*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von Benedikte am 08.12.2004, 11:57 Uhr

Was meinst Du mit unterfordert?

So, wie Du es beschreibst, klingt es doch eher, als wäre das Kind überfordert. Ich meine,es ist die Regel in der Grundschule, dass die Kinder gut mitkommen, gerade wenn sie aus normalen Familien kommen. Die Kunst ist doch die, dass sie lernen, alleine ihre Hausaufgaben zu erledigen ( wann-wo-wie), dass sie sich zusammenreiseen beim abschreiben und sorgfältig und konzentriert arbeiten, dass sie sich den Regeln der Klasse unterwerfen und nicht reinreden und rumhüpfen, wann sie wollen.Die Kunst ist es, sauber zu schrieben und nicht zu schmieren- also der Stoff, den halte ich fast für nebensächlich. Wenn meine beiden Großen Arbeiten geschrieben haben - der Drittklässler benotet, der Erstklässler nur mit Punkten und Bildchen- ist es fast die Ausnahme ( vor allem beim Kleinen), dass sie null fehler oder eine 1 haben. Die Fehler entstehen aber fast nie, weil sie die Aufgaben nicht lösen können, sondern aus Schusseligkeit, Unkonzentriertheit etc.pp. Da wird dann eine aufgabe übersehen, einmal plus statt minus gerechnet, dann i-Punkte vergessen ( ganzer Fehler!)oder ein bekanntes Wort falsch geschrieben. Hausaufgaben werden nicht ins Heft eingetragen, vergessen, was zu machen, weil sie lieber spielen, die Patrone im Füller nicht gewechselt etc.pp. Ich meine, klar, es handelt sich um deie oft verspotteten sekundärtugenden, aber ich denke, dass alles muss man erstmal beherrschen, bevor man weiterdenkt. Denn wenn die KInder dann auf einmal zehn sind und immer noch nicht ordentlich schreiben, fehlervfrei abschreiben etc., dann hat man- und das Kind- eine chtes Problem.

benedikte

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.