Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wredet am 01.04.2004, 8:47 Uhr

:-(( alles wieder da!

Nun hat ich mich so schön auf 64,9kg runter gearbeite. Nun gab es wieder so viele leckere Sachen (vor allem Abends) auf die ich nicht verzichten konnte. nun sind die 67kg wieder da:-(( Könnt mich so in den A... beißen. Aber selbst Schuld!!! Naja, nun fahr ich Sonntag erstmal ne Woche in Uralub (hoff das ich dort wenigstens mein Gewicht halte) und danach gehts konsequenter an die Sache ran. Anfang Juni kommt mein Kleid und das was ich dann wiege (darauf hin wird es ja angepasst und geändert) muß ich am 31.07 ja auch haben. Und das sollen bitte schön keine 67kg sein!!! Also wird die nächsten 2 Monate konsequent abgespeckt!!

 
6 Antworten:

Re: :-(( alles wieder da!

Antwort von springmaus am 01.04.2004, 9:28 Uhr

Hallo

Lass den Kopf ned hängen ... solche rückschläge sind zwar schmerzhaft aber zeigt durchaus das Du es schaffen kannst

Jetzt kommt Ostern (Schoki und co) und bei mir diesen Monat 2 Geburtstage *wenn wir Glück haben mit dem Wetter dieses Wochenende grillen* Der Weg ist nicht einfach aber machbar...

Nutze den Urlaub um Dir klar zu machen was Du willst.. weiterhin ab und wieder zu nehmen weil du dich nicht beherschen kannst oder Dein Ziel erreichen... nutze ihn aber auch zum abspannen und neue kraft schöpfen :O)

Setzte Dir nicht so weite Ziele... Ich z.b. nehme immer eine 0 oder eine 5 am ende des gewichts.. ( 82,7 kg Ziel 80kg oder 79,9 kg Ziel 75 kg *wichtig auch ein ziel setzen wo du keines falls hin willst also bei 78 kg nie wieder über 80 kg oder so)

In diesem Sinne
LG Ina

lass Dir gut gehen im Urlaub

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke, könnt mich nur manchmal selbst in A beißen

Antwort von Wredet am 01.04.2004, 9:46 Uhr

Hatte mir mal vorgenommen (vor 3 jahren) das ich nie mehr wie 60kg bzw. nie die 61kg auf der Waage sehen will (oder mehr!) dann waren es 63 und ich hatte schon die Krise, dann 65 nun 67... Und wenn daraus ne 70 wird geh ich in den keller und mache das Licht aus!!!! Was mich am meisten Ärgert: Wieso schaff ich es nicht genug Disziplin an den Tag zu legen abzunehmen wo es mich do soo stört?! das müßte doch Motivation genug sein?? Wieso werd ich dann so schnell schwach? Würd mich jemand den ganzen Tag entsprechend bekochen (es gibt ja nun wirlich leckere Sachen mit wenig kalorien) wär es glaub leichter. Aber was jaul ich rum, SELBST SCHULD!!
Will auf jeden Fall zum Sommer weniger haben, also wird ds nach Urlaub auch durchgezogen! Man braucht ja eigentlich gar nix groß tun, nur halt WENIGER futtern! Warum ist das so scheiße schwer!???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke, könnt mich nur manchmal selbst in A beißen

Antwort von springmaus am 01.04.2004, 11:01 Uhr

hallo

Ja aber wie sagt man einsicht ist der erste und beste Weg :O)

Geniess erstmal Deinen urlaub und dann mit neuem Elan an die Sache...

Ich habe auch einige anläufe (zwischen den Schwangerschaften) gebraucht und nach einem super hässlichem Foto hab Ich gesagt feierabend... Ich habe mich mit der Ernährung an sich aus einander gesetzt und nicht mit irgendwelchen Diäten...

So habe Ich eben Ohn irgendeine art von Diät (WW , Low Fat , FDH, Kalorienzählen...) mein Gewicht reduziert... Einfach ist es nicht immer aber gerade solche rückschläge sollten einen bestärken weiter zum machen und nicht in den alten trott rein zu kommen...

Einfach ? Essen ? ich glaub das mit das schwerste *g* Gerade das versteckte Fett und die kleinen Sünden sind mit das schwerste... Nährwertangaben lesen beim Einkaufen war ein muss (zum leid meines Mannes *g*) aber es half :O) Mittlerweile findet man kaum Wurst über 10 g Fett auf 100g im Kühlschrank (ausser Leberwurst und Pastete) Käse hat eigentlich auch ned mehr als 30 %. Butter nehm Ich eh ned (wenn für meinen Mann die Homa Gold leicht *mit 75 % pflanzlichen fetten* ) Ich selbst nehm den Bertolli Brotaufstrich (wenig gesättigte Fettsäuren)... für meinen Kaffee nehm Ich 0,3 % Milch und den fertigen Kakao nehm ich auch mit 0,3 % .

Vieleicht solltest du deine täglichen lebensmittel mal über denken... ich hab auch nicht immer lust was zu machen.. aber vieles kann man ja schon vorbereiten (lasagne in die form am nächsten tag nur rein schieben, suppe feritg machen einfrieren..am vortag Kartoffeln kochen dann am nächsten tag gemüse und hähnchenbrust in die Pfanne..uncle bens saucen mit o,1 - 0,2 g fett auf 100 g sind auch ne alternative..)

Ich hab mich wie gesagt lange mt der ernährung an sich aus einander gesetzt ..was dir vieleicht auch helfen würde wäre zu wissen wie der körper den zucker aufnimmt (hungergefühle) dieses is der Glykämischer Index ..

In jedem fall ist es machbar.. deinen inneren Schweinehund musst leider selber überwinden... aber wenn du nen hänger hast "treten" wir dir gerne in den Hintern *gg*

Alles Liebe dann

LG Ina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke:-))

Antwort von Wredet am 01.04.2004, 11:21 Uhr

Hab ja teilweise schon Dinge "umgestellt" hab z.B auch nur Milch mit 0,3% (oder manchmal notgedrunegen 1,5%) mein Arbeitskollege macht sich immer schon lustig über mich (aber nicht bös gemeint) wenn ich mal wieder unsere Kaffeemilch mitbringe. Wir trinken nämlich beide gern Milchkaffee und da bringt immer einer maln Päkchen mich mit. Naja, und bei mir heißt es dann wieder ach das weiße Wasser (aber wie gesagt, nie böse) Magarine oder Butter auf dem Brot hab ich mir schon ganz abgewöhnt. Gibt auch schon ewig nur noch Vollkornbrot, also die Grundzüge sind ja gemacht, aber dann kommt Sonntags Abends z.B. Pizza und Co und die "Arbeit" einer Woche ist bei mir zunichte, das find ich gemein!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Huhuu

Antwort von Anja & Alina & Fabian am 01.04.2004, 14:05 Uhr

Hallo,

ich hatte vor ein paar Jahren mal nur mit Trinken/Suppen/Sport in 3 Monaten 10 kg abgenommen. Danach ging es natürlich wieder rauf. Ich war bei 63 kg, da wollte ich die Bremse ziehen und wieder auf 60 kg runter. Mein Ziel war auch meine Hochzeit. Ich habe es nicht geschafft und mit 67 kg geheiratet. O.k. 67 kg bei 1,70 m ist nicht dramatisch und ich fühlte mich auch nicht fett, aber mich hat es schon gewundert, daß ich mich trotz diesem wichtigen Grund nicht in den Griff bekommen habe.

Gefluppt hat es wirklich erst, nachdem ich nach beiden SS 76 kg auf die Waage gebracht habe. Mein Ziel waren auch erst 70 kg und dann als Endstation eigentlich die 65 kg. Plötzlich waren es 63 kg und nach einer Magen-Darm-Grippe 61 kg. Da setzte ich mir dann die 58/60 kg als Endziel.

Nun bin ich ja bei 61,2/61,6 kg im Moment und es wird wieder seeeehr schwierig. Hatte damals (war ja schon einmal runter auf 59,7 kg) schon gemerkt, daß es bei 61 kg kaum noch runter geht. Es ist, als ob mein Körper nicht weiter will. ABER ICH WILL!!!

Mal sehen, ob ich meine 58 kg mal erreiche und halten kann. Zumindest möchte ich nicht über die 60 kg-Marke gehen.

Im Moment arbeite ich auf den Urlaub hin, denn da nehme ich eh wieder zu. Selbst wenn ich wirklich noch bis Ende April meine 58 kg schaffe, werde ich wohl Ende Mai (nach 3 Wochen All Inclusiv) wieder zu Euch stoßen *ggg*.

LG Anja :-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich biete mehr.....*sfg*...

Antwort von Ina`72 am 01.04.2004, 17:02 Uhr

Hallöchen,

da sind wir zwei wieder, mit unseren unterschiedlichen Maßstäben...*g*...
Du hast jetzt 2,1kg wieder drauf und ich habe vor zwei Jahren bei einer Diät mal 45kg abgenommen und anschließend wieder drauf gehabt....grummel... Aber egal, in welchen Dimensionen man jetzt denkt, ich weiß, es ist total ärgerlich!!! Ich drücke dir aber ganz fest die Daumen, daß mit deinem Kleid alles klappt. Du wirst bestimmt traumhaft aussehen, ob jetzt mit 2kg mehr oder weniger...*gaaaanzfestdaranglaub*...
Ich wünsche dir schon mal einen schönen Urlaub. Hoffentlich kannst du den Versuchungen wiederstehen!

Liebe Grüße, Ina


P.S.: Ich habe dich erwischt...*gg*...bist ja schon ganz eifrig im KiWu-Forum dabei... ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.