1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tathogo am 02.09.2003, 18:33 Uhr

Problem Betreuung...??

Hallo!

Wie sieht denn bei euch so die Betreuung der Schulkinder(nach Schulschluß) aus?

Habt ihr einen Hortplatz,oder liegen eure Arbeitszeiten"günstig",seid ihr ganz zu Hause,oder habt ihr eine Tagesmutter?

Bißchen neugierig,zugegeben,aber es interessiert mich,wie man das "Problem Betreuung" in anderen Familien löst ;0),zumal ja Betreuungsplätze,besonders für Schulkinder,rar sind...

LG
Tanja

 
5 Antworten:

Re: Problem Betreuung...??

Antwort von Claudia M. am 02.09.2003, 19:47 Uhr

Hallo

Also ich/wir haben das Glück, das unsere Grundschule ab dem neuen Schuljahr eine offene Ganztagsschule wird.

Mein Sohn ist dann von 7.30Uhr bis 16 Uhr in der Schule betreut und bekommt dort auch Mittagessen.

Mit viel ein riesen Stein vom Herzen, denn Hortplatz war nicht und vorher waren in der ÜMI nur 8 Plätze frei.

Zur Not hätte er nach der Schule auch zur Oma gehen können, aber das wollte ich nicht so gerne, ist eher für den Notfall gedacht.


Allerdings kostet dieser Ganztagsplatz 57 Euro im Monat.


Liebe Grüße Claudia M.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem Betreuung...??

Antwort von Claudia B am 02.09.2003, 20:25 Uhr

Hallo,

bei uns kann man wählen zwischen Kernzeibetreuung wie folgt:

7.30-13 Uhr für 30 EUR/Monat
7.30-14 Uhr, incl. Mittagessen für 120 EUR/Monat
7.30-17 Uhr, incl. Mittagessen für 202 EUR/Monat

Wir haben unsere Tochter für die "normale" Kernzeit angemeldet, da ich nur 50% Teilzeit arbeite und -wenn nötig- dies teilweise auch von zu Hause aus, zum Glück. Denn das wird so schon kompliziert genug.
Geplant ist, dass unsere Tochter um 8 Uhr mit mir das Haus verlässt, ich mich versichere, dass es mind. 3 Kinder sind, die zusammen zur Schule gehen (falls nicht, fahre ich meine Tochter) und dann fahre ich weiter zur Arbeit, um dort hoffentlich!!!!! um 8.30 Uhr beginnen zu können. Dann werde ich um 12.30 fluchtartig das Büro verlassen, denn die Kernzeit ist um 13 Uhr zu Ende und die Kinder laufen dann nach Hause (evtl. muss ich sie dann abholen, falls sie alleine laufen müsste).

Normalerweise beginnt die Schule für die 1. Klassen immer um 8.40. Da aber dieses Jahr 22 Wochenstunden (wegen Englisch) angesagt sind, könnte es sein, dass zweimal pro Woche bereits um 7.50 Uhr Schulbeginn ist. Dann gehen wir entsprechend früher und ich hab etwas mehr Luft.

So, wir haben keine Omas/Opas am Ort, allerdings hab ich 2-3 absolut vertrauenswürdige Freundinnen/Bekannte, die mir zur Not meine Tochter mitnehmen würden, falls ich es mal nicht schaffe (immerhin muss ich ca. 20 km über die Autobahn fahren, da steht man evtl. auch mal unverhofft in einem Stau).

Wenn es sich also irgendwie einrichten lässt, würden wir das gern so praktizieren. Sollte mein Kind Lust verspüren, dort zu Mittag zu essen, dann melde ich sie eben um. Aber momentan möchte sie lieber nach Hause (kann ich auch verstehen, sie hat nun 3 Jahre im Kiga als Ganztageskind verbracht, jetzt ist es mal an der Zeit, nachmittags zu Hause zu sein).

Na, und wenn es gar nicht klappt, dann muss ich eben noch weniger arbeiten, damit ich in jedem Fall rechtzeitig zu Hause bin. Mein Chef ist zum Glück ziemlich tolerant und weiß auch, dass sich das in spätestens 2 Jahren wieder ändern wird. Ausserdem arbeite ich auch viel abends, so dass die Stunden ja wieder reinkommen. Sollte also alles irgendwie machbar sein, muss aber natürlich ganz generalstabsmäßig organisiert werden, sonst klappt das halt nicht.

LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem Betreuung...??

Antwort von Oda am 03.09.2003, 0:29 Uhr

Hallo, Tanja

Mein Sohn ist vor 2 Wochen ebenfalls in eine offene Ganztagsschule eingeschult worden. Der Unterricht findet im Rahmen der verläßlichen Halbtagsgrundschule von 8 Uhr bis 13 Uhr statt. Danach können die Kinder ihr Mittagessen in der Schule einnehmen und werden bis 16 Uhr betreut. Es fallen nur die Unkosten für das Mittagessen in Höhe von 2,- € pro Tag an. Abholen kann man die Kinder um 14 Uhr nach dem Mittagessen, um 15 Uhr 30 nach dem Ende der verschiedenen Programmangebote (Töpfern, Theater, Werken, Turnen, Musik, etc.) oder eben um 16 Uhr.
Robin nimmt an 4 Tagen an dem Ganztagsangebot teil, ich hole ihn bisher um 15 Uhr 30 ab.
In den Schulferien findet selbstverständlich keine Betreuung statt - das ist der Nachteil gegenüber einem Hort. Da ich aber selbständig bin, einigermassen flexibel in der Zeiteinteilung und auch mal von zu Hause aus arbeiten kann, hoffe ich die Schulferien geregelt zu kriegen...

Bis zu den Herbstferien ist es den Eltern übrigens freigestellt, ob sie ihr Kind an der 1. und 5. Stunde teilnehmen lassen wollen. Ich habe mich wegen der Umstellung im Zeitrhythmus dazu entschlossen, mein Kind erst zur 2.Stunde zur Schule zu schicken.

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem Betreuung...??

Antwort von Antje A. am 03.09.2003, 10:59 Uhr

Hallo,

Betreuung ist bei uns kein Problem, da ich zu Hause bin und das wohl in nächster zeit auch noch sein werde.

LG Antje.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem Betreuung...??

Antwort von monika 77 am 03.09.2003, 14:35 Uhr

Hallo,
bei uns an der Schule gibt es einen Hort (Nachmittags) und eine Schülerbetreuung (Morgens und Nachmittags). Meine Tochter geht in die Betreuung und ist somit jeden Tag von 7.30 bis 13.30 in der Schule.

lg monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.