser Sohn(4,5J,lange Schreib.,schw.Temp.,hochsens.,TA,forumsgem.erz.,)hatte vor 9 Mon.eine leider unsanfte Eingew. in den Kiga.Hier nicht anders mögl.,Wechsel auch nicht.Erz.mit starren Regeln.Verh.des Sohnes zu Hause zunächst hoch aggressiv u. ...

papillon74   24.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

2. Kiga Eingewöhnung

Lieber Hr. Posth! Unsere Tochter (3,5 Jahre) hatte im Sept. 2012 einen gescheiterten Kiga-Beginn! Schwester kurz vorher bekommen. Sie war ein Frühchen, Schreibaby, aber sehr kontaktfreudig, offen, selbstbewusst. Bei Großeltern wollte sie oft gleich 2 mal Übernachten. 2 Tage ...

1982eda   17.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Kiga Eingewöhnung - sanfte Ablösung

Hallo Dr. Posth, Sohn 3J5M willensstark u sensibel, sicher gebunden, LL gut, aber Papa werktags kaum da, am Wochenende viel Engagement, seit 6 Mon. Schwester. Ich bin seit 6 Wochen im Kiga im Gruppenraum dabei. Letzte Woche die letzten 2Tage hat er mich gar nicht beachtet, ...

Mylinda   17.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Kiga Eingewöhnung Mutter oder Vater

Unsere tochter wird im Juni 3 Jahre. Einzelkind, aber Viel Kontakt mit anderen Kindern (Nachbarn, kinderTurnen), weite sprachentwicklung, empfindsam, manchmal angstlich, aber auch offen/ und reges Interesse an anderen Kindern und erwachsenen. Bisher nur fremdbetreuung durch ...

Gerti1212   05.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Kann ich mit der Kiga Eingewöhnung schon ein Trauma verursacht haben?

Hallo!Unser Sohn,3 geworden,sollte jetzt mit Kiga beginnen.Am 1 Tag bin ich nach 5Min.gegangen,da sein Freund ihn gleich mitgenommen hat zum spielen.Das war ein großer Fehler, beim Abholen weinte unser Sohn.Am nächsten Tag hat er mich fortgeschickt,ich war für 30 Min.weg, und ...

indibock   12.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

KIGA Eingewöhnung Sohn schluchst beim Abschied ist es trotzdem o.k. zu gehen?

Hallo Herr Dr. Posth, unser Sohn (2J2M) wird seit 4 Wochen in den KIGA eingewöhnt. Er kennt die Erzieherinnen seit 1/2 Jahr 1x wöchentlich aus einer Spielgruppe. Die Räumlichkeiten sind neu. Er hat eine sehr gute Bezugserzieherin, die sich um ihn kümmert. In der ersten Woche ...

Ricardo1   05.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

Ist die Kiga Eingewöhnung so in Ordnung für meinen Sohn?

Hallo Herr Dr. Posth, Sohn(4,5) geht seit 1 Wo in Kiga. Er will, sagt auch immer, er will allein da bleiben. Ich warte auf dich. Am ersten Tag hat er kurz geweint als ich gegangen bin, ließ sich aber sofort von Erz. ablenken und spielte. Bei Abholung ist er mir um den Hals ...

rs1976   22.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
 

KIGA Eingewöhnung Zwillingsmädels 3 Jahre ist es sinnvoll schnell zu gehen?

Sehr geehrter Hr. Dr Post, seit 1 Woche bin ich jeden Tag in der Einrichtung und konnte dann gehen ohne weinen.Die beiden gehen in 2 getrennte Gruppen,können sich aber jederzeit besuchen.Hanna fällt es leichter.Lara möchte mich nicht gern gehen lassen. Sie steckt Hanna aber in ...

ZwillingsMami2008   22.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kiga Eingewöhnung
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia