1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sojamama am 16.09.2015, 9:11 Uhr

Oooh Gott, ich werde zur Heli-Mama

Hallo und Guten Morgen,

gestern war Einschulung von meinem Kleinen. Er ist natürlich oberstolz, hat sich schon lange gefreut. Es war auch eine schöne Feierlichkeit und der erste Tag war ganz toll.
Die Lehrerin ist eine super nette Frau, klare Struktur, gewisse Strenge, aber auch viel Herzlichkeit.
Ich kenne sie ja vom kurzem Gespräch, als meine Tochter noch dort zur Schule ging, sie hatte sie aber nie.

Er ist aber nun leider mit zwei Kindern aus dem KiGa in einer Klasse, die ihn schon immer ziemlich gepiesakt haben. Ihn oft als Schuldigen dargestellt hatten, obwohl er es nicht war usw.
Sie sind ziemlich frech, waren schon bei uns zu Besuch, aber ich konnte sie nicht mehr einladen. Die hören einfach nicht, halten sich nicht an Regeln, wenn ich schimpfe, wird noch gelacht und weiter gemacht.

Nun sitzen die beiden genau hinter ihm und seinem Freund. Gestern sah ich bereits, wie die beiden Jungs ständig den Tisch nach vorne schoben, damit mein Sohn und sein Freund den Tisch in den Rücken bekamen, sodass sie nach vorne kippten.....

Ich hoffe, die Lehrerin setzt sie alle bald auseinander...

Ich weiß schon, es ist der erste Tag und ich bin schon SO, aber es nervt mich ehrlich gesagt schon.

melli

 
5 Antworten:

Re: Oooh Gott, ich werde zur Heli-Mama

Antwort von Annika06 am 17.09.2015, 5:55 Uhr

kann dich verstehn, die Kleinen werden größer und es ist alles noch ganz neu.... natürlich blöd wenn der Schulstart dann schon so suboptimal beginnt aber bleib erstmal ruhig und warte ab
die Lehrerin lernt ihre Pappenheimer jetzt ganz in Ruhe kennen und bemerkt dann solche Störfaktoren sicher auch.... und falls wieder Erwarten doch nicht, dann kannst du ja immer noch das Gespräch mit ihr suchen und sie bitten die Jungs auseinanderzusetzen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh je..... jetzt geht´s schon los

Antwort von sojamama am 17.09.2015, 8:09 Uhr

Mein Sohn ist so leicht verführbar.... er hat gleich mitgemacht, als die "hinteren" Quatsch gemacht haben... gab gleich ne Ermahnung.

Die beiden Jungs hinter ihm wurden nun bereits auseinandergesetzt. Das finde ich gut, so ist er nicht so abgelenkt, aber ich fürchte, das reicht nicht aus. Solange immer noch einer dieser Bengel hinter ihm sitzt, ist Ruhe nicht möglich.

Es gab für ihn auch keine Gummibären gestern, weil er eben mitgemacht hat beim Quatsch machen.
Fängt ja schon gut an....

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Mutterbrille... ;-)

Antwort von Mijou am 17.09.2015, 9:30 Uhr

Hihi, ich find's immer lustig, dass es natürlich stets die anderen Kinder sind, die das eigene Kind "verführen" oder anstiften. Man trifft fast nie Eltern, die es sich vorstellen können, dass das eigene Kind natürlich exakt genauso großen Anteil an den Streitereien und Streichen so einer Zweier- oder Dreiertruppe hat, wie alle anderen Beteiligten. Der Witz ist: Würdest Du die anderen zwei Mütter fragen, würde sie Dir sagen, ihr Kind sei so leicht verführbar und lasse sich leider von Deinem Sohn und dem anderen Jungen oft anstiften...

Ich bin u. a. auch eine Jungs-Mama, und ich bin auch der Meinung, dass mein Sohn ein total Lieber ist, der nie von sich aus auf Blödsinn käme. Das sagt mir mein Mutterherz, meine rosa Mutterbrille. Mein Verstand aber weiß, dass er durchaus sehr bereitwillig ist, bei Blödsinn mitzumachen - wie alle Jungs! Dass Du Dir das bei Deinem Sohn schwer vorstellen kannst, liegt einfach daran, dass Du nicht dabei bist, wenn er mit den Anderen Blödsinn macht. Zu Hause sind die Jungs ja nicht so, sondern zeigen sich gegenüber der Mama natürlich von einer anderen Seite als innerhalb der "Gang", wo ein viel rauerer Wind weht!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Mutterbrille... ;-)

Antwort von Maxikid am 17.09.2015, 9:37 Uhr

Das kenne ich auch: Mein Kind würde nie dieses und jenes machen/sagen. Es sind immer die Anderen. Dann hatte ich mal so ein nettes Bürschchen zu besuch. Und was war, der hat sich benommen wie die Axt im Walde und Sprüche hat er gebracht. Da ist der Mutter erst einmal ein Licht aufgegangen, dass ihr Kind nicht so lieb ist wie er immer zu hause tut. Vorher hat sie mich immer angerufen, dass meine Tochter dieses und jenes gesagt/gemacht hätte. Ich musste da so lachen, als ich sagen konnte: Nein, Dein Sohn hätte das und das gesagt und nicht mein Kind. Der Junge hat es dann auch zugegeben. Seit dem ist die Mutter ganz vorsichtig, wenn es darum geht zu sagen: Dein Kind hat dieses und jenes gemacht/gesagt. Viele Kinder sind in der Klasse ganz anders. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh doch, das sehe ich schon....

Antwort von sojamama am 17.09.2015, 9:45 Uhr

Wenn er unbeobachtet ist.... am Dienstag in der Kirche bei der Einschulung z.B. da hat er auch mitgemacht oder war sogar der Anstifter...
Auch dann wäre der Begrüßung in der Schule, sah ich auch, wie mein Sohn seinen Sitznachbarn am Kopf kitzelte.... weil er auch von einem anderen gekitzelt wurde, so hat er es dann eben auch gemacht. Weil ihm halt auch langweilig war während der Ansprachen. Was ich ja verstehen kann.

Dennoch möchte ich sagen, mitmachen tut er immer. Anfangen aber eher selten. Ich bin ja schon froh, dass er sich die erste Reihe ausgesucht hat.

Ich hoffe jedoch, die Lehrerin gestaltet den Unterricht so, dass ihm nicht langweilig wird und er gut aufpasst und Freude hat. Denn dann kommt er nicht auf so dumme Ideen.

Das Thema hatten wir im Kindergarten nämlich auch ständig, er war einfach unterfordert dort, hat jeden Mist mitgemacht, und oft Dinge, die er als Experimente deklariert hat.... Wasser und Klopapier verteilen, die Seife aufschäumen bis zum geht nicht mehr etc.
Nach einem langen Gespräch mit den Erzieherinnen (ich frage mich heute noch, warum DIE nicht selber auf sowas kommen, ist ja deren Beruf) hat sich die Lage verbessert.
Er wurde eingeteilt zu helfen, etwas zu sortieren usw. Einfach eine sinnvolle Aufgabe, dann kommt er nicht auf blöde Ideen.
Und die Jungs, die ihm immer die Schuld gaben, sind einfach wirkliche AKs. Ich sag das selten.... aber ich hatte sie schon so oft hier, immer wieder in der Hoffnung, es klappt mit ihnen als Spielkameraden. Aber die lachen mich nur aus wenn ich zu irgendwas nein sage oder schimpfe... machen mutwillig Spielzeug kaputt und sind einfach unmöglich. Mein Sohn darf dort auch nicht mehr hin.

Ich bin aber jetzt guter Dinge. Denn ich schätze die Lehrerin sehr, sie wird es den Jungs schon zeigen, wie es läuft.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.