1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Flickan am 28.08.2009, 11:17 Uhr

Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Hallo zusammen,
gibts hier eigentlich noch andere Eltern, die morgens nicht mit in die Klasse gehen, die nicht die Lehrerin ansprechen etc? Langsam fange ich an zu zweifeln - ich weiß nur noch nicht, an wem...

nee, ehrlich, morgens geht meine Tochter mit einer anderen Mutter mittags hole ich sie ab, aber auf dem Schulhof, sie kommt dann und wir gehen. Andere Mütter springen gleich wie Furien auf die Klassenlehrerin zu und umringeln sie. Morgens genauso, eine Mutter meinte zu mir, dass sei doch eine gute Gelegenheit, um zu fragen, wie es so läuft - aber unsere Kinder sind erst seit 4 Tagen in der Schule!!

Ich war noch gar nicht im Klassenzimmer, werde es wohl erst beim Elternabend kennenlernen. Und ich habe die Lehrerin auch noch nicht angesprochen, beim Kennenlerntag haben wir Fragen gestellt, ich halte sie für nett und kompetent, das reicht erstmal. In einigen Tagen haben wir Elternabend, da erfahren wir auch einiges.

Wie macht Ihr das?

Maren

 
22 Antworten:

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Heike-SU am 28.08.2009, 11:26 Uhr

Hallo Maren,
unsere Kleine ist am 18.08. eingeschult worden und demnach sind morgens auch noch viele Eltern mit auf dem Schulhof. Aber: Die Lehrerinnen werden in Ruhe gelassen. Die Eltern stehen i.d.R. beobachtend um die Erstklässler herum.
Ich bringe sie zur Zeit noch, ab Montag wird sie alleine laufen (mit großer Schwester und einem 4.-Klässler). Mit in die Klasse gehe ich nur, wenn sie viel zusätzlich zu tragen haben und wenn etwas besonderes ist (Kind har sich am Tag zuvor verletzt, ist auf dem Schulweg schwer gestürzt o.ä.). Ansonsten sage ich kurz vor acht auf dem Schulhof "Tschüß" und warte in einiger Entfernung noch bis sie von der Lehrerin abgeholt werden.
Mittags kann ich es nicht beurteilen, da beide Kinder in die OGS gehen und ich sie dort nach den Hausaufgaben abhole.
Den ersten Elternabend hatten wir vorgestern und da konnten genügend Fragen gestellt werden. Ich habe allerdings die Lehrerinnen (Deutsch und Klassenlehrerin) danach noch direkt angesprochen, weil unsere Kleine noch sehr jung ist (wird am 30.12. sechs) und habe sie gebeten sofort mit mit Rücksprache zu nehmen, wenn etwas nicht rund läuft.

ich finde es schlimm, wenn die Lehrerinnen "umlagert" werden. Die melden sich schon, wenn etwas nicht klappt. Und morgens müssen die sich erst mal um die Kids kümmern. Die sind in den ersten Tagen ja noch etwas "kopflos"... Da sollte aber eigentlich die Lehrerin mal ein Machtwort sprechen.
LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns gibts auch 2-3 so übermuttis, die angst um ihre kinder haben oder sonst was

Antwort von LaLeMe am 28.08.2009, 11:31 Uhr

meine geht allein und wenn ich mit gehe, da meine andere da neben im kiga geht, dann geht sie allein schulhof rein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von vonnie am 28.08.2009, 11:38 Uhr

Huhu,

ich würde es nicht "Mütterkampf" nennen. Bei uns in der Schule (18.8.) ist es üblich und es machen fast alle Eltern, die Kinder bis in die Klasse zu bringen. Wir haben eine "offene Anfangszeit" d.h. die Kinder kommen zwischen 7:45 und 8:00 zur Schule. Um 8 beginnt dann der Unterricht. Ich finde, das ist ne tolle Regelung so und solange mein Sohn das noch möchte, mach ich das auch. Sein Lehrer hat überhaupt nichts dagegen einzuwenden.

lg
vonnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Jayjay am 28.08.2009, 13:04 Uhr

Ich finde es auch immer wieder faszinierend. Das Thema gab es hier vor Kurzem doch schon mal.
Ich hatte meine Tochter damals nur den ersten Tag hingebracht und ab dann musste ich arbeiten. Mittags war ich vielleicht die ersten Tage schon zu Hause, danach musste sie ein paar Minuten warten (sie hatte von Beginn an einen Schlüssel). Ging nicht anders, hat super geklappt!

An der Schule steht ein Zettel, auf dem steht, dass die Eltern doch bitte erst NACH dem Gong in die Klassenräume gehen dürften... Als ich den gelesen hab, bin ich ja fast vom Glauben abgefallen, was heutzutage so auf dem Schulhof abgeht. Mir reicht es schon, dass jedes Kind mit noch so kurzem Schulweg mit dem Auto hingebracht wird und für Chaos sorgt inklusive gefährlichem Schulweg für die, die noch zu Fuß gehen. Regelmäßige Appelle der Schulleitung nützen da nix. Aber das ist ja schon fast ein anderes Thema.
Wir sind früher allein zur Schule gegangen und wieder zurück, von Anfang an.... ging doch prima!
LG
Jayjay

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei uns gibts auch 2-3 so übermuttis, die angst um ihre kinder haben oder sonst was

Antwort von stella_die_erste am 28.08.2009, 13:26 Uhr

Geht das schon wieder los..

Daß Du angstfrei bist, glaube ich sofort-bei dem Gestammel..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von huevelfrau am 28.08.2009, 13:41 Uhr

Kopiere mal meine Anwort zum Beitrag "Geht es euch auch so???" wieter unten ein:

Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich mal wieder gelyncht werde, ich finde es o.k. das Eltern nicht mit in die Schule dürfen. Auf dem Pausenhof o.k. Obwohl ich finde die Kids können auch dort alleine hingehen.

Meine setze ich gleich in den Bus und hole sie heute mittag wieder von Bus ab, und das wars.

Anrufen würd ich nur in äussersten Notfällen. Hab ich bei unserer Grossen glaub ich in 4 Jahren nur einmal gemacht, sie musste nie ne Klasse wiederholen und ist jetzt auf der Realschule. Und sie hat ADHS. Also hätte ich durchaus hin und wieder Gründe gehabt.

Bei der Kleinen handhabe ich es genauso.

Allerdings finde ich ne offene Anfangszeit o.k. Das ist auch was anderes, als wenn die Eltern da um 8.00 Uhr noch mit der Lehrerin quatschen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von ilo am 28.08.2009, 14:12 Uhr

So etwas gibt es in unserer Grundschule nicht, die Eltern dürfen nur bis zur Schulhofsgrenze (es sei denn sie müssen ins Sekretariat).
Dabei geht es vor allem darum den Überblick zu behalten, ansonsten könnte ja jeder kommen und auf`s Gelände und ins Schulgebäude. So wird geschaut wenn sich Erwachsene auf dem Gelände befinden was sie da zu suchen haben.

lg ilo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Merry am 28.08.2009, 14:15 Uhr

Hey
die ersten 2 Tage bin ich noch mit bis in die Klasse gegangen, aber die letzten Tage ist Isabelle immer alleine reingegangen und auch wenn ich sie abgeholt haben, habe ich auf dem Schulhof gewartet. Wir haben am Mittwoch Elternabend. Ich denke, da ist auch noch Zeit genug zu fragen. Ansonsten habe ich heute gesehen, dass meine Maus der Lehrerin in die Arme gelaufen ist. Finde ich gut.
LG Merry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei uns gibts auch 2-3 so übermuttis, die angst um ihre kinder haben oder sonst was

Antwort von Verena1984 am 28.08.2009, 14:19 Uhr

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich wahrscheinlich auch so eine Übermutter wäre, die bis zur Tür des Klassenzimmers mitgehen würde, allerdings nicht mit rein. Aber dadurch, dass unsere morgens mit dem Taxi zur Bushaltestelle gefahren wird und dann mit dem Bus zur Schule hat sich das Thema erledigt.
Mittlerweile hab ich dann doch gelernt, auch wenn es mir ehrlich gesagt sehr schwer gefallen ist, dass meine "Kleine" viel mehr alleine kann als ich ihr manchmal zutraue.
Die Lehrerin sehe ich nur auf Elternabenden oder dann im Herbst zum Elternsprechtag.

Lg Verena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von melli19 am 28.08.2009, 15:23 Uhr

Ich begleite meine Tochter bis auf den Schulhof, sie geht alleine rein und auch alleine in die Klasse, wenn ich noch Material mit nehmen muß dann gehe ich natrlich mit aber sie sagte selber Mama ich kann das alleine ich bin doch kein Baby mehr :-)

Gut dann lase ich sie wenn sie das alleine machen will und die Lehrerin habe ich nach ihrem Schulverhalten nur gefragt da sie ADS hat und Medis nimmt und ich nicht weiß wie ihr Verhalten i.d. Schule ist und das sie ein Auge auf sie haben soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Suki am 28.08.2009, 15:45 Uhr

bei uns ist es absolut üblich, dass die kinder bis in die schule gebracht werden. entweder vom elternteil oder eine begleitperson bringt gleich 3 oder 4kinder direkt bis zum raum bzw. morgens zur hortnerin.

lg suki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von reblaus am 28.08.2009, 16:13 Uhr

Ist doch ok so! Ich habe sie durch Zufall vor der Einschulung allen mit allen Kids kennengelernt und , bin ja eh nicht am Platze, also auch nix mit Elternabend... ich soll sie danach mal anrufen hat sie gesagt.

Und bei uns werden die Kinder eh den Lehrern im ersten Halbjahr persönlich übergeben (von meinem Vater). Wenn was ist sagen die das dann schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Jelli15504 am 28.08.2009, 16:20 Uhr

wie ich unten in meine Beitrag schon geschrieben habe dürfen wir nicht mit in die Schule rein. Meine Tochter möchte noch nicht mal mehr zur Schule begleitet werden will alleine gehen. Naja ist schon etwas gewöhnungsbedürftig für mich aber ich komme damit zurecht. Was mich aber so richtig stört, dass ich nicht weiß was sie so den ganzen Tag macht in der Schule. Manchmal (eher wenig) hat sie mal eine Hausaufgabe auf da bringt sie mal ein Heft mit nach Hause (sonst sind alle Heft und Bücher in der Schule). Da kann ich mal reinsehen was sie da machen. Aber wenn ich sie frage was sie in Werken gemacht haben oder heute in Mathe sagt sie "weiß ich nicht mehr" . Ich würde mir wünschen es gäbe so einen Wochenplan für die Fächer (naja so wie im Kiga) wo steht in Deutsch lernen sie diese Wochen die Buchstaben n m und i schreiben und in Mathe rechnen sie 1 plus1 und in Kunst malen wir das Erlebte vom Wochenende. Ich weiß nicht ob ich jetzt zur Übermutter zähle aber mich interessiert das eben. Und ich kann wiederrum nicht verstehen wie manche Eltern weder zum Elternaben noch zu sonst einem Termin erscheinen denen einfach alles egal ist. jen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von glückskinder am 28.08.2009, 20:10 Uhr

Bei uns war es verboten, mit in die Schule zu gehen. Die ersten Tage durften wir noch bis an die Schultür, dann nur noch auf den Hof. Nach einer Woche war der auch tabu. Kontakt zur Lehrerin hatten wir auch erst zum ersten EA. Fand ich schon etwas komisch, weil wir vom Kiga es anders gewohnt waren. Aber man gewöhnt sich an alles...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Solche gibt's IMMER und in jeder Klasse...

Antwort von Hexhex am 28.08.2009, 20:26 Uhr

Hallo,

mir ging es genauso wie Dir: Ich bin NICHT mit in die Schule gegangen und habe die Lehrerin weder vor noch nach dem Unterricht vollgequatscht. Auch bei uns gab es aber einige solcher "Streber-Mütter", die der Lehrerin kaum von der Seite wichen und in der Schule anfangs täglich ein und aus gingen. Ich hätte gar nicht gewusst, was ich da alles hätte fragen und besprechen sollen.
Meine Tochter (inzwischen 10 und auf'm Gymnasium) hat sich in der Schule die ganzen vier Jahre superwohl gefühlt, hatte prima Noten, und mir haben die Sprechgelegenheiten bei Elternsprechtagen und Elternabenden völlig ausgereicht.

Grüßle,

B.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bringe meinen Sohn bis zum Tor des Schulhofs

Antwort von Mutti1604 am 28.08.2009, 20:44 Uhr

und warte nach der Schule auch dort....die erste Woche bin ich noch mitgegangen aber Yannick weiß wos lang geht *lach*

Wenn ich was mit der Lehrerin besprechen will leg ich nen Zettel ins HA-heft mit der Bitte um ein Gespräch oder schreib ihr ne Email.... :-)
Ich kenne seinen Lehrerin übrigens schon lange da sie auch meine Lehrerin war :-)

LG Anne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ab Montag nur noch bis zum Hof

Antwort von heffalump22 am 28.08.2009, 21:25 Uhr

Wir, also ich und noch 3 andere Mütter haben unsere Kinder jetzt die 1 Woche bis ins Klassenzimmer gebracht. Bei uns war die Einschulung am 25.8. Die Schulleitung hat uns lange bevor die Einschulung war drauf hingewiesen das es ok ist die Kinder die ersten 1-2 Wochen, bis in Klassen raum zu begleiten und dann nicht mehr.
Dann sollen wir die Kinder nur bis ans Tor bringen und den rest alleine rein laufen lassen und dann auch immer dort warten, wenn die Kinder Schule aus haben. Das werden wir nun auch am Montag (31.8) machen, wir sind schon gespannt wie das klappen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von simone+die4 am 28.08.2009, 21:42 Uhr

Bei uns ist es absolut erwünscht, dass die Kinder allein zur Schule gehen ;-). Ruhig mit Freunden oder Geschwistern, aber ohne Eltern ;-).
Ich hätte auch gar nicht die Möglichkeit immer mitzugehen.....meine beiden Kleinsten schlafen manchmal noch, wenn die drei größeren los müssen...

LG,Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von Cardetoblanco am 28.08.2009, 23:04 Uhr

Hallo!

Also mit rein bin ich eigentlich nur bei der Einschulung.
Danach habe ich sie auf dem Schulhof (aber gaaaaaaaaaaaaaanz oben) abgegeben (schon fast auf der Straße). Erst wollte sie nicht so ganz aber jetzt mittlerweile geht es (hoffe cih jedenfalls).
Einige Mütter bringen die Kinder bis zur Aufsicht, aber ich finde sie soltlen alleine gehen.

Der Lehrerin wäre es glaub ich sogar noch lieber sie würden auch allein zur Schule gehn, aber das ist mir zu gefährlich (stark befahrene Straße usw.).
Sie könnte ja mit unserem Nachbarsjungen gehen aber der wird jeden Morgen mit dem Auto gebracht und wir farhren mit dem Fahrrad oder halt zu Fuß.

lg Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon beginnt er wieder, der "Mütterkampf" :-)

Antwort von berita am 29.08.2009, 8:32 Uhr

Ich war schon im Klassenzimmer, obwohl meine Tochter erst Dienstag eingeschult wird :-) Der einführende Elternabend hat dort stattgefunden. Dort wurde gesagt:

- das es ok ist, die Kinder erstmal ins Klassenzimmer zu bringen. Bis zu den Herbstferien, da ist die "Eingewöhnungsphase" dann vorbei und sie sollten allein ins Schulgebäude kommen.
- Gespräche mit der Lehrerin zu dem Zeitpunkt sollten die Ausnahme bleiben, wenn man eine Frage hat, dann soll man lieber telefonisch oder per Mail Kontakt aufnehmen

So werde ich es dann auch handhaben..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

für die eltern ist es meist auch neu was ist daran so schrecklich?

Antwort von Zwillingsmama04 am 29.08.2009, 20:33 Uhr

du machst es so wie die meisten und andere mütter und kinder bauchen einfach mehr zeit.

wenn sie das gespräch der lehrerin suchen ist es vielleicht einfach nur die sicherheit habe das alles gut ist.

im moment würde ich sagen ja ich wäre auch so eine mutter die zumindest mit bis zur klasse geht. da ich aber erst nächstes jahr (hoffentlich aber erst übernächstes) kann es da schon wieder anders sein.

toleranz sollte auf allen seiten sein;:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

????

Antwort von antonia am 30.08.2009, 13:29 Uhr

hi,

verstehe ich überhaupt nicht, wie man verlangen ode erwarten kann, dass alle mütter es so machen wie du (@flickan). Ist dir denn bekannt, aus welchen gründen diese mütter das so handhaben?
ich habe kein problem damit wenn andere mütter oder väter noch fragen an die lehrerin haben. klar bin ich froh, dass mein sohn schon so selbständig ist und alleine auf den pausenhof u in die klasse geht (noch vor 1/2 jahr hätte er das sicher nicht gekonnt) wenn es aber anders wäre, würde ich ihm natürlich den rückhalt geben und ihne begleiten, bis er sich wohl fühlt und billige dies auch anderen eltern zu.

wo ist also das problem? warum nennen einige diese mütter "strebermütter"? verstehe ich nicht. was stört euch daran? werdet ihr oder eure kinder dadurch beeinträchtigt?

viele grüße
antonia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.