Elternforum Diätclub

Wie sage ich es am besten?

Diätclub
Wie sage ich es am besten?

Kitakind

Hallo, ich habe eine frage an euch. Nach langer zeit hab ich mal ne alte freundin wiedergetroffen. Sie hat enorm viel zugenommen. Wir haben uns in letzter zeit öfter getroffen und ich habe gesehen das sie sich total falsch ernährt.Sie isst wahnsinnig viele süßigkeiten, pommes und ihr lieblingsgetränk ist cola.Bestimmt weiß sie das sie zu dick ist. Würdet ihr da noch tipps geben oder ihr das sagen? Ich kann mich nicht in die lage versetzen wenn mir jemand sagen würde was ich machen soll. Oder soll ichs lieber lassen?Eigentlich weiß ja jeder selbst wie er ist aber mir tuts total leid, da sie bestimmt leidet und ich möchte ihr gern helfen. Wie kann man sie unterstützen. Sicher könnt ihr mir am besten was dazu sagen, wie ihr das so seht. Ich selbst bin schlank und habe das problem nicht. Freue mich, wenn ich ne meinung von euch lese. Lg


Kerstin123

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Ich würde es nicht ansprechen, es sei denn, sie hat selbst geäußert, dass sie sich damit unwohl fühlt oder darunter leidet, dass sie soviel zugenommen hat, einfach so mit Abnehmtips zu kommen, wäre übergriffig Oder ist das Übergewicht so viel, dass sie schon gesundheitliche Probleme dadurch hat? Dann würde ich es vllt in einem passenden Moment ansprechen


albaconi

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Ich sehe es wie Kerstin. Machst du Sport? Dann könntest du sie vielleicht animieren, mitzumachen. So zum Beispiel hast du keine Lust allein zu walken und fragst, ob sie mitgehen möchte. Oder ihr macht zusammen Spaziergänge. Wichtig ist, dass sie sich bewegt und du könntest da vielleicht etwas anstoßen. Letztendlich ist sie erwachsen und für sich selbst verantwortlich.


Jorinde17

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Hallo, es ist nicht so einfach. Denn es geht ja nicht nur darum, es ihr zu „sagen“ oder sie zu belehren über gesunde Ernährung. Denn bei Übergewicht spielen so viele Dinge eine Rolle. Zum einen ist da die Ernährung, klar. Aber jeder, der es wissen will, weiß, wovon man dick wird und wovon nicht. Heute gibt es an jeder Ecke, bei YouTube, in einschlägigen Foren, in Zeitschriften - einfach überall - Hinweise, wie gesunde Ernährung geht. Aber viele schaffen es nicht, das ohne fachliche Hilfe (Ernährungsberater, Kurs, ärztliche Begleitung etc.) umzusetzen. Zum anderen gibt es da die Frage, warum deine Freundin so zugenommen hat. Und oft oder vielleicht sogar meistens spielen da auch seelische Gründe eine riesige Rolle: das Gefühol, nicht genug geliebt zu werden, ein Gefühl der Leere, fehlende Erfüllung durch echte Interessen, der falsche Job, Ängste, Frustration, Enttäuschung, Depression, Einsamkeit (auch inh. einer Beziehung), Traurigkeit usw., usw. Oft weiß nicht einmal der Betroffene selbst so genau, wo es da hakt. Ein weiterer Faktor ist oft eine gewisse Bildschirmsucht. Viele Menschen schauen lieber stundenlang Serien oder daddeln am Handy bei Insta oder TikTok etc., anstatt selbst etwas zu machen, zum Sport zu gehen, sich zu bewegen usw. Auch hier steckt oft Leere und Unzufriedenheit dahinter, von der man sich ablenken will mit dem reflexhaften Griff zum Handy oder Laptop. Anstatt deine Freundin auf ihre Gewichtszunahme anzusprechen, könntest du aber mit ihr über andere wichtige Dinge reden. Frage sie, wie es ihr so geht, zum Beispiel im Job. Frage sie nach ihrer Beziehung, wenn sie eine hat. Z.B. „Wie ist er so? Was magst du besonders an ihm? Bist du happy mit ihm?“ Frage sie, ob ihr mal zusammen kochen wollt, weil du gern kochst, also ganz unauffällig. Sprecht über die Träume, die ihr habt und was ihr euch vom Leben wünscht. Oder frage sie, ob ihr mal zusammen Walken gehen wollt. Diese Art von Hilfe ist natürlich aufwändiger als nur gutgemeinte, aber wirkungslose Erklärungen über gesunde Ernährung. Aber sie ist die einzige Form von Hilfe, die du als Freundin wirklich geben kannst. Über diese Fragen und Aktivitäten kommst du auch eher an die eigentlichen Ursachen des Übergewichts deiner Freundin ran. Und sie kann mit dir zusammen neue Wege ausprobieren, neue Dinge lernen oder ihre eigenen Baustellen besser verstehen. Und dann erst, wenn sich das Thema also von selbst ergibt beim Reden über Gott und die Welt, beim Kochen oder beim leichten Sport, kann man auch mal sagen, ob eine Ernährungsberatung (übernehmen die Krankenkassen) vielleicht gute Idee wäre oder dass sie sich vom Arzt Sport im Rahmen einer Physiotherapie (das geht) verschreiben lässt. Es gibt Physiotherapie-Praxen, die Fitness-Geräte u.a. für übergewichtige Menschen anbieten, dort kann man ganz ohne blöde Blicke trainieren. Und sogar auf Rezept. Damit jemand mit starkem Übergewicht, der ja per se schon entmutigt ist, so etwas angeht - dafür braucht es oft eine echte Freundin. So dass derjenige merkt, hier geht‘s nicht um gute Ratschläge (die noch nie jemandem geholfen haben). Und dass er spürt, dass es einem ein echtes Anliegen ist, weil man ihn mag. LG


Pamo

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Wenn sie nicht nach deiner Meinung fragt, dann würde ich an deiner Stelle nichts sagen.


Pocahontas1234

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Ich würde auch nichts sagen. Es geht dich ja im Grunde nichts an. Sie weiß sicher selber, dass die dick ist und dass Cola, Pommes und Süßigkeiten nicht beim abnehmen helfen. Was du machen kannst ist sie zu fragen wegen gemeinsam kochen (was gesundes raussuchen), vielleicht schaut sie sich davon was ab und macht es selber dann auch. Oder zusammen Aktivitäten machen bei denen man sich bewegt. Das ist unauffällig und bewirkt vielleicht was bei ihr.


LELMA-Mum

Antwort auf Beitrag von Kitakind

Ganz ehrlich: ich würde nie auf die Idee kommen, jemanden anzusprechen weil er/sie zugenommen hat. Die Frau von meinem Cousin hat auch viel zugenommen und wurde von anderen oft gefragt. Das fand sie unangenehm, denn sie hat nicht freiwillig zugenommen, sondern weil sie einen Kinderwunsch hatte der sich bis heute nicht erfüllt hat und sich darum Medikamente spritzen musste und dann die Trauer dazu kam, dass es nicht geklappt hat. Da muss man vorsichtig sein. Und ich würde es auch nicht gern hören wenn mir andere sagen ich habe zugenommen. Das weiß man selber und möchte es nicht noch aufs Brot geschmiert bekommen.


linghoppe.

Antwort auf Beitrag von LELMA-Mum

sag nichts, du kennst die Gründe nicht, muss sie Medikamente nehmen die dick machen hat sie eine andere Kraneit.. sei da für sie, nimm sie so wie sie ist.