1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von IngeA am 23.01.2010, 18:38 Uhr

so eindimensional ist der Zusammenhang nicht

Hallo,

ich finde das Konzept lesen durch schreiben an sich sehr gut, mein Sohn hat sich das Lesen so selbst beigebracht. Nur denke ich schon, dass sich eine falsche Schreibweise einprägen kann und dann nur schwer wieder zu "löschen" ist. Die Kinder schreiben ja recht früh und was meine Tochter anlangt auch recht viel. Und lesen alleine ist nicht so einprägsam wie SELBST schreiben.
In der Klasse meiner Tochter wurde nach Pfingsten angefangen mit der Rechtschreibung. Bis dahin wurde nichts korrigiert. Meine Tochter hat zu diesem Zeitpunkt schon fließend gelesen. Wenn sie etwas abgeschrieben hat, dann hat sie das ganze Wort gelesen und lautgerecht hingeschrieben, natürlich wieder falsch. Meine Tochter schreibt selten ein Wort auf unterschiedliche Weisen, sie schreibt wie sie hört, immer gleich. Ich denke FÜR SIE kam die Rechtschreibung zu spät. Sie hätte sich leichter getan, wenn man zu einem Zeitpunkt darauf geachtet hätte, als sie die Wörter noch wirklich bewusst ansehen musste, um sie zu lesen.
Naja, sie bekommt jetzt (3. Klasse) statt der Matheübungsblätter halt Rechtschreibblätter, schon langsam wird es auch.

LG Inge

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.