1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von sunnymausi am 01.06.2005, 14:00 Uhr

was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

wir müssen allein nur für die vorgeschriebenen arbeitshefte und auch bücher 41,90€ zahlen.
dann kommen ja noch die ganzen materialien für die einzelnen schulfächer.
es werden in ihrer klasse 22 kinder sein.
deutsch werden es 9h
mathe werden es 5h
englisch wird´s 1h
kunst/musik 2h und
sport 3h die woche sein,
also 20wochenstunden.

na mal schauen....was noch so kommt.

 
20 Antworten:

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von RenateK am 01.06.2005, 14:47 Uhr

Hallo,
wir mussten letzten Jahr für die Bühce rund Arbeitshefte so um die 17 Euro bezahlen.
Gruß, Renate

warum denn nur so wenig? wo kommt ihr her? as welchem land/ort? ot

Antwort von sunnymausi am 01.06.2005, 14:54 Uhr

..

NICHTS!! Wir haben Lernmittelfreiheit.

Antwort von Trini am 01.06.2005, 16:33 Uhr

In Schleswig-Holstein. Allerdings gab es in der ersten Klasse die Fibel und seit der 2. Klasse alle Bücher nur geliehen.

Wir haben nur das Schreibschriftheft (nach Ostern, 1. Klasse) für € 7 gekauft.

Ansonsten zahlen wir pro Jahr € 15 in die "Klassenkasse" für Arbeitsmaterial, KLebe und auch mal ein "neues" Heft im Klassensatz.

Trini

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von Tathogo am 01.06.2005, 16:47 Uhr

ich glaub es waren so 25 Euro...

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von chrissyf.71 am 01.06.2005, 17:27 Uhr

Ich hab letztes Jahr so um die 50,-¤ nur für die Bücher bezahlt. Und wir haben noch lang nicht alle Bücher müssen kaufen (Musik und Religion entfielen), da es hieß, dass diese nicht benötigt würdenHinzu kamen dann nochmals ca 30 für Hefte, Stifte, Blöcke und der gleichen.

Ist schon heftig, was die Zwerge so alles benötigen!

LG!
Chris

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von kathrin05 am 01.06.2005, 19:26 Uhr

hi,

ich habe für bücher und arbeitshefte insgesamt fast 57,- Euro gezahlt.

liebe grüße

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von Birgit67 am 01.06.2005, 22:04 Uhr

für die Schulbücher- und Arbeitshefte gar nichts, die sind geliehen, bzw. werden wie in Mathe von der Schule gestellt. Auch Arbeitsblätter kosten nichts. Was wir bezahlt haben sind die normalen Schreibhefte für jedes Fach und das ganze über die Schule weil da billiger und die genau wissen was man braucht und das waren so an die ich glaube 15Euro.

Gruss Birgit

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von enzian am 01.06.2005, 22:10 Uhr

Hi, wir sollen 17,50 bezahlen.
LG janina

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von lesemammi am 01.06.2005, 23:26 Uhr

Hallo,

hier in Niedersachsen müssen wir alles selbst bezahlen. Für die Bücher rund 60Euro und dann kommen die ganzen Arbeitsmaterialien wie Stifte, Schnellhefter, Schreibhefte noch dazu.
Mal schauen was am Ende bei rauskommt.
Gruß Claudia

Wer bietet mehr???

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 02.06.2005, 8:00 Uhr

Also bei uns wurden die Bücherlisten gestern verteilt ... und als ich heut morgen raufgeschaut habe traf mich fast der Schlag!

Mein Sohn ist jetzt in der 2.Klasse, nächstes Jahr also 3.!

Während wir letztes Jahr für alle Bücher so um die 45-50€ bezahlt haben, weiß ich nicht ob 100€ diesmal reichen (obwohl da in Berlin die Grenze liegt!!!)

Mathematik: 1 Lehrbuch + 1 Arbeitsheft zusammen 20,80€
Deutsch: 2 Bücher (Lehr- und Sprachbuch) + 1 Arbeitsheft zusammen 37,85

Spanisch (er geht in eine 2sprachige Schule!) 1 Lehrbuch + 3 Arbeitshefte + noch ein Buch (spezielles Wörterbuch dieser Schulbuchreihe) ... Kosten noch ungewiss, aber für 1 Buch und 3 Hefte hab ich letztes Jahr schon so um die 40€ oder auch etwas mehr gezahlt!!!

Hinzu kommt dann ja noch alles an Arbeitsmitteln (mindestens so um die 15-20€ oder auch mehr)... und nicht zu vergessen das ich ja noch sehen muß wie ich an die Bücher ran komme, wenn nicht ein Elternteil eine Sammelbestellung macht, denn Portokosten kommen ja auch immer noch hinzu!!!

Na ja, so ist es eben!
LG trotzdem Katja & Co

Re: warum denn nur so wenig? wo kommt ihr her? as welchem land/ort? ot

Antwort von RenateK am 02.06.2005, 8:45 Uhr

Wir kommen aus NRW, wir bezahlen nur einen Zuschuss, ich glaube, weil Sachen gekauft wurden, die nicht unbedingt vorgeschrieben sind.
Gruß, Renate

Re: was bezahlt ihr für die bücher und arbeitshefte?

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 02.06.2005, 9:03 Uhr

Hallo

So ich habe jetzt extra nachgeschaut was wir letztes Jahr (2.Klasse) bezahlt haben (für dieses Jahr habe ich noch keine Liste)

Bücher brauchten wir für Deutsch und Mathe. Kosten hierfür zusammen 35 €, man konnte sie auch ausleihen, Entgelt für die Ausleihe 12 €.
Weiter wurden von der Schule besorgt:
Tobi Rechtschreiblehrgang 8,75€
Mathe-Arbeitshelft "Welt der Zahl" 6,95€
Arbeitheft "Bärenstark" 3,75€
Schreib und Rechenhefte 3,25€
Karteikasten für Rechtschreibübungen 2,50€

Andere Arbeitsmaterialien wie Stifte, Schnellhefter, Tuschkasten, Pinsel usw. sind ja noch aus der ersten Klasse vorhanden. Was noch dazu kam war ein Füller 12,95 €

LG
Marion mit Flo & Nessi

Hach, waren das noch schöne Zeiten ...

Antwort von Nina3Jungs am 02.06.2005, 22:08 Uhr

Meiner ist dieses Jahr 5. klasse und da kommt alleine schon der Atlas auf etwa 40 Euro. Dazu noch je etwa 10 Euro für englisch und Mathe Arbeitsbuch, 6,50 Deutschlektüre, 150 Euro Schullandheim und 15 Euro Kopiergeld. und NOCH ahben wir Lehrmittelfreiheit gehabt. Ab nächstem Schuljahr kommen da auch noch mal vsl. 40 Euro dazu. Okay, dafür muss ich nicht noch nen Atlas kaufen *lach*
Die 6. Klasse ist dann mal "Fahrtfrei" in der 7. kommt dann die Skiwoche mit auch um die 200 Euro.

Ach ja in der Grudnschule mussten wir auch trotz Lehrmittelfreiheit Mathe Arbeitsheft, Schreiblehrgang und ähnluches selbst bezahlen. Kam auch auf etwa 30 Euro plus Kopiergeld.

letztes Jahr, erste Klasse : über 50€!!!!!

Antwort von Caroline2000 am 03.06.2005, 9:47 Uhr

fand ich ganz schön heftig.....

72,30€

Antwort von Silvia3 am 03.06.2005, 10:04 Uhr

Bin total geschockt, weiß seit Montag, daßß wir 72,30 € für Bücher und Verbrauchsmaterialien zahlen müssen. Finde ich ganz schön heftig für die erste Klasse.

Silvia

Hi, ich finde das nicht viel

Antwort von Dani01 am 03.06.2005, 11:24 Uhr

Hi,
also, wenn ich mir anschaue was der Kindergarten pro monat kostet, dann sind doch 50-70 EUR eheer ein Witz !

Ich denke wir müssen mal von den Anspruch runter, dass der Staat das alles bezahlt..

Sind ja schliesslich unsere Kinder
D.

@dani01

Antwort von kathrin05 am 03.06.2005, 12:02 Uhr

hi,

ich finde es ja irgendwo richtig das man die bücher selber holt´. aber sind nicht bei manchen die kosten extrem hoch? ich weiß ja nicht was du für deinen kitaplatz bezahlt hast, aber ich habe 38,- Euro gezahlt.
und zum thema runter schrauben der erwartungen zum thema vatterstaat: der beschwert sich doch das keine kinder mehr groß nach kommen, und was macht der für die bildung? entlässt lehrer damit noch mehr unterrichtsstunden ausfallen.
vielleicht solltest du auch mal deine krasse meinung überdenken.
zudem gibt es schichten die liegen vielleicht finanziell nicht so gut, da ist es schon ein ganz schöner hammer!

trotzdem alles liebe

Ich schon,

Antwort von RenateK am 03.06.2005, 12:13 Uhr

ich finde Lehrmittelfreiheit (und zwar echt, und nicht doch noch irgendwelche Zuschüsse) eine völlig berechtigte und wichtige Forderung, für manche ist das sehr viel, vor allem wenn man mehrere Kinder hat. Wo so was überhand nimmt, kann man bald mit Schulgeld rechnen und damit wird noch mehr als eh schon der Fall ist, die soziale Situation ausschlaggebend dafür, wie lange die Schule besucht wird.
Die Kindergärten finde ich im Gegenteil viel zu teuer.
Gruß, Renate

@renate

Antwort von marit am 04.06.2005, 11:51 Uhr

ich finde es vertretbar, daß Eltern hier einen Beitrag leisten. Es ist ja nicht so, daß das Geld aus heiterem Himmel anfällt. Selbst wenns 100 Euro sind- das sind keine 10 Euro im Monat - und bei mehreren Kindern ist es dann ja auch weniger, weil die meisten Bücher mehrfach genutzt werden können - zudem kann man ja auch von Anfang an Gebrauchte kaufen. Ich finde diese Aufregung übertrieben- zumal im Verhältnis zu den hohen Kitakosten.

Problem ist nru, dass es bei den Schulkosten nur wenig ...

Antwort von Nina3Jungs am 04.06.2005, 12:45 Uhr

Förderung für einkommensschwache gibt. Bei den Kiga-Kosten kann man mit entsprechendem Nachweis deutliche Minderung erreichen. Die Kosten für Schulmaterialien fallen aber IMMER an. Die in Hartz IV einberechnete Pauschale dafür ist zum Beispiel lächerlich.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.