Aktuell

Forum Aktuell

Fatima

Thema: Fatima

das 3te der 3 hirtenkinder das die erscheinung der muttergottes gesehen hat ist am samstag gestorben. sie ist ueber 90 jahre alt geworden, und war ausser dem Papst die einzige die wusste was im 3ten der 3 briefe stand weiss ja nicht wie religioes ihr hier seid, aber mich trifft das ganze sehr. meine 2 eigenen sind in fatima getauft worden. habe einen besonderen bezug dazu. Cristina

Mitglied inaktiv - 15.02.2005, 18:59



Antwort auf diesen Beitrag

und wenn Jean-Paul 2 zu seinem Chef berufen wird (wenn er nicht schon tot ist) wird niemand erfahren was im 3. Brief steht. Das hat doch Methode. Motto : Keep the Mythos alive. Sorry kann ich nicht nachvollziehen, aber wie war das mit dem Opium für´s Volk. Grüßle

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 08:25



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, also, ich bin ja nicht päpstlicher als der Papst - aber ich weiss, was in dem dritten Brief drinsteht. Die Kirche hat es zwar lange gehim gehalten. Daher auch die Befürchtungen vieler Gäubiger, es müsse sich um etwas GANZ Schreckliches handeln (den Weltuntergang). Aber mittlerweile ist der Inhalt dieser Prophezeiung schon seit Jahren kein Geheimnis mehr. Bei uns stand es gestern in der Zeitung. In dem Bericht zum Tode der Dame. Viel Spass beim Nachschauen! Viele Grüsse, Rio

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 08:50



Antwort auf diesen Beitrag

und was stand in besagtem brief?? Sorrykenne weder fatima noch diese besagten briefe!?!? Gruss Tina

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 09:23



Antwort auf diesen Beitrag

Fatima, Portugal Fatima gilt als zweitgrößter Wallfahrtsort der Welt. 1917 erschien sechmal der zehnhährigen Lucia dos Santos, ihrem neunjährigen Cousin Francisco Marto und dessen siebenjähriger Schwester, jeweils zum 13. der Monate Mai bis Oktober. Lucia hatte vorher schon Engelerscheinungen, die Kinder sahen auch andere himmlische Wesenheiten, hatten eine Höllenvision und erhielten Botschaften und "Geheimnisse" übermittelt. Diese Erscheinungen erregten überaus großes Aufsehen; besonders nachhaltigen Eindruck hinterließ das grandiose Sonnenwunder, das viele Menschen am 13. Oktober sahen. Nach gründlicher Untersuchung wurden die Erscheinungen am 13.10.1930 vom Diözesenbischof J. Correia da Silva als glaubwürdig anerkannt, eine Basilika und viele Klöster wurden im Lauf der Jahre gebaut. Fatima wurde zu einem der wichtigsten und bekanntesten Wallfahrtsorte der Welt. Grüßle

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 09:58



Antwort auf diesen Beitrag

woow halte mich für religiös sehr offen und interessiert..aber davon hatt ich echtnie gehört ;o(

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 11:29



Antwort auf diesen Beitrag

Das ist auch die etwas mystische Abteilung der kath. Kirche. Ich halte das für angewandte Volksverdummung und "Kleinhalterei", das braucht kein Mensch. Meine Meinung. Grüßle

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 11:34



Antwort auf diesen Beitrag

klar kannst du deine meinung haben, aber erlaube auch bitte anderen ihre positive einstellung zur religion. egal was du davon haeltzt warst du schon mal in einem wahlfahrtsort? weisst du was man dort empfindet? leider habe ich keinen zugang zu euren zeitungen und somit, habe ich leider keine ahnung wegen 3tem brief werde aber danach suchen. Cristina

Mitglied inaktiv - 16.02.2005, 19:51