1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von RR am 15.06.2010, 14:39 Uhr

Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Hallo
mich als Mama eines Schulanfängers würde mal interessieren wie es euch vor 1 Jahr ging u. ob alles so kam wie ihr dachtet o. doch alles anders?

z. B. Schreibtisch für Hausaufgaben - wird der wirklich genutzt? Dreieckige Buntstifte kaufen - o. lieber doch "normale"? Welche Turnsachen?

Plaudert einfach mal ein bisschen über euere Erfahrungen in diesem 1. Schuljahr, wäre für alle Schulanfänger-Mamas sehr interessant....

viele Grüße

 
16 Antworten:

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von thora2002 am 15.06.2010, 14:42 Uhr

Alles läuft genauso weiter wie vorher :)

Schreibttisch wird selten genutzt. Eher der Esstisch. Dreieckige Buntstifte hat meine Tochter.

Alle Nase lang wird irgendwas verloren. Also Neu gekauft haben wir schon eine Menge.

Ich bin aber jemand der sich nicht so sehr "die Platte" macht. Wenns läuft läufts...wenn nicht wird sich die Lehrerin schon melden und mir bescheid geben. Ich sehe vieles nicht so eng wie vielleicht manch anderer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von Patti1977 am 15.06.2010, 15:27 Uhr

Hallo,

die dreieckigen Stifte haben sich gut gemacht. Teure würde ich nicht mehr kaufen, lohnt kaum, sie sind entweder weg (auch mit Namen drauf) oder nach einer Weile kaputt. Aber mit den eckigen kam mein Grobmotoriker gut klar. Raidergummis im Megapack haben sich rentiert. Hab immer was auf Vorrat. Genauso Lineale und Bleistifte.

Turnsachen ganz normale von C&A. Das bleibt auch im 2 Schuljahr so.

Sonst: Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Tiefphase gibt es immer und nur weil ein Kind mit Bleistift und Druckbuchstaben nicht klar kam, heißt es nicht dass die Kombi Füller und Schreibschrift nicht klappt. Also auch aufs eigene Kind schauen und einfach machen lassen. Auge drauf haben, loben.

Große Sachen wie Rechenhefte (vorgedruckt) oder Rechenmaterial für zu Hause braucht man nicht. Rechnen geht mit Dekosteinen und Kastanien genauso und ein normales Schulheft reicht zum Üben zu Hause auch aus.

So ist er zurechtgekommen wie gedacht. Hatte befürchtet, er müsste eine Ehrenrunde drehen, da er noch sehr kindergartenartig war. Aber hat sich alles gegeben.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von liha am 15.06.2010, 15:42 Uhr

Hausaufgaben werden immer am Schreibtisch gemacht.
Schon alleine deshalb, weil sie da Ruhe vor ihrem Bruder hat.

Dreieckige buntstifte hatte sie schon immer.
Wir haben ein "Schuletui", das benutzt sie nur in der Schule und für die Hausaufgaben. Dann noch ein Etui mit Stiften zum malen für zu Hause.
Wir haben etwas teurere Bundstifte genommen, wo man einzelne Farben nachkaufen kann.

Sportsachen hat sie ganz normale T-Shirts und Radlerhosen. Im Winter halt Leggins. Turnschuhe sind sehr gute, weil sie auch Handball spielt, die bringt sie dann immer wieder mit nach Hause.

Weggekommen ist noch nie irgendetwas.

Eigentlich läuft fast alles besser als erwartet.
Sie ist sehr beliebt bei Lehrern und Mitschülern, was ich so nicht erwartet hatte. Sie ist oft sehr herrschsüchtig, ich dachte, das würde ihr Probleme bereiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von LaEmLu-Mum am 15.06.2010, 15:44 Uhr

also der schreibtisch wird jeden tag genutzt. da hat sie ihre ruhe. ich gehe zwischendurch mal gucken. macht sie ihre aufgaben nicht ordentlich muss sie am nächsten tag am esstisch ihre aufgaben machen.
turnzeug haben wir vom aldi (gab es da mal vor 3monaten). vorher hatte sie normales sportzeug.
dreieckige stifte haben wir. sind schnell leer:-)

das was mich nervt ist dass meine maus ihre sachen behandelt als würde man sie umsonst irgendwo wieder bekommen. schnellhefter wird in ranzen gestopft, geht kaputt. kann man ja neu kaufen. ihre schreibstift sind total angekaut. schrecklich. (die bekommt sie dann neu zum geburtstag obwhl es sonst sowas für schule halt normal gibt und nciht zum geburtstag).

wir wussten dass es zeit für die schule wird, da sie ein kann kind war und erst mit 7. zur schule kam, und so war es auch. ihr macht es spaß, sehr viel spaß, sie ist eine der besten in der klasse. was will man mehr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von Suki am 15.06.2010, 16:11 Uhr

hallo

mein ältester kriegt in ca 2wochen sein zeugnis. er ist ein sehr guter schüler und sehr ehrgeizig.
er hat einen stinknormalen schreibtisch in seinem zimmer stehen, der kaum genutzt wird. jedenfalls nicht für die schule. die hausaufgaben werden im hort gemacht.
auf eckige oder runde buntstifte haben wir gar nicht gachtet. beim aussuchen der schulsachen haben wir ihn in allem vorrang gegeben.
die schulmappe war teuer, erfüllt alle anforderungen, die so an moderne mappen gestellt werden - er trägt sie selbst nie. da hätten wir sparen können. es war abzusehen, aber er wollte gerne diese eine haben.
der turnbeutel ist passend vom design. das sportzeug war nicht super teuer. das lange sportzeug haben sie nicht einmal angehabt.
bis jetzt ist noch nichts weggekommen.

lg suki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von mozipan am 15.06.2010, 16:14 Uhr

Erstens hab ich schon ein Kind in der 3. Klasse, daher wusste ich in etwa, was uns erwartet.

Schreibtisch hat meine ERstklässlerin noch keinen. Die große Schwester hat einen, der nicht genutzt wird, daher hat sie bisher noch keinen bekommen.

Die Kinder haben dicke Buntstifte, ob dreieckig oder nicht ist eigentlich egal. Die meisten dicken sind aber dreieckig. Dicke Stifte hatten sie bis Mitte 2, Schuljahr, danach hatte die Große dünne. Die Kleine will fürs 2. auch wieder dicke, hat sie schon gesagt.

Die Kinder haben Hallenturnschuhe und ein T-Shirt im Turnbeutel. Im Herbst/Witer eine lange Sporthose oder Leggings und im Frühjahr/Sommer eine Radlerhose.

Ich finde Schreiblern-Dreh oder Druckbleistifte super. Die Mine darf aber nicht dicker als 1,5 mm sein, da sonst immer zu stumpf, was das Schriftbild negativ beeinflusst. Mit diesen Bleistiften arbeiten meine Mädels sauberer als mit den herkömmlichen. Die Große hat ihren LAMY ABC der 2. Gerneration (Mine 1,4 mm) seit dem 1. Schuljahr. Die Kleine hat einen Schreiblern-Drehbleistift von Faber-Castell mit der gleichen Minenstärke.

Kieser-Blöcke gibts auch "noname" bei Müller. 1 Euro billiger als der echte Kieser Block, Linierung aber genau gleich.

Ein Geschenk was viele Kinder toll finden ist die Scolaflex Tafel mit Stift. Ist auch was für die SChultüte. Meine Mädels haben das geliebt, außerhalb von den Hausaufgaben darauf Schreibübungen zu machen.

Mehr fällt mir grad nicht ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von berita am 15.06.2010, 17:16 Uhr

Wir haben diverse Hefte für die Schule gekauft (besonders meine Eltern mit den süssesten Motiven), aber meine Tochter hat kein einziges gebraucht, weil sie nur auf Arbeitsblättern oder in abgehefteten Materialien schreiben. Aber das kommt natürlich sehr auf die Schule an.. am besten kauft man wirklich nur das, was auf der Einkaufsliste steht, die man von dort bekommt..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von trisha0570 am 15.06.2010, 19:15 Uhr

Das kann ich zu 100% unterschreiben, was Berita geschrieben hat. Am besten wartest du ab, was auf der Liste von der Schule steht. Die haben oft ganz genaue Vorstellungen, was sie haben wollen - bis hin zu bestimmten Marken (Wasserfarben von Pelikan etc.).
Auch die Stifte waren bei uns vorgegeben. Die Stifte, die im Mäppchen vom Ranzenset waren, haben aber gepasst. Zum Großteil hat sie dicke Malstifte, aber auch dünne werden gebraucht. Den Dreikantbleistift benutzt sie nach wie vor sehr häufig. Anfangs hatte sie auch den Schreiblernstift von Stabilo - der ist für den Anfang super (hat uns die Lehrerin am ersten Elternabend empfohlen, gibts auch von Pelikan).

Zum Turnen nimmt sie ganz normale T-Shirts und Radler bzw. Leggins. Da sie ihre Turnschuhe freitags fürs Turnen zu Hause braucht, wechsle ich die Sachen einmal in der Woche - manchmal liegt der Turnbeutel aber auch 2-3 Wochen in der Schule. Ein Turnbeutel ist übrigens absolut ausreichend! Die Sporttaschen sind viel zu groß und zu schwer - es sei denn, dein Kind hat in der 1. Klasse schon Schwimmen.

Meine Tochter macht ihre HA fast ausschließlich am Esstisch - der Schreibtisch in ihrem Zimmer wird praktisch nie genutzt. Meistens macht sie die Aufgaben sofort wenn sie heimkommt, da dann ihre Schwester noch im Kiga ist. Ich koche solange und bin somit in der Nähe. Das hat sich gut bewährt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei mir war es das dritte Kind im ersten Schuljahr,

Antwort von Fredda am 15.06.2010, 20:14 Uhr

deshalb gab es um das ganze Stiftegedöns gar kein Theater. Welche Turnsachen? Schuhe, Hose T-Shirt, Turnzeug halt.

Ich glaube, auch beim ersten Kind haben wir alle das relativ gelassen gesehen.

Zum Schreibtisch kann ich was sagen: Alle drei Kinder NUTZEN ihre Schreibtische heftig, der Große sogar manchmal zum Hausaufgaben machen. Die Kleinen liegen auf dem Boden auf dem Bauch... (spätestens bei der ersten Geometrie werden sie das einschränken müssen, das geht in Bauchlage nicht wirklich).

Lg

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von 6777Sandra am 15.06.2010, 21:33 Uhr

Hallo,
ja, unglaublich, das 1. Jahr ist rum. Noch 6 Tage Schule und dann geht's ab in die 2. Klasse.
Wir haben einen Schreibtisch, der je nach Laune und Anspruch der Hausaufgaben genutzt wird. Wenn ich viel nachsehen muss, ist es besser, wenn er am Eßtisch sitzt.
Bundstifte haben wir die "guten" Ergosoft genommen, die ich immer weiter empfehle, tolle Farben und gingen auch nie kaputt. Jetzt haben wir angefangen, nach und nach die dicken Stifte gegen dünne auszutauschen.
Sportsachen direkt für die Schule haben wir nicht. Er tauscht immer munter seine Fußball- und Tennissachen durch.
Er vergißt äußerst gerne Bücher in der Schule, die er für die Hausaufgaben braucht. Das nervt. Oft fahren wir nochmal hin. Aber ich muss ihn unbedingt mal auflaufen lassen. Sonst lernt er es nicht. Sportsachen und Jacke im Bus hatten wir auch schon. Kopf wie Sieb halt;-)
Unglaublich, wie selbstständig mein Sohn in diesem 1. Schuljahr geworden ist. Er organisiert sich toll alleine und traut sich schon viel zu - und wir lassen ihn auch. Er ist schon sehr groß geworden .

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von ansaluli am 15.06.2010, 21:40 Uhr

Hallo,

was die Materialien angeht, so würde ich auch abwarten, was die Lehrerin will. Wir hatten auch genaue Angaben. Ein Vorrat an Stiften der vorgegebenen Sorte oder Radiergummis ist immer hilfreich ;-))

Beim Schreibtisch kommt es wohl auch sehr aufs Kind an. Mein Sohn hatte anfangs keinen, das ging zwar auch, aber es war unruhig (kleiner Bruder) und er hat mich auch unnötig oft Dinge gefragt. Seit er einen Schreibtisch im Zimmer hat, geht er nach der Schule bzw. nach dem Essen hoch und machst sie komplett selbständig, manchmal zeigt er sie mir, manchmal ist er sich sicher, alles richtig zu haben, dann packt er die Sachen wieder in den Ranzen.

So diszipliniert hätte ich meinen Sohn vor einem Jahr gar nicht eingeschätzt, vielmehr hätte ich damit gerechnet, dass er vieles verliert, Sachen vergisst, Hausaufgaben nicht machen möchte, weil schönes Wetter ist etc. Weit gefehlt!! Klar kommt auch mal was weg oder er hat mal keine Lust zu den Hausaufgaben, aber insgesamt bin ich sehr erstaunt, wie vernünftig er ist.

Ich wünsche dir viel Spaß mit den Überraschungen, die da kommen werden! Oft lernt man sein Kind von einer ganz anderen Seite kennen...

LG!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..morgen ist es bei uns auch soweit - bloss was mach ich zum Abendessen?

Antwort von jolina25 am 16.06.2010, 8:31 Uhr

Hallo!

Also Rückblickend muss ich sagen, ist das 1.Schuljahr wahnsinnig schnell vorbei gegangen!
Letztes Jahr um diese Zeit waren die ganzen Abschlussfeiern in Kiga und die ganzen Vorbereitungen zur Einschulung..und nun gibt es in 7Tagen die ersten Zeugnisse!

Ich muss sagen, ich habe mir das alles nicht so "anstrengend" vorgestellt. Es ist schon was gaaaanz anderes wenn man plötzlich ein Schulkind hat.
Den Schreibtisch nutzt er kaum, er macht doch hauptsächlich am Küchentisch nach dem Mittag die HA.
Dreieckige Buntstifte-dick und dünn-waren in der Federtasche mit drin. Wenn da einer fehlt, was öfters passiert kauf ich dafür welche nach..Zu hause ist es mir wurscht, da malt er auch mit normalen Stiften.
Wichtig ist ein Riesenvorrat an Bleistiften, Radiergummis, Klebestiften und Anpitzern. Die haben schon des öfteren bei uns gefehlt!

Zum Sportunttericht hat er ein T-Shirt und Sport-Shorts an.Turnschuhe mag er nicht so gerne--er hat für den Sportunterricht Gymnastikschuhe!

Alles in allem, war es ein turbulentes Jahr und ich bin froh das es zu Ende ist...Und freu mich auf´s 2.Schuljahr...

Lieben Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ooops-bitte nicht meine gespeicherte Betreffzeile beachten :-)

Antwort von jolina25 am 16.06.2010, 8:32 Uhr

--

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von Graupapagei3 am 16.06.2010, 9:23 Uhr

Also der Schreibtisch wird jeden Tag genutzt.
Buntstifte haben wir Grip von Faber Castell und zwar immer noch den 1.Satz. Verwenden alle Kinder hier, auch der Sechstklässler.
Verlorene Sachen gibt es nicht zu beklagen.

Sportzeug kurz und lang von Adidas - hatte schon der große Bruder und das Trikot war ein Geschenk meiner Schwiemu, welches ich eigentlich nicht haben wollte. Aber nun ist es eben da.

Ansonsten haben wir immer abgewartet bis die Liste kam, dann kauft man nichts überflüssiges.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rückblick - Einschulung u. jetzt?

Antwort von claudiH am 16.06.2010, 13:46 Uhr

bei uns ist der 2 mit dem 1. jahr rum.
ich habe letztes jahr für die liste die (fast) ungenutzen sachen meines großen eingesetzt (z.B. glanzpapier, jaxon kreide etc.)
stifte, radiergummis und anspitzer können wir auch nie genug haben. wunder mich, wo das immer so liegen bleibt. angeblich geht es ja allen so.

ich bin entspannt. während mein großer bis mitte 2. 3. schuljahr nicht alleine zur schule mit seinem freund gehen konnte (die mutter wollte das nicht) so lasse ich meinen kleinen seit dem 2. ahlbjahr mitgehen. leider ist er eine trübe tasse im straßenverkehr und bummelt arg, deswegen bringe ich ihn noch 2 mal in derwoche, wenn der große zur 2.s tunde hat. alleine geht er seit beginn immer mit seinem bruder nach hause. nach den ferien aber auch alleine.
beim 3. wird es dann ganz locker. der hat nur leider dann keinen großen bruder mehr auf der grundschule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Danke!

Antwort von RR am 16.06.2010, 14:14 Uhr

Hallo
für euere sehr interessanten Erfahrungen möchte ich gerne danken!

Ich warte also doch besser noch auf die Materiallisten!

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

nochmal einschulung--wen mitnehmen?

hallo, wieder einschulung, ich kann es auch nicht mehr hören, aber wer nehmt ihr mit zur einschulung ( schule ) ? eltern ( klar ) geschwister ( klar ) oma und opa??? patentante ??? mit deren familie????? vielen dank. da wir am freitag und samstag von unseren zwillingen ...

von J+L 07.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

einschulung?!?!was habt ihr gemacht??

Hallo,mein sohn wird dieses jahr am 28.8 eingeschult...vormittags ist was in der schule ne art feier wo in der Turnhalle alle kidner den klassen zugeteilt werden dann gehen die lehrer mit den kindern in die klassen und fragen nach namen usw... danach weiß ich noch nicht was ...

von mama_sunshine 06.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Geschenke zur Einschulung

Hallo an alle, zur Einschulung gab es hier bei uns von verschiedenen Vereinen, Firmen etc. kleine Geschenke für die Erstklässler. Z. B. Mappen für Bilder, Brotdosen, Stifte Gibt oder gab es so etwas auch bei Euch? Über welches Geschenk habt ihr bzw. euer Kind euch ...

von MamavonLukas 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Wie habt ihr eure Einschulungen gefeiert?

hallo ihr lieben wir möchten diesen Tag für unseren sohn besonders gestalten-klar möchte ja jeder. aber feiert man Einschulung richtig, wie geburtstag? Bei uns ist das so schwierig. Alle Großeltern sind geschieden und vertragen sich nicht. Und leider haben wir auch keinen ...

von amilyzauberfee2005 03.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Probeschulwoche - vorzeitige Einschulung???

Hallo, unser Sohn ist Autist und ist 5 Jahre alt. Im Juni wird er 6. Nun hatte er eine Schnupperwoche in der Körperbehindertenförderschule. Die haben dort eine Nische für Autisten, weil sie sonst bei uns nirgends reinpassen. Unser Sohn ist überdurchschnittlich intelligent. ...

von lucalara 06.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Vorzeitige Einschulung

Wo kann man sich (Entscheidungs-)Hilfe holen wenn beim Kind möglicherweise eine vorzeitige Einschulung ansteht? Wer hat sein Kann-Kind vorzeitig eingeschult und was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Positive und negative! Was hat Euch bewogen es früher einzuschulen bzw. ...

von Loraley 09.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Kind selbst entscheiden wg. Einschulung??

Mahlzeit, also meine Kurze ist ein im Okt. 04 geborenes Kann-Kind. Und zwar ist meine Frage an euch, kann eine 5jährige das (mit)entscheiden ob sie dieses Jahr schon zur Schule geht?? Also bitte nicht falsch verstehen ;) Natürlich DARF sie entscheiden, aber KANN sich auch ...

von pixie 27.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Brauche mal rat und hilfe wg Einschulung

Hallo, mein Sohn(geb. 28/06/04) soll nächstes Jahr Eingeschult werden. Soweit auch kein Problem, er bekommt jetzt das ganze Jahr vorher Ergo wegen Feinmotorik, Motorik und Visuellerwahrnehmung. Fortschritte sind enorm. Auf der Geistig/Sprachlichen Ebene ist er den meisten ...

von Biankaline 24.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Begleitphase nach Einschulung - wie lange??

Hallo! Ich muß jetzt schon den Urlaubsplan in der Firma abgeben und mein Sohnemann kommt nächstes Jahr in die Schule! So viel Urlaub kann man ja gar nicht haben. Nun wollte ich 1 Monat ab Einschulungstag unbezahlten Urlaub nehmen um ihn auch begleiten zu können. Meint Ihr ...

von Kalianer 25.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung

Hallo zusammen, meine kleine Tochter ist dieses Jahr auch eingeschult worden. Am Anfang hat sie sich sehr gefreut, aber schon nach kurzer Zeit hat sie sich total verändert ;(. Redet kaum, wenn sie nach Haus kommt. Hab irgendwie ads Gefühl, als würden die andern sie nich gut ...

von Lavender 24.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.