1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 20.07.2020, 11:01 Uhr

ungerecht

Hej!

Ja, ich finde auch:
Es ist schade, aber nicht ungerecht.
Denn es hat eben niemand einen verbrieften, rechtilchen Anspruch, dabei sein zu können.
Niemand kann dafür, daß Dein Kind Einzelkind ist oder andere mehr Geschwister haben und somit als Kernfamilie mehr Platz brauchen.
Andere haben gar kenie Großeltern mehr.
Und auch die geschwisterreichen Familien haben auch Großeltern, die gerne dabei wären - oder glaubst Du, dieser Wunsch erlischt bei Großeltern und Familien, nur weil Geschwisterkinder da sind?

Ich staune sowieso, wieviel "Gesumse" um die Einschulung i nDtld. gemacht wird, wen n ich sehe, wie unfestlich es hier abgeht (auch wenn die Dänen meinen, es sei sehr festlich).
Da wird mit der nächsten Familie (wenn man Glück hat, immerhin arbeiten hier alle) auf dem Schulhof gestanden, die Fahne wird gehißt, man singt ein Lied, der Rektor begrüßt alle nach den langen Ferien und vupti, sind die Kinder in denKlassen verschwunden.
In die 0. Klasse dürfen die Eltern noch mit, aber wenn man da auch noch Geschwister, Oma, Opa mitnähme, wäre eh wegen Überfüllung geschlossen, auch ohne Corona.

Bei der Konfirmation bekommt jede Familie eine schmale Bank,. da können oft sogarGeschwister nicht dabei sein, geschweige denn Großeltern oder paten -also: Untgerecht geht es oft im Leben zu, wenn man es so definiert wie Du.
Aber da es kein Gesetz gibt,wer wann wo mitmachen darf, ist das nun mal so - und wird auch akzeptiert, denn 1000 Ausnahmen gehen nun mal nicht.
man muß auch praktischdenken - und daß späestens von nun an Dein Kind eins vn vielen ist und das Gemeinwohl bei Schulleitung und Scule zuerst kommt, ist eine guteLehre.

DerVorschalg, mit den Großeltern hinterher etwas gemeinsam zu machen, ist doch schön!
Sieh es doch positiv: Ihr habt bei der Einschulung viel Zeit und Aufmerksamkeit für Euch als kleine Familie.
Und Du kannst Deinem Kind vormachen, w ie man mit "Enttäuschungen" umgeht: Sauer, neidisch und mit "saurem Aufstoß" wie Du gerade - oder positiv und gelassen, indem Ihr das Beste daraus macht.
Denn ab jetzt wird es sowas noch oft geben:
der andere hat bessere Noten,den besseren Sitzplatz, den netteren Banknachbarn undundund...
es ist fast noch wichtiger als der Schulstoff, mit solchen Dingen, die das Leben uns serviert, angemessen fertig zu werden!

Einen schönen Einschulungstag - Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.