1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kerstin Nie. am 30.01.2003, 11:22 Uhr

OT Geht um Vorschule...ich weiß nicht, was ich machen soll :-(

Hallo!

Mein Großer wäre dieses Jahr schulreif. Nun hatte ich gestern ein Gespräch mit der Erzieherin.
Da er motorische Probleme hat (Gleichgewichtssinn, Stifthaltung, Umgang mit der Schere), sehr trödelig und verträumt ist und auch Schwierigkeiten hat, in eine Gruppe von Kindern (bei einzelnen kein Problem) reinzukommen, riet mir die Erzieherin, ihn zur Vorschule anzumelden, da es für ihn dann anschließend leichter wäre. Er könne in dem Jahr eben viel lernen.
Klar ist man erstmal ein wenig eingeschnappt, obwohl ich auch schon mal gedacht habe, ob er deswegen Schwierigkeiten bekommen könnte.
Letztendlich würde ich mich dafür entscheiden, was für den Jungen am Besten ist. Ich möchte aber auch erst die ärztliche Untersuchung abwarten.
Nun kommt es aber hinzu, daß mein Mann völlig gekränkt zu sein scheint. Das ist das Blöde. Er sieht die Vorschule als eine Art Sonderschule (selbst wenn ich auch das nicht schlimm fände).
Er fühlt sich anscheinend gekränkt, daß SEIN Sohn es nicht schaffen soll.
Zumal der Cousin als Kann-Kind eingeschult wird.
Oh man, wie kann man einen gekränkten Mann nur überzeugen, wenn es für das Kind das Beste ist?
Gut, es gäbe noch die Möglichkeit, Merlin erst zur Schule zu schicken und wenn es nichts bringt, ihn zurück zur Vorschule zu geben. Er meint, wir würden ihm sonst die Chance nehmen, es allen zu zeigen und wie der Junge das verstehen soll, wenn sein Cousin zur Schule kommt und er nicht.
Boah, Männer!!!
Warum soll der Junge sich unnötig abquälen?
Er hat keine Ahnung von Vorschule, will das aber absolut nicht für Merlin.
Aber ich kann Merlin ja nicht einfach zur Vorschule anmelden, wir müssen uns schon einig sein.
Och man, ist das blöd!!!
Hättet ihr vielleicht einen Tip, wie ich meinem Mann die evt. Notwendigkeit klar machen kann?
Ohne seinen stolz noch weiter zu kränken?

Ciao, Kerstin!

 
2 Antworten:

Re: OT Geht um Vorschule...ich weiß nicht, was ich machen soll :-(

Antwort von nogalj am 30.01.2003, 13:45 Uhr

Hallo !
Ist dann die Vorschule in der Schule ?
Dann spricht doch nicht dagegen , es ist besser als zurückgesetz zu werden wenn es nicht klapt .
Wenns in der Kita ist , muß man sehen wie die Vorschule dort gemacht wierd .
Vielleicht hat er langeweile in der Kita und ist deshalb verträumt ??
Hast du das gefühl das er es schaft , wie ist er zu Hause ?
Habt Ihr schon ein Schultest gemacht ?

Wenn er noch nicht Schulreif ist dann wartet lieber noch ein Jahr , er wierd das verstehen .


Und an Dein Mann Vorschule ist keine Sonderschule !

Gruß Gabi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: OT Geht um Vorschule...ich weiß nicht, was ich machen soll :-(

Antwort von monika 77 am 30.01.2003, 13:58 Uhr

Hallo,
das kennen wir. Lauras Freundin (1`96)sollte auch zur Vorschule. Laura (2`97)sollte eingeschult werden. Der Vater konnte das nicht sehen und wollte auch nicht das seine Tochter zur Vorschule geht. Sie wurde dann mit Laura eingeschult. Das Kind hatte fast jeden Tag Förderunterricht und nun wurde sie doch zurückgestuft.
Klar ist es ein Versuch, aber ich frage mich, was für das Kind besser ist.
Vorschule ist echt ´ne tolle Sache. Ich weiß nicht, warum das so neg. gesehen wird. Laura durfte leider nicht in die Vorschule.
Die ganze Nachbarschaft ist wegen diesem Vorfall gespalten. Die meisten Eltern meiden uns, weil unsere Tochter gut mitkommt. Ich schaue schon, das ich das Thema Schule nicht anspreche.

lg monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.