Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mutterimeinsatz am 12.04.2005, 22:53 Uhr

an phifeha und alle die eine Tamu sind oder suchen

Hallo,

ich bin Tamu in Frankfurt am Main.

Viele die eine Tamu suchen, wollen das
Nullplusultrahochzehn. Auf deutsch, was sie nicht können sollen andere wenn es geht fast kostenlos machen.

Leider fallen da die anständigen, die zum Wohle eines Kindes arbeiten durch.

Im Moment suche ich auch wieder Kinder und hoffe, daß ich es schaffe. Flexibel, preisgünstig und nach Zeitlänge gestaffelt sind meine Preise.

Aber nicht immer sind die Eltern bereit auch den Aufwand zubezahlen.
Ich hatte bisher immer Glück.

Deshalb, liebe Phifeha, laß´Dich nicht
unterkriegen.

Halt die Ohren steif, es klappt schon....

Gruss
Angie

 
5 Antworten:

nun, was soll ich sgen?? ;o)

Antwort von phifeha am 12.04.2005, 23:39 Uhr

danke dir, für deine aufmunternden worte...

wenn ich es so geschriebenhätte, iwe du, dann hätte keiner mehr etwas wegen meiner "preise" gesagt...nunja...

ich habe heute ein langes telefont geführt..und wenn das kind mich mag, was ja grundvorraussetzung ist, dann habe ich demnächst wenigstens ein kind von 18 monaten für anderthalb tage in der woche zu betreuen...
und das für 3,50 die stunde...

die mutter, ich kenne sie, arbeitet für 8 euro die stunde und ich habe gesagt, so hat jeder von uns was davon, also machen wir quasi die hälfte, damit war sie einverstanden...

und wenn mal not am mann ist, dann kommt die große tochter(4j) auch mal stundenweise zu mir...

wenn das mal kein guter start ist...

und es liegt noch ne anfrage vor für ein neunmonate altes baby, wenn die mutter arbeit findet, dann 20 bis 30 std/ woche, bezahlt vom ja....

also, bitte noch ein bißl daumendrücken und dann klappt es bestimmt wieder....

und angie, danke dir nochmal für die lieben, netten worte..es tat mir so gut, mich mal nicht endlich rechtfertigen zu müssen, warum dies so und net so und das anderst und net so ist...danke dir dafür....

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nun, was soll ich sgen?? ;o)

Antwort von Astrid67 am 14.04.2005, 22:30 Uhr

Hallo,

ich bin selbst nicht Tagesmutter, sondern habe schon einige Male eine solche in Anspruch genommen.

Die letzte Tagesmutter hatte zeitweise 6 Kinder gleichzeitig zur Betreuung da. Kein Zweifel, sie war sehr souverän und liebevoll zu den Kindern. Aber gleichzeitig erledigte sie ihren normalen Tagesablauf. Sie hat natürlich nicht nur einmal den Stundenlohn bekommen sondern jeweils von allen 6 Kindern.

Also nehmt es mir nicht übel, mein Haushalt bleibt liegen, wenn ich arbeite. Ich bekomme auch nicht mehr Geld, wenn mein Chef mir eine zusätzliche dringende Projektarbeit zuteilt. Auch ich bilde mich privat und in meiner Freizeit weiter, um in meinem Job fit zu bleiben. Wenn ich dann die Hälfte meines Lohns an die Tagesmutter zahlen muss, stimmt für mich die Rechnung nicht mehr.

Ach so, und ich erwarte keineswegs, dass eine Tagesmutter für mich die Erziehungsarbeit leistet, zu der ich selbst nicht fähig bin.

Und weiterhin: Ich nehme nun eine hervorragende Kita in Anspruch, mit der ich sehr zufrieden bin und die auch nicht billig ist.

Liebe Grüße, Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nun, was soll ich sgen?? ;o)

Antwort von phifeha am 15.04.2005, 12:16 Uhr

ich bin nicht böse über deine aussage, nur werde ich nie!!! 6 kinder aufeinmal haben, weil ich diese verantwortung nicht übernehmen kann, und auch der tagesmutterverein sagt, das dies nicht unbedingt förderlich ist...es geht immer lange gut, bis dann doch mal was passiert..aber wer s mag, büdde....

ich amche auch meine haushalt mal dann und wann , aber nciht, wenn ich fremde kids im haus habe, denn ich werde dafür bezahlt auf die kids aufzupassen und net nebenbei meinen haushalt zu schmeissen....

aber wie gesagt, das ist ansichtssache...

ich möchte an dich nur eine frage stellen:

wenn du dein kind betreut haben möchtest, dann möchtest du es doch auch gut versorgt wissen...und das ist ne große verantwortung, die man der betreuungsperson aufläd...

wenn du nun angenommen 6 euro die stunde verdienst, ist das ja auch net viel, aber die hälfte wären eben nur 3 euro, die du net bereit wärst dann zu zahlen( " Wenn ich dann die Hälfte meines Lohns an die Tagesmutter zahlen muss, stimmt für mich die Rechnung nicht mehr.")

dann tut es mir leid, dein kind ist dein höchstes gut, dann muß man eben zu hause bleiben und es selber versorgen...

warum soll ne tagesmutter, die auf dein teuerstees stück nämlich dein kid aufpasst, weniger verdienen als die hälfte deines lohnes???

das das teuer ist, so ne betreuung, dsa ist klar,...aber man weiß heutzutage, das kinder kosten, und man als frau auch mitarbeiten muß---es hat alles seinen preis...

sorry, so sehe ich das, ich ziehe keinen aus, bis aufs hemd, aber ich arbeite doch net umsonst...

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tagesmutter und Haushalt

Antwort von christina2912 am 17.04.2005, 14:41 Uhr

Also ich mache einiges an Hausarbeit, wenn Kinder da sind. Ich gebe es sogar zum Teil an sie ab. Die Kleinen lieben es, wenn sie staubsaugen dürfen. Auch Wäsche aufhängen oder abnehmen finden sie grossartig. Überhaupt Geschirr abwaschen, da wird manchmal gestritten, wer es tun darf!! Ich finde das grossartig. Gibt kaum eine bessere, pädagogisch wertvollere Art, Kinder zu beschäftigen.
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nun, was soll ich sgen?? ;o)

Antwort von astrid67 am 17.04.2005, 20:49 Uhr

Hallo,

also ich gucke jetzt erst wieder rein. Deshalb nun erst die Antwort auf Deine Fragen.

Ja, meine Kinder sind mir sehr wichtig. Aber es ändert nichts daran, dass ich von dem Geld, dass ich verdiene Miete, Lebensmittel und was sonst so anfällt, bezahlen muss.

Ausser mir bringt keiner Geld nach Hause. Zum Glück verdiene ich deutlich mehr als 6 Euro die Stunde, aber dennoch kämen wir nicht über die Runden, wenn ich 50 % meines Gehaltes als Betreuungskosten bezahle. Wie soll es laufen, wenn man 2 oder 3 Kinder hat ? Noch zuzahlen, um arbeiten zu gehen.

Mir ist klar, dass Kinderbetreuung eine qualifizierte Dienstleistung ist, die auch einen angemessenen Preis wert ist. So wie jede Arbeit. Und ich finde es toll, wenn eine TaMu sich weiterbildet, mit den Kindern etwas unternimmt und nicht nur mitlaufen lässt.

Wenn ich von der Arbeit komme, freue ich mich auf jede Minute mit den Kindern. Sind sie im Bett, mache ich den Haushalt, erledige was liegengeblieben ist oder arbeite an meine Notebook (unbezahlt) das weg, wozu ich tagsüber auf der Arbeit nicht gekommen bin. Eine Tagesmutter hat den ganzen Tag ihre eigenen Kinder um sich, kann Hausarbeit erledigen und das kann man auch bei der 'Bewertung' der Entlohnung berücksichtigen.

Liebe Grüße,
Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.