Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HellsinkiLove am 13.11.2009, 9:28 Uhr

Furunkel ?

ich hab mal eine frage..vielleicht weiss einer bescheid.

meine tochter hat immer wiederkehrende "Pickel".

der erste auf dem oberschenkel entwickelte sich innerhalb weniger tage so heftig das wir in die klinik mussten weil es eine 2 handtellergroße rote heisse entzündung war.
der pickel wurde aufgeschnitten,antibiotikagabe.und leider anschliessend fast 1 woche bettruhe weil sie ned mehr auftreten konnte.

keine 3 monate später am bauch das gleiche.wir nun aber vorgewarnt gleich zum doc,auf das ding und wieder antibiotika.diesmal verheilte es schneller und besser.

zu dem zeitpunkt befand sich auf dem oberschenkel schon wieder ein winziges pickelchen.
und prompt entwickelte sich wieder der nächste dieser tage.wieder eitrig heiss und rot.ging diesmal von alleine auf,weg isser noch ned und steht bei uns hier zu hause auf beobachtung.

und schon zeigt sie mir den nächsten pickel im miniformat am knie andre seite.

was um alles in der welt ist das?
die ärzte selber wissen es auch nicht direkt und hatten dellwarzen vermutet die aber so garnicht von der beschreibung und aussehen stimmen.

komischerweise titt einer auf und parallell existiert dann schon woanders EIN weiterer in minimalform.
kaum ist der erste abgeheilt kann man etwa 2 monate drauf warten das der nächste startet.
und jedesmal antibiotika ist mir echt zu heftig.

hat jemand sowas schon mal gehört/ gesehen/ gehabt?
nee idee was das sein kann?
ne andre alternative was man machen kann ausser dies mist AB immer?

lieben dank

 
7 Antworten:

Re: Furunkel ?

Antwort von Hase67 am 13.11.2009, 9:47 Uhr

Hi,

wenn das so gehäuft auftritt, spricht man von einer Furunkulose. Soweit ich weiß, gibt es bestimmte begünstigende Grunderkrankungen, z. B. Diabetes oder andere chronische Systemerkrankungen. Falls so etwas immer wieder mit dem gleichen Erreger auftritt, gibt es die Möglichkeit der "Autovakzine", es erfolgt dann eine Impfung gegen den Erreger, der immer wieder zur Furunkelbildung führt.

Ich würde mal mit ihrem Kinderarzt reden und mögliche Grunderkrankungen ausschließen. Falls keine schwerwiegenden Grunderkrankungen vorliegen, könntest du dir auch eine alternative Therapieform vorstellen? Eine allgemeine Immunstärkung in Form einer homöopathischen Konstitutionstherapie könnte auch eine gute Möglichkeit sein. Vorher sollte aber wie gesagt auf jeden Fall ausgeschlossen werden, dass das gehäufte Auftreten eine schwerwiegendere Ursache hat, da muss dann die Grunderkrankung zuerst behandelt werden (wie z. B. Diabeteseinstellung, etc. pp).

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Furunkel ?

Antwort von HellsinkiLove am 13.11.2009, 9:55 Uhr

nee ne grunderkrankung gibt es nicht...alles soweit oki.

was mir nur auffällt das die dinger gerne "ausbrechen" wenn sie im stress ist.
das war damals so beim schulwechsel und danach die zeit und zur zeit wieder totaler stress wegen der arbeiten schreiberei.

kann auch sein das das zufall ist.

was ich komisch finde das immer schon einer existiert sobald einer anfängt theater zu machen und sobal der erste weg ist kurze zeit später der nächste loslegt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Furunkel ?

Antwort von Hase67 am 13.11.2009, 10:05 Uhr

Hi,

dann hat sich dieser Erreger wahrscheinlich irgendwie "festgesetzt". Dass Stress so etwas begünstigt, ist gut möglich, unter Anspannung und Stress sinkt ja z. B. nachweislich die Anzahl der T-Helferzellen und somit auch die Leistungsfähigkeit des Immunsystems.

Hast du eine Affinität zu alternativen Ansätzen, oder würdest du lieber konkret gegen den Erreger vorgehen? Ich könnte mir vorstellen, dass sich da homöopathisch etwas machen lässt, aber dann solltest du dir auch einen wirklich guten, seriösen klassischen Homöopathen suchen, der keine "Allopathie-Phobie" hat und rechtzeitig merkt, wann man bei Nichtanschlagen der homöopathischen Therapie doch vorübergehend wieder konventionell behandeln sollte...

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: grundsätzlich

Antwort von HellsinkiLove am 13.11.2009, 10:09 Uhr

bin ich dem aufgeschlossen...kann ich leider nur nicht bezahlen sowas.

vorallem wäre es wirklich mal interessant zu wissen was das nun genau ist.
theorie furunkel ist meine weil es dem am nächsten kommt.
dellwarzen machen für mich keinen sinn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: grundsätzlich

Antwort von Hase67 am 13.11.2009, 10:19 Uhr

Noch mal ich. Wegen der Bezahlung: Wenn du dir einen praktischen oder Allgemeinarzt suchst, der klassische Homöopathie praktiziert, zahlst du nur für das erste Anamnesegespräch, das rund eine Stunde dauert. Das kostet je nach Behandler zwischen 50 und 100 Euro. Folgegespräche werden dann meiner Erfahrung nach oft normal abgerechnet, und die Globuli würdest du höchstwahrscheinlich direkt in der Praxis bekommen, da gibt es dann erstmal einmalig eine Hochpotenz, und die Wirkung wird abgewartet.

Auch wenn das mit den Furunkeln eine "Eigendiagnose" ist: was auch immer der Anfangsauslöser ist, es entwickelt sich ja doch immer ein größerer Eiterherd, und vielleicht sollte da schon mal der Erreger bestimmt werden, unabhängig davon, wie du dann weiter dagegen vorgehst. Falls sich herausstellt, dass es immer wieder der gleiche Erreger ist, würde ich schon mal nachfragen, ob es nicht die Möglichkeit einer Impfung oder eines alternativen Vorgehens gibt, statt immer wieder AB zu geben.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: grundsätzlich

Antwort von HellsinkiLove am 13.11.2009, 10:24 Uhr

ohaa 50-100 euro...das verdammt viel für uns...hartz lässt grüßen.

na mal schauen.mein hausarzt ist nebenbei noch homöopath (was ich aber aus kostengründen noch nie genutzt habe).
der kinderarzt scheint irgendwie keine peilung zu haben.

vielleich tgeh ich mal mit mit meiner tochter zu meinem arzt

danke für deine info

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Akne inversa?

Antwort von oma am 13.11.2009, 14:57 Uhr

Schau mal hier:

http://www.akne-inversa.de/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.