Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SteffiJ am 05.03.2006, 10:16 Uhr

Tagesmutter als Minijob?

Hallo Zusammen,

ich hatte geplant wenn mein Sohn 6 Monate alt ist 1 Tagespflegekind aufzunehmen um ein bisschen dazu zu verdienen. Nun hätte ich auch ein Kind gefunden, und würde auf privater Ebene bazahlt werden. Habe vor mich beim JA anzumelden, einen Vertrag abzuschließen und alles was dazu gehört, das es auch rechtens ist. Was mir jedoch Bauchweh macht, ist, was dann eigentlich finanziell übrig bleibt, da ich ja Steuern zahlen muss, wenn ich privat bezahlt werde. Denn ehrlich gesagt bei nur einem Betreuungskind ist mir das Geld vom JA zu wenig. Und mehr Kinder möchte ich jetzt noch nicht aufnehmen, solange mein Sohn noch so klein ist. Nun habe ich gelesen, dass man von den Eltern auch als geringfüg Beschäftige auf 400 Euro Basis eingestellt werden kann. Hat da jemand Erfahrung oder Infos dazu? Das wäre nämlich das was ich monatlich auch gerne verdienen würde. Weiß nicht, was man versteuern muss, wenn man 400 Euro verdient. Es wäre nämlich auch nicht Ganztags und da darf ich steuerfrei ja nur 184,06 Euro verdienen. Da ist es ja für mich finanziell günstiger wenn ich auf 400 Euro Basis putzen gehe. Da mein Freund nämlich nicht wirklich viel Geld bekommt bräuchten wir halt das Geld. Na ja, es wäre toll, wenn mir jemand Infos geben könnte, würde das wirklich gern amchen, da ich auch Erzieherin bin und so wenigsten nicht ganz aus meinem Job rauskomme.

LG, Steffi

 
2 Antworten:

Re: Tagesmutter als Minijob?

Antwort von phifeha am 05.03.2006, 10:26 Uhr

schau mal unter www.laufstall.de da sind experten die dir auf jedenfall helfen können!
desweiteren gehe mal zu eurem tagesmutterverein( kam beim JA nachgefragt werden wo der sich befindet) und die können dich in allen möglichkeiten aufklären!
lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter als Minijob?

Antwort von fenja2003 am 06.03.2006, 8:31 Uhr

die eltern deines tageskindes müßten dich bei der bundesknappschaft auf 400,- basis anmelden, sie würden dann in etwa noch 50 euro zusätzlich zahlen.

du kannst es auch am jahresende privat versteuern, dann kannst du pro kind eine betriebskostenpauschale absetzen und der rest wird versteuert.

du kannst auf, wie schon gesagt wurde, www.laufstall.de mal nach infos suchen. sehr nett beraten wirst du auch, wenn du bei der minijobzentrale anrufst (www.minijobzentrale.de, unter kontakt).

scheu dich nicht da anzurufen, die sind wirklich sehr freundlich und beraten dich.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.