Aktuell

Forum Aktuell

MwSt

Thema: MwSt

An alle die stöhnen, ich kann euch ja verstehen vor allen Familien die eh wenig Geld zu verfügung haben. Abere als die neue Regierung gewählt wurde war mir klar das so etwas kommt,auch wenn die SPD gesagt hat , mit uns nicht. Die CDU hat es von anfang an gesagt. Es war bestimmt egal was man gewählt hat, gelogen haben alle. Die die es am härtsten trifft sind die Familien auch wenn die Lohnnebenkosten sinken solten. Ob das mit dem Elterngeld so klappt wie die es sich vorstellen, kann ich mir nicht vorstellen, weil auch erstmal die Betreuungsplätze her müüsen. Ich bin aber auch der Meinung das die Regierung was schaffen kann und wenn man nur stöhnt und meckert, wird es nicht besser. Wir müssen alle dran arbeiten das es Deutschland besser geht, auch wenn man dafür in den saure Apfel beissen muss. Es gibt so einen tollen Werbespruch der heißt "WIE SIND DEUTSCHLAND" dann muß man es auch zeigen. Es wird etliches teurer und das sind bestimmt nicht nur Klamoten etc. Wenn ich an Mieten und Nebenkosten denke, da meckern aber auch nicht viele rum. Warmeswasser und Strom braucht man zum leben, wenn wir das nicht mehr hätten, wären wir auch sch.... dran. Ich verzichte sehr oft auf bestimmte sachen und mach dann lieber einen Ausflug mit den Kids etc. Deutschland ist auch ein Land wo die MwSt anm niedrigsten ist und in andéren Länder ist sie deutlich höher, dadurch konnten diese Länder wo anders steuern senken. Diesen Ländern geht es sehr gut, bevor Deutschland da ankommt ist es noch ein langer Weg, aber die ersten Weichen sind gestellt. SCHAUT NACH VORNE UND NICHT IMMER ZURÜCK peggy

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 00:05



Antwort auf diesen Beitrag

Gruß Johanna

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 00:16



Antwort auf diesen Beitrag

fand deine sachen unten auch ganz nett gruß peggy

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 00:19



Antwort auf diesen Beitrag

Pass auf, dass Dir keine "bezahlte Meinungsmache" unterstellt wird :-) Jetzt pack ich das aber weg. Du hast Recht. Was mich an der MwSt-Erhöhung am meisten stört, ist die Unaufrichtigkeit vor allem seitens der SPD, mit der sie eingeführt wurde. Vor der Wahl ist eben nicht nach der Wahl, was vorher mit 2% Merkelsteuer gebrandmarkt wurde, ist jetzt ein 3%-SPD-Kompromiss. Darüber hinaus wird immer nur die Einnahmeseite verbessert, aber es wäre längst überfällig, die Ausgabenseite konsequent zu beackern. Der Staatshaushalt ist so groß wie noch nie, es fehlt nicht am Gelde, sondern an der Effizienz (ist nicht von mir). Gruß Tina

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:05



Antwort auf diesen Beitrag

das stimmt schon mit der einnahme, auch wenn es im normalen haushalt anders aussieht wie bei uns :-) aber wenn das anders angepacht würde kann mann eine menge sparen im bundeshaushalt. leider spielt die eu auch ein große rolle mit

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:22



Antwort auf diesen Beitrag

so sollte der Spruch heißen.. annika

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:08



Antwort auf diesen Beitrag

so kannst du das auch nicht sehen Ich bin selber nur auf 400 euro beschäftigt, mein mann geht normal arbeiten ich kenne genug leute die nicht arbeiten, weil sie nichts bekommen sind die assis? Nein menschen wie du und ich. sie machen und tun damit sie arbeit bekommen, gehen weg. lassen alles hinter sich famile freunde etc. wenn jeder denkt sowie du kann es nicht besser gehen. würde auch lieber teilzeit arbeiten, aber das ist bei uns verdammt schwierig, da ich gebunden bin durch meine kinder und meinen Mann. wir auch nur ein Auto haben. Aber wenn ich wollte und auch müsste würde ich auch in eine andere stadt ziehen. ausnahmen gibt es immer, auch in anderen staaten und länder. Aber so wie du dich anhörst ist jeder der zu hause ist, ein abzocker peggy

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:17



Antwort auf diesen Beitrag

wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland angesprochen, die durch die Mwst ja nur noch mehr angekurbelt wird, weil sich dann keiner mehr etwas leisten kann. Teurer werden alle Vergnügungen, die man sich jetzt eh schon kaum mehr leisten kann wie: Bezin, Kleidung, Kino, Frisör pipapo und ihr alle meint wirklich, dass es nur auf die Lebensmittel ankommt. Ja JOVI der Mittelstand zerbricht daran. Wovon lebt der Mittelstand? Vom Konsum! Wovon ist der Konsum abhängig? Vom Sparen? Daß ich nicht lache! annika

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:31



Antwort auf diesen Beitrag

sicherlich wird vieles teurer. die im mittelstand leben, haben es schwer. merke es selber. trotzdem sehe ich nach vorne und nicht zurück. als meine tochter geboren wurde, war der euro gerade ein jahr da und ich habe schon da gemerkt das vieles teure war, wie beim ersten kind. ich habe da auch schon mal gemeckert´, aber das was passieren muß ist doch klar oder? Und die wirtschaftlich entwicklung in deutschland wächst und wenn die firmen das merken und die lohnnebenbkosten sinken, werden sie wieder mehr reinstecken, siehe autobranche( Porsche und Bmw die bauen wieder in deutschland) Und wenn ich mich vergnügen will, kauf ich halt mal ne hose weniger, geh mal einen monat später zum friseur. Lebensmittel sind von diese MWSt erhöhung doch eh nicht betroffen. und Wir schaffen es auch zu sparen auch wenn es manchmal schwierig ist, wir müüsen an due zukunft unserer kinder denken peggy

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:48



Antwort auf diesen Beitrag

ich bin in der automobilbranche tätig, deshalb wundere ich mich gerade... Beispiel: alle Kunststoffteile werden in Ungarn/Polen usw gefertigt für solche Unternehmen meistens über Drittfirmen, die früher von mittelständischen Unternehmen hier in Deutschland gefertigt wurden. Die ARbeiter dort erhalten einen Lohn von 1,50 Eur setzen sich dort lebensgefährlichen Stoffen (wenn Plastik (Granulat) heiß wird entwickelen sich giftige Stoffe) nur damit hier in Deutschland billiger produziert werden kann, weil in Ungarn Absauganlagen fehlen und der Lohn billiger ist!? Findest du das kurbelt die deutsche Wirtschaft an, wenn mittelständische Unternehmen zu Grunde gehen, damit ein Großkonzern hier wieder produziert. 300-400 Zuliefererfirmen stehen einem Großkonzern gegenüber, die kaputt gehen, weil in Ungarn/Polen produziert wird!? Das sind genausoviele Mitarbeiter dann, wie die eines Werkes in einem Großunternehmen. Telekom baut 20.000 Stellen ab! Weißt du wieviel Kleinfirmen daran hängen? Ich bitte dich! Realitätsfremd! annika

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 10:56



Antwort auf diesen Beitrag

Es war in den nachrichten gestern oder vorgestern ich arbeite in dergastronomie und weil 400 euro ja günstiger sind als festanstellund kenne ich auch das problem. Auch wenn stellen gestrichen werden , werden oft lösungen gesucht die allen helfen. realitätsfremd bin ich nicht, aber es gibt viele sachen wo auch in anderen ländern, das niveau von deutschland erreicht ist und die firmen werden dann auch diesen ländern den rücken kehren, und nach billigern lösungen finden. ich kenne viele die wegen stellenstreichung geangen sind ind andere firmen oder in der firma in andere abteilungen etc. wenn eine große firma insolvenz anmeldet, sind mindestens genauso viéle kleine firmen betoffen

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 11:11



Antwort auf diesen Beitrag

Du hast SO RECHT Annikala. Jaja, schlaft mal alle weiter ......schnaarrchhh...... LG

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 12:36



Antwort auf diesen Beitrag

Du natürlich auch Peggy, hattest Du Dich vorhin versehentlich angesprochen gefühlt..?? **gggg LG Ilona

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 12:37



Antwort auf diesen Beitrag

hab glaub noch ein wenig gepen sorrynt

Mitglied inaktiv - 23.05.2006, 13:29