Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kaylin-hh am 19.10.2003, 12:27 Uhr

Rezepte gesucht - einer muss abnehmen, der andere zunehmen

Ich habe ein riesiges Problem. Ich möchte dringend abnehmen. Bin auch seit 2 Wochen bei den WW. Hat auch schon gefruchtet. Die Rezepte der WW sind wirklich lecker. Nun ist mein GG aber ein echter Hungerhaken. Er hat fast schon Untergewicht und müsste eigentlich dringend zunehmen. Kennt jemand Rezepte, die für mich kalorienarm sind, die man aber ganz einfach durch Zugabe von irgendwas für ihn kalorienreicher machen könnte? Das Dumme ist aber auch noch, dass er nicht viel Sahne verträgt. Er kriegt of Bauchweh davon. Ziemlich verzwickt das.

Vielen Dank schon mal.
Kaylin

 
3 Antworten:

Re: Rezepte gesucht - einer muss abnehmen, der andere zunehmen

Antwort von tina_gm am 19.10.2003, 20:41 Uhr

Hallo Kaylin !

Ich denke, da kann man schon so einiges variieren....pack doch einfach für Deinen Mann Fleisch zu den Gerichten und für Dich nur Geflügel, oder für Ihn Mettwurst, Fleischwurst oder ähnliches dazu und für Dich nicht...
Oder für Dich eine Tomatensosse zu den Nudeln und für ihn Bolognese...

So mach ich es bei uns auch meist...smile..

lg, Martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rezepte gesucht - einer muss abnehmen, der andere zunehmen

Antwort von paulteddy am 20.10.2003, 14:44 Uhr

hey,
mein Mann ist gern überbackene Gerichte, natürlich nur mit fettigen Käse, den ich dann aber nicht esse, sondern noch meinem Mann mit auf den Teller lege.
Oder versuch's doch mal mit Creme Fraiche, bevor du die Soßen damit anrührst, nimmst du deine Portion weg und somit hat dein Mann eine mmmhhh, leckere, cremige Soße.
Viel Erfolg dabei.
Gruss
Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rezepte gesucht - einer muss abnehmen, der andere zunehmen

Antwort von Beatrix in Canada am 22.10.2003, 18:55 Uhr

Die Situation kenn ich nur zuuuu gut. Geht schon seit ueber 2 Jahren bei uns so zu und wird wohl bis zum Lebensende anhalten ...

Mein Mann musste naemlich seiner Herzgesundheit zuliebe 50kg abnehmen und muss das halten. Ich selbst hab aber einen BMI von ca. 18-20 und noch nie im Leben einen hoeheren gehabt. Meine Kinder wachsen noch, wobei meine groessere gelegentlich Eisenmangel hatte.

Ich kann und will aber nicht taeglich auf Bestellung kochen. Bei uns wird also ALLES gesund und fett/kalorienarm gekoch. IMMER. Und aehnlich sollte wohl auch deine Einstellung sein. Schliesslich willst du ja auch nach der Diaet das Gewicht halten und nicht in alte ungesunde Essgewohnheiten reinrutschen. Und deinem Mann hilft es auch nichts ungesund zu essen. Denk dran, es ist wichtiger GESUND zu essen als drauf zu achten was die Waage nun anzeigt.

Was machen wir also? Es sind Kleinigkeiten, die sich aber auch summieren.

Z.B. wird ein Auflauf gemacht, so kommt nur auf eine Haelfte Kaese drauf, keiner rein gemischt. Mein Mann ist dann den Teil, der komplett ohne Kaese ist.

Aehnlich bei Pizza, die es deshalb bei uns nur selbstgemacht gibt. Da kommt auf der Haelfte fuer die Kinder eben noch zusaetzlich Salami und Kaese drauf.

Beim Fleisch sind es die Mengen. Rotes Fleisch ist ja problematisch fuer meinen Mann, fuer meine Tochter mit Eisenmangel sehr wichtig. Also isst sie eigentlich eine Portion, die genauso gross ist wie die meines Mannes - also fuer einen Erwachsenen winzig, eben nicht mehr als 100g. Dabei drauf achten, dass fuer ALLE ein mageres Stueck Fleisch gewaehlt wird.

Eintopf wird immer ohne Fleisch oder Wursteinlage gekocht. Und Sachen wie Bohneneintopf (ohne Speck!!!) sind auch ohne Fleisch nahrhaft und machen lange satt. Fuer die Kinder und mich wird dann eine Wurst direkt in den Teller Suppe reingeschnitten.

Fuer meinen Mann und mich mach ich oft gesunde und fettarme Getreidepilafs anstelle von Kartoffeln oder weissem Reis. Da das schon zeitaufwendig genug, dass ich nicht noch viel Zeit fuer's Kinderessen aufbringen kann (Kinder essen das Pilaf naemlich nur manchmal). Sie bekommen dann schnell TK Kroketten in den Ofen geschoben.

Vertraegt dein Mann Milch oder ist er generell laktoseintolerant? Beim Fruehstueck ist es z.B. so, dass mein Mann sein Muesli mit entrahmter Milch (0,3% Fett) oder O-saft anruehrt, die Kinder und ich nehmen 2% Milch.

Bei Salaten mach ich einen Basissalat, der fuer alle gleich ist, einschliesslich dem fettarmen Dressing. Bei mir und meiner kleinen Tochter kommen dann aber z.B. noch gelegentlich Avocados (sehr gesund an Naehrstoffen, mit viel GESUNDEN Fetten, aber eben kalorienreich) direkt in die individuelle Salatschale mit reingewuerfelt.

Gibt es Nudeln mit Sauce, so bleibt es bei der selbstgemachten Gemuese-Tomaten-Sauce, die kein Hackfleisch hat. Dafuer duerfen die Kinder noch geriebenen Kaese mit drauf machen.

Wenn ich gelegentlich mal backe, sind es eben immer fettarme Rezepte, z.B. fuer Muffins. Und dann sind es wieder die Mengen. Meine Kinder und ich essen eben ein bischen mehr als die
Diaet lebende Person :-)
Ich hoffe es sind ein paar Ideen fuer dich dabei.

Gruss
Beatrix

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.