1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Knatti am 13.09.2020, 2:01 Uhr

Vater will Kind beurlauben

Hallöchen,
Ich bräuchte bitte euren Rat. Ich bin vom Kindsvater seit fast 5 Jahren getrennt. Mein Sohn wird 7 und geht in die erste klasse. Nun ist dem Vater doch tatsächlich am Freitag aufgefallen, dass sein Sohn doch tatsächlich Dienstag Mittag bei seiner Hochzeit dabei sein soll... erst hieß es ich solle ihn beurlauben lassen. Äh nein. Das fällt ihm leider zu spät auf. Dann sagte er er ruft selber Montag in der Schule an und klärt das. Lässt ihn dann eher abholen von einem Bekannten (!!!)von ihm, den mein Sohn flüchtig kennt.

Ich habe gesagt, dass ich damit nicht einverstanden bin. Ich bleue meinem Kind ein mit niemanden mitzugehen und dann soll ihn ein flüchtig Bekannter abholen?! Nein...

Der Vater bleibt aber dabei... wir haben sich generell kein gutes Verhältnis

Wir haben das gemeinsame Sorgerecht.
Was kann ich tun bzw wozu hat er das Recht?

Danke u Lg

 
52 Antworten:

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Itzy am 13.09.2020, 7:18 Uhr

Was ich tun würde? Nicht so ein Drama machen. Mein Gott, dann ist er eben beurlaubt für den Tag. Wenn dir das mit dem Bekannten nicht passt, was ich ja sogar noch verstehen kann, bitte deinen Ex jemanden zu nehmen den dein Sohn besser kennt.
Ich war vor vielen Jahren auf der Kind Seite, meine Eltern haben genau solche Aktionen immer auf dem Rücken von uns Kindern ausgefochten. Statt einfach mal ihren Groll auf den Ex hinten anzustellen. Glaub mir, da bleibt mehr hängen als Eltern denken...Das soll nicht heißen das alles hingenommen werden kann und sollte, aber hier ermögliche Vater und Sohn, das sie diesen Tag gemeinsam erleben können und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 13.09.2020, 8:22 Uhr

Grundsätzlich bin ich auf deiner Seite. Mir geht es hauptsächlich um das Abholproblem. Der Vater kann niemanden sonst schicken, außer der 8 jährigen Stiefschwester. Braut und Bräutigam haben sicher keine Zeit.

Und zur grundsätzlichen Problematik. Ich war jetzt 4,5 Jahre hinterher, dass ein gutes Verhältnis aufgebaut wird. Der Vater kümmert sich leider nicht um seinen Sohn. Er sagt Termine ab, weil er keine Zeit hat oder den Besuchstermin vergessen.
Spielt nie mit ihm. Mein Sohn kommt immer traurig nach Hause und sagt, er habe wieder nichts mit Papa gemacht, er musste wieder mit seiner Stiefschwester spielen. Ich hab schon Bücher und spiele mitgegeben. Nichts. Entweder hat er das mit der Stiefschwester zu spielen oder es bleibt ganz in der Tasche.
Er will da auch schon seit einem Jahr nicht mehr schlafen. Sein Zimmer hat der Vater „renoviert“, hat mir erzählt er macht es für mein Kind. Nein, es ist das neue Babyzimmer geworden.
Mein Sohn kommt im Sommer mit Sonnenbrand heim, weil er ihn nicht eincremt.
Er fährt doch mit ordentlich Dampf mit nem Elektroquad durch den Garten. Natürlich ohne Helm. Ist auch schon mal in nem Beil gelandet. Zum Glück ist alles gut gegangen.

Das nur ein kleiner Auszug was so stand der Dinge ist und weshalb ich da so eine kleine Abneigung habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Grauzone am 13.09.2020, 10:35 Uhr

Sein bisheriges Verhalten ist doch für die Frage, ob ein Bekannter dein Kind von der Schule abholen darf unerheblich. Wenn du deinem Sohn sagst, er darf mit diesem Bekannten einmalig mitgehen, besteht doch überhaupt kein Problem. Dies ist für ein Kind auch einfach zu verstehen. Die Regel lautet doch: er darf mit fremden Personen nicht mitgehen, es sei denn, die Mama erlaubt es für diesen Tag und sagt es ihm persönlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 13.09.2020, 11:26 Uhr

Naja, mein Sohn ist eher der Typ „ich kann mir jedem mit den ich kenne“.
Ich rede mir seit Jahren den Mund fusselig. Er ist sehr aufgeschlossen fremden gegenüber und meint, sollte es dann einer doch nicht nett mit ihm meinen, kämpft er einfach...
Ich finde ich setze da ein falsches Signal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 13.09.2020, 12:26 Uhr

ich glaube die hauptsächlich kontrren punkte sind du und die hochzeit des ex.
und da du deinen sohn da auf keinen fall sehen möchtest , suchst du gründe, die dagegen sprechen.
ich kann deine gefühle sogar etwas nachvollziehen aber bitte trage deine probleme damit nicht auf dem rücken deines sohnes aus.
lass den vater die sache mit der schule klären und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 13.09.2020, 12:40 Uhr

Nee, das wirklich nicht. Er geht da nachmittags auch auf die Feier, da meine Schwester auch eingeladen ist (Sie ist die Frau seines besten Freundes, der aber grad auf See ist). Hätte sie frei gehabt und würde zum Standesamt gehen kein Problem. Aber nicht mit XY von nebenan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Mugi0303 am 13.09.2020, 22:28 Uhr

Also ihr habt gemeinsames Sorgerecht. Da kann er sich genauso kümmern um das Kind wie du, das schließt ein, jemanden zum abholen zu schicken.

Wenn du das mit dem Bekannten nicht willst, sehe ich Möglichkeiten.
1. Kind bleibt ganzen Tag daheim und geht schon früh zu Papa, dieser kann ihn bei dir abholen
2. Du selbst bringst dein Kind zur Hochzeit.

Würde das mit der Kurzfristigkeit jetzt zwar auch nicht gut finden, aber Männer sind ja oft so verpeilt.

Mugi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 14.09.2020, 6:01 Uhr

Danke für die Antwort. Seine „Ausrede“ war, ich hätte mich ja schließlich bei meiner Schwester informieren können wann er heiratet...

Und ich muss arbeiten, kann ihn also nicht bringen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Worum geht es jetzt genau?

Antwort von cube am 14.09.2020, 7:54 Uhr

Das der Vater das Kind beurlauben lassen will, du aber nicht weil es dir zu kurzfristig ist?

Oder

Weil eine Bekannte euer Kind abholen soll, du das aber nicht willst , weil ...?

In beiden Fällen sehe ich eigentlich eher ein Scharmützel zwischen euch als Eltern, die sich nicht so gut verstehen.
Wenne rs ich doch um die Freistellung kümmern will, kann es dir och egal sein, ob du sowas lieber früher mit der Schule klären möchtest als 1 Tag vorher.
Ebenso die Abholung: auch wenn du deinem Kind beibringst, nie mit Fremden zu gehen - hier liegt der Fall doch ganz anders. Es wird eine einmalige Erlaubnis erteilt, das Person xy abholt. Die Schule weiß Bescheid und Kind kann das auch verstehen.

Nein, tut mir leid - hier sehe ich nichts, was irgendwie total unmöglich wäre sondern eben eher einen Kleinkrieg zwischen Eltern, wo der Sohn für herhalten muss.
Ich verstehe durchaus, das es dich ärgert, wenn so etwas plötzlich kommt, obwohl man das früher hätte besprechen können. DAS wäre für mich der Punkt, den ich nochmal klar machen würde.
Aber das eine Bekannte abholt, klingt für mich nur vorgeschoben, damit ein Grund da ist, ablehnen zu können.

Rechtlich: ihr habt gemeinsames Sorgerecht. Wenn er sich darum kümmert und Kind auch will ... klar kannst du zum Richter laufen und sagen, dass an dem tag Kind bei dir ist und du da über die Dinge des täglichen Lebens entscheidest und es eben nicht willst.
Ich bin mir aber sicher, dass jeder Richter bei gesundem Menschenverstand sagen würde, IHR sollt euch mal erwachsener benehmen und das eine Hochzeit ein (eigentlich) einmaliges "Event" ist, das man dem Kind nicht vorenthalten sollte aus solchen eher nichtigen Gründen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Worum geht es jetzt genau?

Antwort von Knatti am 14.09.2020, 10:39 Uhr

So, meine Mutter holt ihn nun früher von der Schule ab und geht nun mit ihm dort hin...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Lillimax am 14.09.2020, 19:57 Uhr

Ich wundere mich gerade, dass niemand auf einen ganz anderen Punkt eingeht: Ich finde es belastend für ein Kind, bei der Hochzeit vom Papa mit einer anderen Frau dabei sein zu sollen. Insgeheim wünscht sich jedes Trennungskind, dass seine „echten“ Eltern zusammen sind. Klar geht das bei Euch nicht, aber ich denke, es ist irgendwo vielleicht doch verstörend und belastend, wenn Papa jemanden heiratet, der nicht die Mama ist. Zumindest ist es nicht bereichernd, wieso auch?

MUSS Dein Sohn denn da wirklich hingehen? Wo ist der Vorteil für IHN? Klar will Dein Ex das. Aber hat er darüber nachgedacht, was für Euer Kind das Beste ist?

Wenn es denn schon sein soll, würde mich die Abholung durch einen (vorher ausdrücklich angekündigten und mit dem Sohn besprochenen) Bekannten nicht wirklich stören. An diesem Tag haben alle viel Stress, es ist okay, das zu delegieren. Achte darauf, dass nicht persönliche Kränkung und Aversion gegen den Ex auch da mitmischen, wo sie nichts zu suchen haben, gell.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 14.09.2020, 20:07 Uhr

Aber wenn Mama wieder heiratet ist es bestimmt richtig oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 14.09.2020, 21:45 Uhr

Also nie wieder zum Vater, weil da eine neue Frau ist!?!?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von DK-Ursel am 14.09.2020, 22:43 Uhr

Die muß sich dann im Schrank verstecken, Pauline.

Ich finde, einem Schulkind, selbst einem kleineren Kind kann man sowohl eine Scheidung als auch einen neuen Lebenspartner erklären - kindgerecht.
Und wenn der geheiratet wird, dann fände ich es für das Kind eher belastend, NICHT dabei zu sein.
Ist ein bißchen so, wie ein Kind nicht mit zu Beerdigungen mitnehmen und am besten alles von ihm fernhalten.
Dabei verkennt man aber die Bedeutung von Familie und was sie bedeutet:
Nach nach einer Scheidung teilen die Eltern mit ihren Kindern Freud und Leid, soweit das geht. Und wenn der Vater nun ein Fest feiert und sein Kind nicht dabei hat (dabei haben darf kann auch gedeutet werden: dabei haben will): ist das förderlich für eine Beziehung?

Wie weit das Kind ein entspanntes Verhältnis zur neune Lebenspartnerin hat/bekommt, und somit auch zur Hochzeit und den Besuchen danach hat, hängt such sehr von der Mutter ab:
Je negativer sie sich äußert und dies nicht nur in Worten,sondern auch in Taten und Körpersprache, umso schwerer ist es für das Kind.

Und darum geht es doch hier, oder?
Daß das Kind sowohl eine Mutter als auch einen Vater hat - und behält, egal wo und wie die gerade wohnen - und mit wem.

Gruß Ursel, DK.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 15.09.2020, 5:58 Uhr

Also mal sehen wie das Verhältnis wird. Mein Sohn ist ja 6J und hat sich entschlossen vegetarisch zu leben. Als beim Vater gegrillt wurde, wurde ihm normale Bratwurst von seinem Vater und Frau untergejubelt...
Und von der Hochzeit hat mein Kind beiläufig erfahren. Auch nicht vom Vater, sondern von der Stiefschwester. Der Vater hat ihm das vor ca 6 Wochen erzählt. Und die „Schwester“ vor 4 Monaten ca...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Kampfgnom27 am 15.09.2020, 6:46 Uhr

Du fragst hier nach Rat, wirst dann kritisiert darauf gehst du kaum ein bzw du scheinst dich nicht wirklich zu fragen ob die Kritik einen Hauch Berechtigung hat..am Ende löst du zumindest dein Abholproblem so wie du es wahrscheinlich eh gelöst hättest. Ich frage mich tatsächlich warum du dich an ein Forum gewendet hast

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 15.09.2020, 6:49 Uhr

Äh, aufgrund eurer Kritik habe ich es möglich gemacht dass mein Sohn nun doch zur Trauung kann. Nur weil jemand sagt, dass ich mein Kind von jmd fremden abholen lassen soll muss ich es doch Nicht machen?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 15.09.2020, 11:22 Uhr

nun bin ich aber doch der meinung, dass du ein problem mit dem neuen leben des vaters hast.
die sache mit der wurst aus fleich wäre mir kein aufreger wert.
ich finde es eher sympathisch, das er nicht unterstützt,wenn ein 6 jähriger seine art der ernhrung selber bestimmt(.das kann er noch gar nicht überblicken), dir das aber nicht aufs butterbrot schmiert, sndern einfach handelt,wenn das kind bei ihm ist.
käme meine tochter jetzt mit 14 damit, sieht das ganze schn anders aus.

du solltest eher aufpassen ,dass dein kind hier nicht in loyalitätskonflikte gerät, denn genau dann habt iht ein problem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 15.09.2020, 11:57 Uhr

du mußt gar nix;) was du hier bekommst sind tips aus erfahrungswerten , wie du damit händelst ist dein privatding.
manchmal steckt man aber zu sehr in einer situation,als dass man noch richtig reflektiert darüber nachdenken kann und da kommen dann eben andere ins spiel.
und wenn das viele andere sind ,dann sind auch die antwrten sehr vielfältig und nicht nur so ,dass sie ins horn der posterin blasen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Philo am 15.09.2020, 12:46 Uhr

Ich glaube, Du willst das einfach nicht und suchst Argumente.
Eine Hochzeit (und grad die des Vaters) ist ein triftiger Grund für eine Schulbefreiung - ok, dass er so spät den Antrag stellt, ist blöd gelaufen.
Wenn Du nicht möchtest, dass ein beliebiger Bekannter das Kind abholt, dann bring es doch selbst. Oder lass das Kind am Abend vorher beim Vater übernachten.
Wenn man WILL, findet sich eine Lösung. Aber man muss halt WOLLEN.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 15.09.2020, 14:33 Uhr

Ich denke schon, dass er mit 6 Jahren entscheiden kann keine getöteten Tiere zu essen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Kampfgnom27 am 15.09.2020, 18:49 Uhr

Nein du musst das natürlich nicht machen. Aber du könntest dich fragen ob deine Angst tatsächlich begründet ist oder nicht. Ich bleibe dabei der Sinn erschließt sich mir nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 15.09.2020, 21:30 Uhr

Und du gleichst es aus ,wenn er keine tierischen fette zu sich nimmt? Denn diese brauchen kinder in der Entwicklung eigentlich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Felica am 15.09.2020, 21:35 Uhr

Psst nicht sagen. Mama ist doch immer besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Felica am 15.09.2020, 21:39 Uhr

Gröhl, mit Sicherheit lasse ich einen 6jährigen nicht entscheiden was er isst. Dann gäbe es hier nämlich nur noch Chips, apfelpfannkuchen und süssigkeiten.

Ja, wünsche werden berücksichtigt, wenn möglich, das war es aber auch schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Felica am 15.09.2020, 21:44 Uhr

Doch, wenn der Vater das bestimmt in seiner Umgangszeit, dann darf er das. Er darf dir dafür nicht vorschreiben wenn du ihn deiner Zeit zum babysitten usw nimmst.

Ich anstelle des Mannes würde dir in Zukunft sowas gar nicht mehr sagen. Du fechtest auf Kosten eures Kindes deine Kämpfe auf dem Rücken des Kindes aus und erkennst es nicht einmal. Ich wette der Junge hat inzwischen schon Angst irgendwas tolles zu erzählen weil er spürt wie negativ du eingestellt bist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 7:14 Uhr

Keine Sorge, ich lebe seit ich 9 bin vegetarisch und nun seit einem halben Jahr vegan. Ich glaub ich weiß wie man sich gesund ernährt und das wurde such alles mit dem Kinderarzt besprochen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 7:16 Uhr

Naja, ich weiß wie man sich gesund ernährt. Und Tiere braucht man dafür nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 7:17 Uhr

Es war erstens nicht seine Umgangszeit und zweitens hast du recht, mein Kind ist schon total verstört

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 8:06 Uhr

Also wenn dein Kind kein Fleisch essen möchte muss er es trotzdem?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 16.09.2020, 8:14 Uhr

alternative ernährung kann mein kind entscheiden , wenn sie geistig soweit ist und im biounterricht gut aufgepasst hat. das ist eindeutig nicht mit 6.
und ja bis dahin gibt es hier , das was die normale grundernährung predigt.
auch wenn man selbst vegetarier ist, mus man das einem kind nicht auch so leben lassen , denn das ist eine persönliche entzscheidung( aber nicht im kindesalter)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 16.09.2020, 8:26 Uhr

Dein Kind wird sich dir zuliebe anpassen mit der Ernährung .


Du kommst sehr frustriert rüber und gönnst deinem EX sein neues Leben nicht.

Du trägst alles auf dem Rücken des Kindes aus und das wird sich mal rächen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 8:29 Uhr

Mein Kind hat nach einem Urlaub auf dem Bauernhof entschieden, keine Tiere mehr zu essen. Ich denke, er ist reif genug das zu entscheiden. Er könnte sich ja auch entschließen wieder Fleisch zu essen.

Übrigens ist pflanzliche Ernährung viel gesünder

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 16.09.2020, 8:35 Uhr

wenn dein so etwas entscheiden darf, dann hättest du es auch entscheiden lassen müssen , wie das mit der schule vs hochzeit läuft...es ist ja reif genug wie es scheint.
du kannst dich somit ganz aus der sache mit dem kind -vater -kntakt rausnehmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 8:44 Uhr

Natürlich. Er macht es nur mir zu liebe und nicht weil er Empathie zu Tieren hat.
Ich bin sprachlos was hier von Eltern von sich gegeben wird.
Also er darf nichts selbst entscheiden, da noch zu Jung. Aber das mögen/wollen was ich gut finde auch nicht, weil er das nur wegen mir macht...
wenn wir also zB alle drei (mein Freund, mein Sohn und ich) gerne Fußball spielen muss ich mich also such fragen ob er es nur gerne spielt weil wir es mögen oder ob er es wirklich selbst mag...?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 8:45 Uhr

Würde ich gerne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 16.09.2020, 8:47 Uhr

Du drängt deinen Sohn in einen Konflikt weil du was gegen deinen EX hat und die zuliebe macht er was die gefällt

Du beeinflusst ihn mit deiner Ernährung

Wenn er selber entschieden darf warum durfte er denn nicht entscheiden ob er zur Hochzeit geht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 8:53 Uhr

Mir fällt hier leider nicht mehr viel zu ein, sorry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 16.09.2020, 8:57 Uhr

Du lebst deinen Kind die Ernährung vor und so beeinflusst du ihn natürlich.

Dein Problem ist dein Frust gegenüber deinem EX bedenke aber das es dir auch passieren kann das du einen neuen Partner kennenlernst. Vermutlich ist das aber was ganz anderes weil du es bist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 9:01 Uhr

Und wo ist jetzt das Problem dass er keine Tiere isst? Ich esse auch keinen Zucker und mein Kind kriegt auch nicht viel davon. Ist das auch nicht gut weil ich ihn nicht mit Schokolade voll stopfe?

Hä? Ich habe einen neuen Partner.

Ja, ich habe Frust meinem Ex gegenüber. Weil er sich seinem Kind gegenüber nicht gut verhält. Aber stimmt. Das ist ja nicht schlimm. Hauptsache ich unterstütze den Kontakt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 16.09.2020, 10:57 Uhr

Du verstehst es nicht aber lass mai ,passt schon

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 11:28 Uhr

Nee ich verstehe es wirklich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von kati1976 am 16.09.2020, 16:51 Uhr

Du willst dein Kind nur für dich

Du hast einen neuen Partner aber dein Kind soll nicht zur Hochzeit vom Ex

Du beeinflusst durch deine Lebensweise natürlich dein Kind

Du hast was gegen deinen EX ,dein Kind spürt es und will es dir recht machen


Du solltest mal über eine Therapie nachdenken denn so schadet du deinem Kind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Johanna3 am 16.09.2020, 18:33 Uhr

Kann ich verstehen! ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Brummelmama am 16.09.2020, 19:42 Uhr

Ich würd das Kind zur Hochhzeit lassen und es selber hinbringen. Wir sind doch erwachsene Leute und ich würde das Kind dann auch wieder abholen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Kampfgnom27 am 16.09.2020, 21:07 Uhr

Mhh okay du scheinst überhaupt nicht zu reflektieren. Das ist sehr schade besonders fürs Kind aber auch für dich. Denn es bringt einen immer weiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 21:44 Uhr

Was meinst du jetzt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 21:47 Uhr

Du kannst über mich urteilen aufgrund von zwei / drei Sachverhalten?
Unglaublich, mir fällt zu deiner Art nichts ein...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 16.09.2020, 22:08 Uhr

Die Hochzeit war schon gestern...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 17.09.2020, 9:16 Uhr

also viel lärm um nix.
wobei ich glaube ,dass du im nachgang natürlich viel zu bemängeln hast, was vater oder neufrau falsch gemacht haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von Knatti am 17.09.2020, 9:45 Uhr

Wieso denn viel Lärm um nix?
Oh man ich bin echt sprachlos was hier für (sorry für das Wort) Weiber sitzen. Ihr kennt mich so gut...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater will Kind beurlauben

Antwort von pauline-maus am 17.09.2020, 10:20 Uhr

ich kenne nicht dich aber ich kenne die sache ansich und rede aus erfahrung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.