1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweety28 am 09.07.2004, 16:11 Uhr

Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Hallo
mein Sohn (7 1/2) ist im letztem Jahr wieder AUSGESCHULT worden - nachdem er OHNE Schultest eingeschult wurde ganz normal...weil er war ja schließlich mit 6 1/2 schulPFLICHTIG...nach 8 Wochen also wieder raus (weil die Lehrer es so wollten) und in den VorschulKindergarten (vorschule haben wir in NDS nicht mehr bei uns heißt das dann so)
Dort war er nun ein Jahr lang und bekam nun sein ja wie soll man sagen "Abgangszeugnis" dort...weil im August wird er ja "noch mal" in einer anderen Grundschule wieder ganz normal eingeschult...
DAS Zeugnis hat mir die Sprache verschlagen !!!
UNDISZIPLINIERT - GELANGWEILT - VERMITTELT DAS ER ÜBERHAUPT KEINE LUST HAT - USW...
DAS es SO ist DAS weiß ICH...allerdings haben wir LEIDER erst in einem jahr einen Termin bei einem Psychologen wg. IQ test...
Er kann lesen (DAS sagte selbst die Vorschullehrerein das wäre der Wahnsinn) kann rechnen ohne Probleme
PROBLEM ist nur : er kann sich NICHT konzentrieren laut derer Meinung...meiner Meinung nach langweilt er sich eher...sie legen Ihm Zettel hin und er fängt nicht an weil er keine Lust hat dazu...nicht weil er nicht kann - nö KEINE LUST !!!
Spitzt dann lieber 20 mal seinen Stift an-schaut in der gegend rum - fummelt sich am Pullover und so weiter :-(
der neue Schulleiter sagte bei der Anmeldung gleich wenn das HIER dann so ist in der 1. Klasse ist Ihnen klar dass das n klarer Fall für die Sonderschule ist ja !?
PRIMA...WAS machen wenn ein Kind KANN aber nicht WILL ???
Bitte zur Hilfe hier :-(
Die verzweifelte sweety

 
21 Antworten:

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von Birgit67 am 09.07.2004, 16:53 Uhr

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten - aber wie konsequent warst Du bisher in der Erziehung Deines Sohnes?? Mein Großer ist ein ruhiger da war das alles kein Problem, mein Kleiner ist ein unruhiger Geist und bei ihm weis ich, daß ich sehr konsequent sein muß und auch das was ich androhe durchziehen muß. (Daher gut voher überlegen was man sagt).

Wenn Dein Kind keine Lust hat und unruhig ist ist es auch einfach so, daß er die anderen stört die lernen wollen, was aber nicht heißt, daß die Lehrer nicht auch anderst reagieren können. Wie sieht es diesmal auch mit Schuluntersuchung usw.??

Mein Sohn hat auch keine dieses Jahr bekommen.

Wie sehen das ganze die Erzieherinnen im Kiga - hast du mit denen schon gesprochen??

Es ist immer hart, wenn das eigene Kind nicht so ist wie man will. Wir haben auch ein Kind im Kindi, der sehr langsam ist, eher sich wie ein 5-jähriger als wie ein fast 7-jähriger verhält den keiner mag im Kindi, selbst die neuen 3-jährigen sagen der ist doof. Dieses Kind hat die empfehlung zur sonderschule bekommen. Die Mutter ist zutiefst empört - ich finde es besser. Das Kind hätte keine Chance auf unserer Grundschule, da er ja auch schon im Kindi ausgegrenzt wurde. Ich finde er hat auf der Sonderschule mehr Chancen richtig zu lernen und anerkannt zu werden, weil ihn dort noch niemand kenn.

Weis nicht ob es Dir geholfen hat.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von sweety28 am 09.07.2004, 17:22 Uhr

DIESES mal waren wir zum esundheitsamt zur SchulUntersuchung...auch dort wurde gesagt vom Aufassungsvermögen her könnte er es 3 mal packen LOCKER aber die Konzentrentation lässt zu wünschen übrig...
beim Psycholgen im Januar hieß es er hat definitiv KEIN ads und KEINE Hyperaktivität...
Bis zur Einschulung ist/war er NIE aufgefallen.Im Kiga war immer alles ok...er war beliebt,hilfsbereit anderen gegenüber usw
Mit der Einschulung kam die große Wende...Aneckungen bei Mitschülern in den Pausen,"keiner mag mich" Geweine am Nachmittag etc pp...er kam in eine Schule als einziger wo ihn keiner kannte von vorher...er war also völlig fremd.
Sicher "stört" ein ZappelPhilipp oder wie auch immer in der Klasse die "anderen" beim lernen-jedoch denke ich ist es ein leichtes gleich zu sagen "der ist "ANDERS" also SONDERSCHULE" - DAS kann`s doch NICHT sein...zumal es ja NICHT am lernen liegt sondern am verhalten bzw sich total verweigern überhaupt mal anzufangen mit den Arbeitsblättern etc ...
Thema KONSEQUENZ in der Erziehung...GANZ schwierige sache hier da wir leider getrennt sind mein Ex mann und ich und leider NICHT an einem Strang gezogen wird...d.h. da darf er so-bei Schw-Eltern so und hier daheim so... ;(
Er ist zwar so das er "hört" wenn ich Ihm Anweisungen gebe-beim vater ebenso (da schon schwieriger) und bei Schw-Eltern ist LEIDER so ziemlich alles erlaubt
Ich weiß auch NICHT ob er HB ist - keine Ahnung ABER bis zu dem Test in einem jahr kann ich kaum mehr warten bzw die lehrer werden auch nicht sagen gut dann warten wir solange :-(
Zumal der Schulleiter da auf der neuen Schule zu der er ja nun im Aug kommt schon ganz klar sagte wenn er HIER NICHT mitmacht komt er runter - ende der Diskusion *so einfach ist das* (für die)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von karamell am 09.07.2004, 17:47 Uhr

uups, das klingt ja gar nciht gut.
Leider hab ich auch nicht den ultimativen Tip für Dich.
Aber es kann doch nicht sein das der Knabe erst in einem Jahr getestet werden soll. Vielleicht versuchst Du es nochmal woanders (und fühl dich jetzt bitte nicht auf den sChlips getreten, wenn du schon von pontius bis pilatus gelaufen bist).
Gehst Du zu einem niedergelassenen Psychologen? Vielleicht kannst Du es ja auch an einem sozialpädiatrischem Zentrum versuchen?
Hat er eigentlich jemals "begründet" warum er sich so verweigert?
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von shopgirl am 09.07.2004, 18:04 Uhr

hi,

niemand zwingt dich dazu, mit einem test zu warten. du kannst jederzeit von dir aus einen psychologen aufsuchen.

lg,
shopgirl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von sweety28 am 09.07.2004, 18:14 Uhr

Ja,und bei allen Psychologen wo ich anrufe heißt es "waren sie schon mal hier bei uns in behandlung?" - ich sage "nein ?!" - "gut dann dauert es bis zu einem jahr...wir rufen sie dann an"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von sweety28 am 09.07.2004, 18:17 Uhr

Sein Argument (alle anderen sind "Schuld")
Die lenken mich alle ab Mama-die sind alle so laut-DAS stört mich dann usw...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von Wusel99 am 09.07.2004, 18:53 Uhr

Das klingt für mich klar nach Unterforderung. Kannst Du nicht irgendwo dringend einen Psychologen finden? Es ist doch schließlich ein dringendes Problem. Was soll den so ein Kind auf der Sondeschule???
Ich hatte ähnliche Probleme mit unserer Tochter, allerdings "nur" auf der Musikschule. Sie hat dort nie mitgemacht, nur geträumt,wenn sie dann was sagen wollte, wußte sich nicht, worum es geht. Die Lehrerin hat mir laufend erklärt, daß sie etwas zurückgeblieben wäre. Dabei wußte ich doch genau, daß es eher das Gegenteil ist. Wenn ich sie zu Hause zur Rede gestellt habe, kam nur: Das ist doch sooo langweilig, immer das Gleiche...
Ich habe sie jetzt dort rausgenommen und ihr selbst an einem Vormittag die Notenwerte beigebracht, weil sie es wollte. Komisch, daß Lehrer so etwas nicht merken.
Aber mit der Schule ist es ja wirklich eine wichtige Sache. Da muß etwas Geschehen und zwar ganz ganz schnell!!! Was sagt denn der Kinderarzt?

Gruß,
Angela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von sweety28 am 09.07.2004, 20:29 Uhr

Leider wird man "hier" belächelt wenn man sagt "es wäre DRINGEND" (meint scheinbar jeder das es dringend seie) und es kommt bei denen immer nur abwertend lächelnd "also wir haben Wartelisten bis zu einem Jahr" ;(
PRIMA !!!
Die von der Ergo meinte auch laut Test sie hätte das gefühl er wäre "unterfordert".
gerade noch mit einer Beraterin telefoniert für Hochbegabte Kinder die genau das selbe bei Ihrem Sohn hatte all die jahre.der wollte auch NIE mitmachen , hatte sich KOMPLETT verweigert in der Schule-Hausaufgaben OHNE das sie daneben sass ging NIE bis zur 10. Klasse NICHT.Nun sagt sie,da muss man in den sauren Apfel beißen und sich jeden tag daneben setzen bei den Hausaufgaben nützt ja alles nichts.Aber ich kann mich NICHT in der Schule daneben setzen...DAS ist ja das Problem.Und da die lehrer da ganz klar sagen "alles was nicht ins Schema passt oder "anders" ist kommt nun mal "weg" zur Sonderschule" na toll :-(
Ist natürlich der einfachste Weg...wenn er ´nichts raffen würde und nichts könnte würde ich auch sagen ok,ich sehe es ein der KANN es nicht...aber der teufel der kann ja (sehr viel sogar) und dann soll es daran scheitern das er eben im Unterricht "nicht so ist wie die anderen" ?! :-(
Zum heulen...seufz...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von like am 09.07.2004, 21:26 Uhr

Ich würde mich mal informieren über irgendwelche Privatschulen (Montessori, Waldorf, sonstige) - denn Sonderschule kann´s ja wohl nicht sein - dann evtl. lieber noch Privat mit Internat (würde vielleicht auch gewisse Erziehungsprobleme lösen). Dann würde ich mir doch evtl. noch ADS überlegen - auch wenn ich sehr kritisch zu der Diagnose stehe - das "Störungsbild" gibt es zumindest. Wenn er sagt, die anderen stören ihn, lenken ihn ab, liegt es meines Erachtens nicht an "keine Lust", sondern das er in dem Moment wirklich nicht das bringen kann, was er soll - egal aus welchen Gründen - könnte auch an "ungutem" Klima in der Schule liegen, oder eben Aufmerksamkeitsschwierigkeiten. (Für uns sieht das dann zwar immmer aus wie "will nicht", aber bei den Kinern liegt oft echtes Unvermögen vor, weil sie eben noch nicht so rational handeln wie wir - mein Sohn kann z.B. etwas, was ihm nicht so schmeckt, nicht anders als im absoluten Zeitlupentempo essen- da kann ich schimpfen wie ich will).
Zumindest scheint die neue Schule ihm gegenüber schon recht negativ eingestellt zu sein,und das würde mir in diesem Fall sehr Bauchweh bereiten - es könnte zwar trotzdem noch sein, er bekommt eine super Lehrerin, aber was, wenn nicht? Oder wenn die Einschätzung des Schulleiters gleich an die Lehrerin weitergereicht wird? Dann ist er ja schon von Anfang an stigmatisiert und k a n n sich gar nicht mehr anders verhalten, als von allen von ihm erwartet wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von sweety28 am 09.07.2004, 21:41 Uhr

leider wohne ich in ostfriesland...hier gibt es weder waldorf schulen noch Internate :-(
Das allerblödeste ist,auf der schule auf der er letztes jahr eingeschult worden ist und nach wochen wieder ausgeschult wurde,auf der war die Schulleiterin seine Klassenlehrerin die somit e alles zu bestimmen hatte.Jetzt sind wir umgezogen in dem jahr wo er auf der vorschule war...die neue schule auf die er nun kommt da ist der mann der ehemaligen der schulleiter und somit BESTENS von IHRER seite aus informiert.SIE hatte ihn ja von anfang an abgestempelt.das zeugnis was es nun von der vorschule gab ist auch NUR negativ und wird zu der Grundschule weitergereicht ;(
ALSO komplett VORVERURTEILT und ABGESTEMPELT ohne das man sich n eigenes Bild machen würde von Ihm :(
Könnte heulen...seufz...MIR graut vor dem 21.8. und der kompletten Zeit danach...ICH bin wahrscheinlich DIE,DIE "mal wieder" ewig von den lehrern angesprochen wird weil SIE sich DAMIT nicht auseinander setzen wollen und ich echt nicht mehr weiter weiß :-(
WAS TUN BEI EINEM KIND DAS KANN (und er KANN der "Teufel") aber NICHT mitmacht ?! :(
Ich habe ja Hoffnung das es nun evt "kommt" bei Ihm...aber andererseits habe ich auch eher die befürchtung das es jetzt erst recht in die Hose geht weil ja fast alle 6 sind die eingeschult werden und er ist 7 1/2 nun...da macht er sich wahrscheinlich sofort zum KlassenKasper weil sind für Ihn ja alles "babys" und mega langweilig dann :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von nane973 am 09.07.2004, 22:15 Uhr

Hallo sweety,

also erstmal "Hallo" von einer eingefleischten Ostfriesin, auch wenn ich seit ein paar Tagen nur noch "fast" in Ostfriesland wohne.

Also, als erstes kommt kein Kind einfach so weil ein Lehrer es will auf die Sonderschule. Hierzu wird erstmal der Schulpsychologe für eine "Begutachtung" hinzugezogen. Dieser macht dann halt Test´s. Und wenn die ergeben, das er auf die Sonderschule muß, dann aber auch erst dann wird Dein Kind Sonderbeschult.
Wenn Du Lust hast, kannst Du mich gerne Privat anmailen. Habe die Adresse unter meiner Addy hinterlegt.

Evtl. solltest Du Dich mal ans Jugendamt wenden, auch die können hilfreich zur Seite stehen, wenn es um Testungen geht. Von wo genau kommst Du denn??

LG

Marlene

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von like am 09.07.2004, 22:21 Uhr

Na ja, Internat müsste ja nicht in Ostfriesland liegen, wenn es für dich fianziell und von der Trennung her prizipiell eine Möglichkeit wäre. Aber wenn ich mir die andere Möglichkeit so überlege....Mach dich halt mal kundig - du kannst es ja mal auf der Schule probieren und gegebenenfalls dann rechtzeitig die Notbremse ziehen. Natürlich löst eine Privatschule nicht alle Probleme, aber es herrscht dort doch ein eher "kundenorientiertes" Herangehen an die Kinder - d.h. man sucht eher nach den für´s Kind passenden Methoden und nicht so sehr nach den zu den Methoden passenden Kindern - und die anderen ab in die Sonderschule. (Kein Angriff auf die Regelschule - unsere hier ist - zumindest betreffend des größeren Teils der Lehrer - echt super und die meisten anderen sicher auch - aber in d i e s e m Fall ist d i e s e eine Schule vielleicht nicht das richtige.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von bine* am 10.07.2004, 15:47 Uhr

Hallo sweety,

das hört sich echt frustrierend an. Kopf hoch *tätschel* Ich denke das Zeugnis vom KiGa war so mies weil er echt unterfordert war! Wahrscheinlich hätte er gar nicht ausgeschult werden dürfen, sondern hätte einfach nur eine engagierte Lehrerin gebrauucht. Gut, aber das ist ja nun vorbei!
Ich würde mal abwarten was in der Schule passiert. rede mal mit deinem Sohn, zeige ihm nicht deine Angst, sondern vermittel ihm: Das schaffen wir schon.! was hat er eigentlich zur Ausschulung gesagt? Er war wohl nicht sehr glücklich?
Sollte es in der Schule Probleme geben kannst Du ja es mit Tricks versuchen. Belohnungen wenn er dieses und jenes schafft. Kooperation mit der LLehrerein sind 1 Punkt pro tag, bei soundsovielen gibt es einen Schwimmbadbesuch oder so. Wirf mal nicht das Handtuch weg! Hausaufgaben machst Du mit ihm und da siehst Du ja wie weit er was kann.. Vielleicht hat er einfach auch nur mal diesen tritt in den Hintern gebraucht? Vermittel ihm das er nicht dumm ist! Nur weil er ausgeschult wurde- neues Schule neues Glück.

lG bine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von flottebiene am 10.07.2004, 20:41 Uhr

Hallo sweety,

bin kaum auf dieser Seite, habe aber durch Zufall deinen Bericht gelesen. Ich wollte dir eigentlich nur sagen, daß ich vor kurzem im Kindergarten den Vortrag über Kinestetik besucht habe. Ich habe auch einen Sohn, der nun eingeschult wird und ich wußte nichts zu diesem Thema. Aber dieses Thema war superinteressant. Es ging u. a. über Lernschwierigkeiten, bzw. es ging auch um Kinder, die unaufmerksam, desinteressiert und abwesend wirken. Jeder hat zwei Gehirnhälften und diese müssen auch zusammen arbeiten. Da dies bei Kindern oftmals noch nicht so funktioniert, kann man dies trainieren. Ich an deiner Stelle würde evtl. bei einer Knesiologin einen Test machen. Unsere Referentin teilte mit, daß sie einen Sohn hat, der lesen, rechnen usw. alles konnte, doch auch Probleme mit Desinteresse hatte. Sie infomierte sich und konnte das Problem mit Brain-Gym lösen. Falls du noch Fragen hast, maile ich dir gern

Gruß Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von flottebiene am 10.07.2004, 20:41 Uhr

Hallo sweety,

bin kaum auf dieser Seite, habe aber durch Zufall deinen Bericht gelesen. Ich wollte dir eigentlich nur sagen, daß ich vor kurzem im Kindergarten den Vortrag über Kinestetik besucht habe. Ich habe auch einen Sohn, der nun eingeschult wird und ich wußte nichts zu diesem Thema. Aber dieses Thema war superinteressant. Es ging u. a. über Lernschwierigkeiten, bzw. es ging auch um Kinder, die unaufmerksam, desinteressiert und abwesend wirken. Jeder hat zwei Gehirnhälften und diese müssen auch zusammen arbeiten. Da dies bei Kindern oftmals noch nicht so funktioniert, kann man dies trainieren. Ich an deiner Stelle würde evtl. bei einer Knesiologin einen Test machen. Unsere Referentin teilte mit, daß sie einen Sohn hat, der lesen, rechnen usw. alles konnte, doch auch Probleme mit Desinteresse hatte. Sie infomierte sich und konnte das Problem mit Brain-Gym lösen. Falls du noch Fragen hast, maile ich dir gern

Gruß Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von shopgirl am 10.07.2004, 22:10 Uhr

hallo sweety,

wenn es wirklich unterforderung ist, hilft dir vielleicht dieses faktum weiter: kinder, die außerschulisch ordentlich gefördert und gefordert werden, überstehen auch die schulzeit besser, gelassener etc. soll heißen, sie sind dann in der schule ruhiger, ausgeglichener, weil sie die halt als "notwendiges übel" sehen - und sich schon auf den nachmittag freuen. versuchs mal auf diesem weg.

alles gute,
shopgirl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von murcksi am 13.07.2004, 11:02 Uhr

Hallo!
Bevor du wirklich denktst, sie würden ihn in die Sonderschule "abschieben", vielleicht ein etwas unkonventioneller Vorschlag:
Ich weiß zwar nicht, was/wieviel du arbeitest, aber würde das bei euch auch so wie hier in Ö. gehen, dass das Kind auf Antrag ZU HAUSE unterrichtet werden kann, und nur am SChulschluss eine Prüfung macht?
Wäre zwar nur eine äusserste Notlösung, aber evtl. für ein Jahr möglich?
- und wenn du meinst, er wäre unterfordert, könnte er dann ja z.B. im Jänner die Prüfung für die 1.Klasse, und dann im Juli die Prüfung für die 2.Klasse machen.
In diesem Jahr könntet ihr ihn dan evtl. sonst noch "auslasten" (Ausflüge, Musik, Schach, ect.), und ruhig herasufinden, warum diese Konzentr.-SChwäche?
- und dann ab nächstes Jahr dann in die 3.Klasse?

War nur ein Vorschlag.

Hier in Österreich machen es manche Familien, die z.B. weiter weg wohnen, oder nicht wollen, dass die Kinder "in die Stadt" müssen, oder wo die Kinder längere Zeit pro Jahr weg sind wegen Konzerten(musik), oder Filmaufnahmen ect....

Lg,
murcksi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von AndreaR am 13.07.2004, 19:45 Uhr

Hm, ich hab ejetzt nicht alle Beiträge gelesen. Das erste was mir durch den Kopf ging, war, man hätte ihn lieber in die 2. Klasse springen lassen sollen, statt zurück zustufen. Klar, dass er keine Lust hat, wenn er sich langweilt.

Was das angeht, dass alle so laut sind - habt Ihr sein Gehör testen lassen? Hat er u.U. eine auditive Wahrnehmungsstörung? Das hat ja nix mit ADS zu tun, er hätte einfach ein Problem, die Reize zu trennen, nur das Wesentlich zu hören (wir nehmen ja auch das Vogelzwitschern, das dudelnde Radio, die vorbeifahrenden Autos, das Hundegekläff nicht wahr, wenn wir z.B. ein Buch lesen).
Nur so ein Gedanke

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was sprciht denn gegen die Förderschule???

Antwort von Henni am 15.07.2004, 12:45 Uhr

Hallo

hab nicht alle beiträge gelsen, aber was spricht denn dagegen, ihn in die förderschule zu geben??? Er wird dann ja dort seinen fähigkeiten entsprechend gefördert und dort kann dann auch viel detailierter beschrieben werden, an was es bei ihm liegt....Reine Konzantrationsmängel kann man ja behandeln...aber es scheint doch noch mehr zu sein....


an der regelschule wird er so sicher keien großen fortschritte amchen...dazu sind die bedinugnen dort zu schlecht (große klassen, etc)


Lg HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ADS?

Antwort von schmuseziege am 15.07.2004, 16:03 Uhr

Lass ihn mal ganz schnell auf ADS testen. Mein Sohn hatte dieselbe Probleme bis die Diagnose stand ADS.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unaufmerksames Kind-undiszipliniert usw

Antwort von cyrie am 15.07.2004, 21:04 Uhr

und hast du mal an eine Waldorfschule gedacht?
Wenn du nicht hinter dem Konzept stehst ist natürlich blöd,
aber dort wird viel mehr an der Motivation für die Kinder gearbeitet.
LG
cyrie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.