1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hulle am 17.10.2003, 11:03 Uhr

@sumse

Ist das wirklich wahr, daß die Umi-Fibel für die schwächeren Kinder genommen wird?

Uns wurde schon vor der Schuluntersuchung gesagt, daß wir die Umi-Fibel bekommen (ich weiß allerdings nicht, ob sie einheitlich an der Schule benutzt wird). Da konnten die Kinder doch noch gar nicht eingeschätzt werden.

Oder liegt es vielleicht an der Klassenstärke? Wir haben zwei Klassen à 30 und 28 Kindern. Ich bin jetzt echt ein wenig verwirrt. Heißt das, daß unsere Kinder nach einem Jahr nicht so weit wie die Anderen sind?

Also, ich bin nicht panisch, und ich bin auch der festen Überzeugung, daß mein Kind lesen und schreiben lernt (C: , aber interessieren würde mich der Unterschied zu den anderen Fibeln doch.

Neugierige Grüße von Hulle

 
12 Antworten:

Sorry wenn ich mich schon wieder einmische aber..

Antwort von ninas59 am 17.10.2003, 11:19 Uhr

bei Nina in der Klasse, haben die auch solche Test für förderungswürdige Kinder. Da Nina auch so einen machen musste dachte ich naja, mein Träumerle muss halt gefördert werden wen wunderts.

Aber die Lehrerin hat mir gesagt. Sie macht diese Test einfach in der ganzen Klasse.

Also warum nicht fördernde Unterlagen für alle KInder benutzen?

Frag doch einfach mal die Lehrerin....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So darfst du das nicht sehen!

Antwort von sumse am 17.10.2003, 13:56 Uhr

Also, bevor ich missverstanden werde:

Die Umi-Fibel ist keine Fibel für "schwache Kinder", um Gottes Willen.

Nein, was ich sagen wollte, ist folgendes:
Mit der Umi-Fibel kann man sehr differenziert arbeiten. Sie ist so konzipiert, dass auch etwas schwächere Kinder recht gut mit der Fibel und den Arbeitsheften zurechtkommen (was aber nicht heißt, dass eine Klasse mit dieser Fibel weniger oder schlechter lernt, bestimmt nicht! Es ist einfach sehr übersichtlich gegliedert und die Arbeitsaufträge sind leicht verständlich).
Mit Hilfe vieler toller und anspruchsvoller Zusatzmaterialien kommen aber auch die richtig fitten Kinder voll auf ihre Kosten.
Man kann halt sehr gut eine große Leistungsspanne innerhalb einer Klasse mit dem Umi-Material decken.

Mit der Mimi-Fibel beispielsweise haben gerade schwächere Kinder häufiger Probleme.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von sumse am 17.10.2003, 14:00 Uhr

Ja, auch bei Kollegen, die eine große Klasse bekommen, ist zumindest bei uns die Umifibel sehr beliebt, wegen der oben genannten Gründe.
Man kann natürlich keine Klasse im Vorfeld genau einordnen, aber man verfügt ja schon über Infos zu den einzelnen Kindern.
Nochmal: "Umi" ist ein schönes Unterrichtswerk, entspricht den Vorgaben für eine Fibel (sonst wäre sie nicht zugelassen!) und man kann ganz toll differenziert arbeiten-gerade in einer großen Klasse superwichtig.
Also mach dir bloß keine Sorgen :-))

Und-auch ganz wichtig- die Kinder liiieben Umi!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In welchem Bundesland ist die Umi_fibel denn zugelassen?

Antwort von Cella am 17.10.2003, 16:32 Uhr

so unter kollegen...
... ich kenne sie nämlich nur aus dem internet.


danke und schönes Wochenende
cella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In welchem Bundesland ist die Umi_fibel denn zugelassen?

Antwort von celmin am 17.10.2003, 18:24 Uhr

Meine Große ist dieses Jahr eingeschult worden und hat auch die Umi-Fibel.
Wir wohnen in Hessen.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für die Aufklärung...

Antwort von Hulle am 17.10.2003, 18:54 Uhr

Also, wir wohnen in NRW. Und nein, ich mache mir wirklich keine Sorgen. Ich war nur etwas erstaunt über diese Aussage und wenn man schonmal eine Lehrerin an der Hand hat...

Außerdem war mir gar nicht bewußt, daß es so viele unterschiedliche Fibeln gibt. Als ich vor 30 (in Worten dreißig!!! oh Graus) Jahren eingeschult wurde, da hatten wir Peter, Ursula und Flocki, den Hund. Kennt die Fibel noch jemand oder bin ich die einzige Greisin hier? *g*

LG Hulle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hui, keine Ahnung. Ich unterrichte in RLP. Schau doch mal beim Kamp-Verlag. Ich arbeite sehr gerne mit dieser Fibel und werde sie auch für meinen nächsten Durchgang wieder nehmen :-)

Antwort von sumse am 17.10.2003, 19:12 Uhr

dd

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

umi ist klasse

Antwort von stinchen am 18.10.2003, 13:09 Uhr

huhu ihr dollen :-)
justin geht nun auch seit 4 wochen in die schule, und er liebt seinen umi.
sie malen umis, sie basteln umis, sie haben einen kleinen umi zur einschulung bekommen, und er kann auch schon umi schreiben.
wem nüzt dieses posting nun?
keinem,lach.
ach ja, wie wohnen in köln.

kölsche grüße sendet euch christel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@stinchen

Antwort von salsa am 21.10.2003, 21:43 Uhr

ist das eine umi-figur ? habe ich das richtig verstanden ?
danke
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Hulle: Wir hatten die auch :-)))

Antwort von Claudia B am 21.10.2003, 22:04 Uhr

Hallo,

noch so ein Ur-Gestein hier, hihi.
Bis gerade eben wusste ich nicht mehr, wie unsere Fibel damals hieß, als ich es aber jetzt las, ist es mir sofort wieder blitzartig eingefallen.
Jaaaa, diese Fibel hatte ich auch und ich bin ebenfalls vor 30 Jahren eingeschult worden, allerdings in BaWü.

So schnell vergeht die Zeit...

Meine Tochter hat übrigens vom Klett-Verlag den Lese-Fuchs, der heißt Fimu; kannte ich bisher auch nicht, was aber nix heißen soll.


LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@salsa

Antwort von Hulle am 23.10.2003, 16:21 Uhr

Umi ist ein Bär. Den bekommt jeweils ein Kind immer mit nach Hause und das erzählt dann am nächsten Tag, was es mit ihm erlebt hat.

Es gibt auch noch zwei kleine Bären, die heißen Imu und Umu??? und einen Igel Imi. So ungefähr denke ich. Die Fibel habe ich noch nicht gesehen, ist immer in der Schule, damit die Kleinen nicht so schwer tragen müssen.

LG Hulle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Hulle: Wir hatten die auch :-)))

Antwort von Hulle am 23.10.2003, 16:27 Uhr

Na, da bin ich ja beruhigt, daß es hier noch so einen alten Knochen wie mich gibt.

Ging es nicht in etwa so:

Peter ruft Flocki.
Flocki kommt nicht.
Da kommt Ursula.
Ursula ruft Flocki.
Flocki kommt nicht.
Peter und Ursula rufen Flocki.
Flocki kommt.

Früher fanden wir das ganz normal. Heute wundere ich mich, daß ich ein Bücherwurm geworden bin, bei so spannenden Texten.

Wir hatten auch 35 Kinder in der Klasse und keiner fand das merkwürdig. Als feststand, daß in die Klasse unseres Sohnes 30 Kinder kommen, da gab es einen Riesenaufstand. Mein Motto: Abwarten und Tee trinken.

LG Hulle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.