*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von BaJo0512 am 05.09.2012, 9:55 Uhr

zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

brauche mal eure meinung bezüglich meiner sorgen!

also gestern war ja zweiter schultag bei uns.. am ersten schultag haben wir unseren sohn in die schule gefahren, dort konnten wir uns ansehen wo und neben wem er sitzt. dreiviertel der kinder seiner klasse waren schon im kiga in einer gruppe,also kennen sich fast alle, ich dachte mir so, toll mein sohn sitzt neben einem ganz ruhigen kind, kenne ihn und seine mutter und auch die mutter hat ihrem sohn am ersten tag n die schule begleitet, und ich wusste gleich anhand ihres blickes das sie nicht zufrieden mit der sitzordnung war, also das mein sohn neben ihrem sitzt...mein sohn ist lebhaft aber sonst ein lieber junge, also da gibts schlimmere!

so nun holen wir gestern unsern sohn vom hort ab, kommt doch die mutter mit ihrem sohn und meint zu mir sie hätte mit meinem sohn reden müssen, ich sag so warum was ist los! da meint sie doch ihr sohn hätte gesagt das meiner im unterricht immer zu ihrem sohn rüber guckt und ihn angrinst oder sowas und es ihn stören würde...das seh ich ja ein, ich habe dann meinen sohn gefragt wie er das sieht, denn ich war ja nicht dabei ich weiß nur das der andre junge sehr sensibel ist und immer was zu petzen hat! war schon im kiga so!
nun ja mein sohn sagte auf meine nachfrage ob die lehrerin was gesagt hat, das sie ihn umsetzt wenn er nicht aufhört, mensch ihr könnt mir glauben ich war innerlic auf 180, so ein mißt schon am zweiten tag!

er sagte auch er hätte der mutter versprochen damit aufzuhören und ich habe nochmal mit ihm geredet das er ja wenn er quatsch macht sich nicht konzentriert und nicht mitbekommt was die lehrerin sagt!

wie kann ich ihm bewusst machen, das es wichtig ist zuzuhören um lernen zu können? gebt mir bitte tipps ich habe angst das er sich durch sein verhalten seine zukunft verbaut...

eine freundin deren tochter auch in der klasse ist hat gesagt ich solle mir nicht so viele gedanken machen, die kinder müssen sich erstt dran gewöhnen, den unterschied von kiga zu schule ist nicht ganz einfach, das stillsitzen und zuhören und was eben alles so neu ist!

was kann ich tun? ich möchte nicht das die lehrerin gleich nen kicker auf ihn hat, soll ich sie anrufen und sie ansprechen auf das thema? vielleicht macht die andre mutter auch zu sehr ein problem draus? ich weiß es nicht mich ärgert es nur das jetzt schon sowas ist!

 
11 Antworten:

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von MamaMalZwei am 05.09.2012, 10:03 Uhr

Hallo, wenn Dich die Lehrerin nicht drauf angesprochen hat, dann würde ich es erst mal auf sich beruhen lassen. Ja, die Kinder müssen erst mal in der Schule ankommen, das stimmt. Lass Deinem Jungen also etwas Zeit!
Es gibt diese Mütter, die dauernd beim Lehrer auf der Matte stehen und Rabatz machen da würde ich eher denken dass d i e sich unbeliebt machen.
Du kannst Deinem Sohn sagen dass er sich besser konzentrieren muss aber glaub mir, dass wird er merken...LG

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von liha am 05.09.2012, 10:03 Uhr

Ich würde gar nichts machen.

Ganz ehrlich, sowas sind kinkerlitzchen.
Wenn man wegen sowas schon die Lehrerin anruft, dann kann man sich gleich eine Standleitung legen lassen.
Er hat gesagt, dass er damit aufhört und gut ists. Warte erstmal ab.

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Pemmaus am 05.09.2012, 12:34 Uhr

Dein Junge ist den ZWEITEN!!!! Tag in der Schule. Er rennt weder rum, noch ruft er dazwischen. Das er mal zu seinem Nachbarn rüberguckt und ihn angrinst... das ist doch lachhaft. Natürlich müssen sich die Kinder erstmal an den Alltag und eben auch so etwas gewöhnen. Und wenn die Lehrerin das mitbekommt, meine Güte... dann bekommt dein Sohn eben einen anderen Platz. Das ist doch kein Grund für ein Elterngespräch. Mitunter wird die Lehrerin die Sitzordnung demnächst sowie so so verändern, wie sie meint, dass es am Günstigsten ist. Manche Lehrer in ersten Klassen setzen die Kinder permanent um, damit sie sich (und die kleinen Marotten der anderen) kennenlernen. Auch das gehört zum Schulkind sein dazu.

Die Mutter des Jungen hat dich angesprochen, du hast mit deinem Sohn geredet und das sollte reichen, wenn nicht, wird die Lehrerin handeln. Deine Aufgabe ist da erfüllt.

LG
Pem

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von gasti75 am 05.09.2012, 12:44 Uhr

Ruhig bleiben und abwarten
Lass ihn erst mal ankommen alles andere regelt sich von selbst u wenn was Ärgeres wäre wird sich die Lehrerin schon bei Dir melden...

gasti

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Suki am 05.09.2012, 13:59 Uhr

"ihr sohn hätte gesagt das meiner im unterricht immer zu ihrem sohn rüber guckt und ihn angrinst oder sowas und es ihn stören würde...!"

himmel! nicht zu herzen nehmen!

grade haben sie alle noch zusammen im kindergarten gespielt und heute dürfen sie den banknachbarn nicht mal mehr angucken.
wie hat dieses sensible kind die kindergartenzeit überstanden? hat die mutter da auch gesagt, wer mit ihm spielen darf und wer nicht?
du hast mit deinem kind gesprochen. lass erstmal gut sein. mach kein drama daraus. er guckt nur. er piekst den anderen nicht, kneift nicht, er nimmt ihm nicht den bleistift weg.
die lehrerin wird ihn wegen guckens nicht auf den kieker haben. schon gar nicht nach 2tagen.


suki

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Tathogo am 05.09.2012, 15:22 Uhr

Ich frage mich ernsthaft wer eigentlich"kindischer" ist...die Kinder oder deren Mütter?

Unglaublich der 2.(!!) Tag Schule...meine Güte...mach dich mal locker...

"gebt mir bitte tipps ich habe angst das er sich durch sein verhalten seine zukunft verbaut..."

Ja,ich denke auch-aus dem wird bestimmt nie was-das musst du ihm jetzt nur noch täglich aufs Brot schmieren,dann klappts bestimmt."

Hör auf deine Freundin

Antwort von Miolilo am 05.09.2012, 16:44 Uhr

"eine freundin deren tochter auch in der klasse ist hat gesagt ich solle mir nicht so viele gedanken machen,"
Und damit hat sie völlig recht.

Die Lehrerin schaut jetzt erst einmal, wie die derzeitige (und erste/zufällige) Sitzordnung klappt und dann ggf. das ein oder andere Mal umsetzen.
Zwischendurch wird sie den ein oder anderen Schüler auf die Gesprächsregeln hinweisen. Aber nach nur einem Tag macht es wenig Sinn schon umzusetzen.

In den wenigsten Fällen ist übrigens immer nur ein Sitzpartner ständig der "Verursacher" der Störung...

Re: Hör auf deine Freundin

Antwort von Maxikid am 05.09.2012, 17:25 Uhr

ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an. Bleib locker. Bei uns wird alle 14 Tage umgesetzt.

Gruß maxikid

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Osterhase246 am 06.09.2012, 8:05 Uhr

wie kann man sich am 2. tag schon so unbeliebt machen? und damit mein ich nicht dich, bzw dein sohn.

die sitzordnung ändert sich noch zig mal. deinem sohn wird das grinsen eh bald zu langweilig, da sind andere im focus. entspann dich....niemand wurde verletzt.

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Pamo am 07.09.2012, 10:11 Uhr

Ja, das ist lachhaft. Also bitte bitte versuche einfach darüber zu lachen und lass es auf sich beruhen.

Re: zweiter schultag und schon ärger mit einer anderen mutter

Antwort von Maus_2012 am 10.09.2012, 11:45 Uhr

ehrlich gesagt, würd ich mir da gar keine sorgen machen!!
Unsere Tochter geht jetzt die 3. Woche in die Schule und die Sitzordnung hat sich schon 2x geändert!!
Was in der Schule passiert, ist nicht unsere Sache, das muss die Lehrerin regeln. Und solange sie nicht um ein Gespräch bittet, gehe ich davon aus, dass alles ok ist! Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen!

Wir hatten letzte Woche den ersten Elternabend und da gabs von der Lehrerin auch nix zu meckern, sie sagte, dass alles ganz gut läuft und wir Eltern uns keine Sorgen machen sollen... die Kinder sind gut angekommen und wenn doch was auffällig wäre, wird die Lehrerin sich melden!

Deshalb: keep cool... lass die Kinder das untereinander regeln. Und vor allem: mach dir keine Sorgen über die ZUkunft von deinem Sohn... er ist grade in der Schule angekommen, er wird noch lernen, wie das da läuft! Wenn du dir JETZT schon GEdanken machst, dass er sich die Zukunft verbauen könnte, dann überträgt sich das ganz schnell auf ihn... und dann wird er unsicher! Lass den Dingen lieber ihren Lauf und lass diese andere Mutter links liegen...

lg, andrea

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.