1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 14.09.2020, 22:43 Uhr

Vater will Kind beurlauben

Die muß sich dann im Schrank verstecken, Pauline.

Ich finde, einem Schulkind, selbst einem kleineren Kind kann man sowohl eine Scheidung als auch einen neuen Lebenspartner erklären - kindgerecht.
Und wenn der geheiratet wird, dann fände ich es für das Kind eher belastend, NICHT dabei zu sein.
Ist ein bißchen so, wie ein Kind nicht mit zu Beerdigungen mitnehmen und am besten alles von ihm fernhalten.
Dabei verkennt man aber die Bedeutung von Familie und was sie bedeutet:
Nach nach einer Scheidung teilen die Eltern mit ihren Kindern Freud und Leid, soweit das geht. Und wenn der Vater nun ein Fest feiert und sein Kind nicht dabei hat (dabei haben darf kann auch gedeutet werden: dabei haben will): ist das förderlich für eine Beziehung?

Wie weit das Kind ein entspanntes Verhältnis zur neune Lebenspartnerin hat/bekommt, und somit auch zur Hochzeit und den Besuchen danach hat, hängt such sehr von der Mutter ab:
Je negativer sie sich äußert und dies nicht nur in Worten,sondern auch in Taten und Körpersprache, umso schwerer ist es für das Kind.

Und darum geht es doch hier, oder?
Daß das Kind sowohl eine Mutter als auch einen Vater hat - und behält, egal wo und wie die gerade wohnen - und mit wem.

Gruß Ursel, DK.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.