Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DevilAngel am 30.03.2004, 12:46 Uhr

wie ich so viel zunahm und nun wieder abnehmen werde

hi, ich bin 26 jahre alt und bin 1,71m groß und habe eine 14-monate alte tochter. vor meiner schwangerschaft wog ich 78kg, hatte bis zu meiner schwangerschaft erst kürzlich zwanzig kilo verloren und war auch richtig stolz darauf. naja, dann erfuhr ich das ich schwanger bin und mit der schwangerschaft kamen dann auch wieder die pfunde. ich hörte auf mit rauchen und futterte dafür ordendlich. naja, nach der entbindung wog ich dann satte 108kg. ich kann euch sagen...grauenvoll...
nundenn, jetzt versuche ich seid einem monat wieder abzunehmen. ich gehe drei mal die woche abends ins frauen-fitness-studio, wo ich an zwei tagen eine stunde aerobic mitmache und dann alldrei tage die ich dort bin mache ich anschließend meinen auf mich abgestimmten trainingsplan durch, der auch immer monatlich vom trainer kontrolliert wird. ebenso werde ich gecheckt, was ich bisher geleistet habe, bzw ob mein plan geändert werden muß. zu meiner ernährung: ich zu mittag warm mit meiner tochter, wobei ich nun nicht unbedingt darauf achte, das es nur gemüse ist oder nur ohne fett. ich esse worauf ich gerade hunger habe und was auch satt macht. sollte ich nach sechs noch hunger bekommen, dann schieb ich mir eine karotte oder irgendein anderes gemüse oder obst zwischen die zähne. auch auf süßigkeiten verzichte ich nicht komplett, aber es hält sich alles in grenzen. denn ich will ja spaß haben beim abnehmen, denn wenn es mir keinen spaß macht halte ich auch nicht durch.
nun was soll ich sagen, es sind nun ein monat fast um und ich habe bereits vier kilo abgespeckt und bin mächtig stolz auf mich. ich hoffe natürlich, daß ich weiterhin erfolg habe. aber eines ist immer ganz wichtig, wenn es nicht gleich klappt nur nicht den kopf hängen lasen und auch nicht auf alles verzichten.
also dann ciao bis demnächst

 
3 Antworten:

Willkommen im Club :O)

Antwort von springmaus am 30.03.2004, 13:08 Uhr

Hallo :O)

erstmal willkommen hier und viel erfolg bei deinem vorhaben...

Deine Geschichte erinnert mich irgendwie an mich *g*

Ich bin 24 Jahre habe 2 Kinder (nov 2000 und nov 2002) ..Ich wog vor meiner 1 Schwangerschaft an die 104,5 kg (hatte vorher etwas abgenommen *ca.5 kg)Am ende hattte Ich dann 112,5 kg *inklusive Kind* Vor der 2ten schwangerschaft habe Ich nicht wirklich drauf geachtet was Ich wog... Dann begann ich die 2te schwangerschaft mit 95 kg und nach der geburt blieben 103,5 kg (Dezember 2002)

Auch da unternahm Ich noch nix.... DANN wurde Weihnachten ein Foto gemacht (hab nie Fotos von mir machen lassen) als Ich das sah sagte ich so kanns ned weiter gehen ... So begann Ich Januar 2003 mit Ernährungsumstellung minimale Bewegung (war und bin nicht so flexibel) tja und das ergebniss

Januar 2003 = 103,5 kg
März 2004 = 76 - 77 kg

Allerdings möchte ich noch weitere (ca.) 10 kg los werden für die Ich mir allerdings nochmal 1 Jahr gebe... denn seit anfang Februar 2004 schwanke Ich zwischen 75 - 78 kg ... aber ganz unter uns ... ich tu auch nicht viel dafür um die los zu werden..viel wichtiger ist für mich das Ich mein Gewicht halten kann OHNE Diät oder so...

In nächster Zeit gehe Ich aber wieder Schwimmen (zumindest 1 x die Woche)

Und Ich habe OHNE WW OHNE Hilfe mein Gewicht reduziert...Bin ein Disziplinstyp mag aber keine Regeln *g* an die Ich mich über Jahre halten muss / sollte...

Was Süßes angeht, Ich hab genug hier aber Ich esse es nicht so gern *bzw ich würd nicht für sterben* ..allerdings wenn ich lust drauf hab verbiete ich es mir nicht... Genau wie bei anderem auch (chips, pommes, Burger king....)

UND am aller wichtigsten (wie du schon sagst) selbst wenn es nicht klappt ..kopf hoch weiter machen oder auch mal ne kleine Pause einlegen.


In diesem Sinne
LG Ina

Wenn man will schafft man alles

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@springmaus

Antwort von Pemmaus am 30.03.2004, 15:14 Uhr

Hallöchen,

auch ich halte mich nciht gern an Regeln, bzw. kann mir nicht vorstellen, irgendwelche Points oder Quadrate und Dreiecke zu zählen. Kommt ja irdenwo dem Kalorienzählen gleich.

Ich versuche auch, durch natürliche Ernährungsumstellung. Sport gerät bei mir - leider - in den Hintergrund, da ich voll arbeite und dann wenigstens noch für 2 Stunden am Abend meine Tochter genießen will.

Übrigens wiege ich bei 1,70 m 79 kg. Habe mir erstmal das Ziel 75 gesetzt. Dann sehen wir weiter.

Wenn du dir nebenbei Sünden erlaubst, wie reduzierst du denn dein Gewicht außer mit Sport?

LG
Pem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau wie ich ;-)

Antwort von *moon22* am 30.03.2004, 21:27 Uhr

Hallo,
ich habe gerade mit großen Interesse Eure Beiträge gelesen, und Hut ab!!! Ihr habt es wenigstens schon geschafft,ich bin erst seit 2 Tagen wieder dabei meine Kilo´s runterzubekommen, bin 22 J habe allerdings schon seit August 2000 eine Tochter, bin 1,68 m und wiege 81 kg, habe vor der Schwangeschaft 75kg gewogen und am ende 102 kg, habe jetzt schon was runter aber es ist immer so ein hin und her. Leider kann ich von mir nicht behaupten, das ich diszipliniert und eisern bin,im moment jedoch geht es ganz gut!
Habe mir jetzt Unterlagen von WW besorgt, weil ich davon jede Menge gutes gehört habe, naja bin ja mal gespannt ;-) Finde es super hier gleichgesinnte zu lesen, das motiviert unglaublich!
Ich wünsche Euch natürlich noch viel Erfolg bei den weiteren Kämpfen gegen den Kilos!
LG
Vanessa (moon22)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Diätclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.