Elternforum Aktuell

Siegfried und Roy:-(

Aktuell
Siegfried und Roy:-(

Mitglied inaktiv

Gestern kam ein Bericht über die beiden auf SWR1 und ich dacht ich fall vom Hocker: DIE HABEN ES IMMER NOCH NICHT KAPIERT!!! Roy möchte so schnell wie möglich wieder zu seinen "Tierchen". Er hat seinem Tiger verziehen denn: "er wollte mir nicht weh tun sondern nur helfen" ????????? Eigentlich ist doch egal was der tiger wollte, für mich war dass das zeichen, das sie mit dem Scheiß aufhören sollen. "Roy hat seine liebe zu Tieren schon als kleines Kind entdeckt"???????????? Ich liebe Tiere auch und genau deswegen lass ich sie dort wo sie hingehören!!! "er möchte wieder mit seinen geliebten Tierchen zusammen wohnen" ?????? Ich wohn auch mit meinen geliebten Tierchen zusammen allerdings handelt es sich dabei nicht um Raubtiere sondern um ein zwergkaninchen und ne Meersau. Anscheinend versteh ich mehr von Tieren wie diese beiden Herren, denn die Tiger gehören nunmal nicht zu den engsten Freunde der Menschen! Ich hoffe auf jeden Fall das nicht erst einer von den beiden sterben muss,bevor sie es endlich kapieren. LG Maya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hi Maya, ich kann Deine Meinung z.T. nachvollziehen. Allerdings hätte Deine Forderung, die Tiere dort zu belassen,"wohin sie gehören" (ich nehme an, daß Du damit "in freier Wildbahn" meinst) weitereichendere Folgen als nur bei Siegfried und Roy. Damit stünden eigentlich sämtliche Zoos zur Disposition, sofern es sich nicht um Streichelzoos oder Wildparks handelt, sowie ausnahmslos alle Zirkusunternehmen. Ich persönlich würde das alles dann doch eher als Verlust sehen, nicht nur für Kinder, gebe aber zu, daß das ein heißes Eisen ist. :-) Viele Grüße Ralph/Snoopy


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Was viele nicht wissen ist das der Zoo eigentlich (auch) dazu da ist, bedrohte Tierarten zu erhalten und schützen. Deswegen ist es ja auch wichtig das es Geburten im Zoo gibt. Nur so sterben bestimmte Tierarten nicht aus. Aber Zirkus ist für mich eindeutig auch voll daneben. Obwohl ich weiß das ich es auch super fand in den Zirkus zu gehen.Aber das ist keine artgerechte Haltung. LG Maya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Den weißen Tiescher gibt nur noch bei Siegfried&Roy, deswegen sind die als Züchter für die Arterhaltung sehr wichtig. Da kam mal ein Bericht drüber, was die alles Leisten. Grüßle


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Und wo ist das Problem ? 1. Wird Roy gefressen und nicht ich °-) Wenn er meint - das ist ja sein Beruf und seine Berufung ! 2. Leben die 2 schon lange mit den Tieschern zusammen und sind es ja gewöhnt (Siggi&Roy und auch die Tiescher) und allen würd was fehlen und 3. halt ich es da wie ein bekanntes Lied von den Wings (Paul MCCartney) "Live and let die" Wohl bekomms


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ich seh's auch so! Ne Meersau gehört ja eigentlich auch in die Anden und nicht in den Käfig. Solange die 2 nur ihr eigenes Leben gefährden und es den Tieren gut geht ist es mir egal. LG Tanja


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Sooo tierlieb scheinen die gar nicht zu sein, wenn man den Berichten des ehemaligen Personals glauben schenken mag...


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Solche Aussagen glaub ich nicht unbedingt! Wenn das Personal sich z.B. schlecht behandelt fühlt tut es doch sicher alles um den ehemaligen Dienstherrn schlecht zu reden. LG Tanja


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ehrlich gesagt ist mir egal wie die beiden sich umbringen, solange sie nur sich selber gefährden. Die Tiger sind das Kapital der beiden. Bedauerlich aber wahr, die Tiger könnte man gar nicht auswildern, sie hätten einfach keine Chance mehr im Dschungel. Schlimmer finde ich, wenn Privatleute sich alles mögliche als Haustiere halten können, nur um aussergewöhnlich zu erscheinen. Es gab mal eine Zeit, da konnte man sich Leopardenbabys einfach so kaufen. Es existieren auch von unserem skurrilen Mooshamer existieren auch Bilder wie er mit einem Geparden durch die Straßen spaziert. Erscheckend!! Oder die NewYorker Aligatoren, die inzwischen die Abwasserkanäle bevölkern. In diesem Falle würde ich sagen unbelehrbar blöde. Siegfried und Roy haben doch (auch wenn ich noch nie eine gesehen habe) sehr zum Unterhaltungszirkus beigetragen, und dabei die Tiere noch artgerecht gehalten. Roy würde ein Dementi auf alle je von ihm getätigten Aussagen geben. ER müsste zugeben, dass er nicht die Ahnung von Tieren hat, die er vorgibt. Ergo: Wollte der Tiger ihn, seinen Freund, nur retten. Wie gesagt, und wenn der Tiger Roy ganz verpeist, dabei aber kein weiterer gefährdet wird ist mir das ziemlich wurscht.