*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Fairydream1 am 10.01.2011, 8:11 Uhr

Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

hi bin neu hier aber ich bräuchte euere hilfe
Ich bin seit Donnerstag sehr krank gewesen habe eine sogenannte Knochengrippe gehabt alle Knochen schmerzen der Hals war angeschwollen reden konnte ich zwei ganze Tage nicht ,schlecht,gebrochen,übelkeit ich konnte laufen wie eine 90 jährige alles tat weh :::und ich konnte deshalb meine Tochter nicht in die Schule bringen da sie in die erste Klasse geht war auch niemand da der sie bringt den der weg ist lang für sie und alleine schicke ich sie nicht zur schule dafür ist die Gegend zu unsicher, da sie aber am Mittwoch noch Läuse hatte war ich ja noch beim Arzt mit ihr sie konnte ab Freitag wieder zur Schule gehen was ich leider nicht hinbekam, mir geht es heute einwenig besser nur schlecht ist mir und mein Kopf platz bald vor schmerzen meine Tochter geht am Dienstag wieder in die Schule , ich habe sie mit heisser Stimme am Freitag bei der schule abgemeldet ist es schlimm das ich jetzt kein Attest für sie habe vom Arzt nur weil ich nicht laufen konnte durch diese Grippe...

 
46 Antworten:

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von golfer am 10.01.2011, 8:51 Uhr

geht gar nicht denke ich.....von den vielen anderen Kindern in der Klasse oder aus der Schule (meist mehrer Hundert Leute) wird doch irgend wer aus deiner Nähe sein der sie mitnehmen kann....oder du fragst einen Nachbarn einen Freund eine Oma oder oder oder.....es wird doch irgend einen Menschen geben er dir helfen kann....sonst beantrage eine Haushaltshilfe.....du kannt doch auch das Kind dann gar nciht versorgen ....etc....ich bin echt erschüttert.....

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von wickiemama am 10.01.2011, 9:35 Uhr

bin auch etwas geschockt...
ruf doch jemanden aus der Klasse an, schildere Deine Situation und laß dein Kind mit denen mitgehen. Dein Kind wird doch sicherlich Freunde in der Klasse haben... Die kann man doch fragen....
oder beantrage eine Haushaltshilfe....so geht das doch nicht...

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Reni+Lena am 10.01.2011, 9:37 Uhr

Ich finde es zwar nicht gut, dass sie wegen deiner Erkrankung nicht gehen konnte, aber ich denke, dass die Schule da absolut nichts sagen wird, wenn du sagst, dass du am WE glaubst eventuell noch eine laus gefunden zu haben... ....Notlüge...die sind bestimmt mehr als froh, dass sie dann nicht kam heute.
für das nächste mal würde ich mir aber einen Notfallplan zurechtlegen.
Stell dir vor du brichst dir den fuß.....geht sie dann 6 Wochen nicht in die schule? Das kann ja auch nicht sein.

Gute besserung und LG reni

find ich ganz schlimm

Antwort von Zwillingsmama04 am 10.01.2011, 10:03 Uhr

hast du gar keinen?

kaum vorstellbar.

da klind kann doch deswegen nicht zu hause bleiben.

Selbst wenn ich keinen hätte, hätte ich bei der shcule angerufen, vielleicht hätten die eine lösung, oder beim jugendamt.

es ist gut sich ein sozialesnetzt zu schaffen.

gute besserung

Re: find ich ganz schlimm

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 10:17 Uhr

Danke das ihr alle so nett seit toll aber hier wohnt kein Nachbar den wir kennen weil wir gerade erst hier her gezogen sind ,und keiner ihrer schulkameraden wohnen hier leider, aber ich bin wieder auf der höhe mit schmerzmittel habe ich mich versorgt und mein Kind geht wieder in die Schule habe es heute früh geschafft unter Schmerzen sie hin zu bringen der Schule habe ich aber alles erzählt warum und weshalb es nicht ging ,da sie ja bis zum 8.1. mit Läuse noch rum lief konnte sie sowieso nicht rein ich habe keine Freunde hier da ich neu bin und eine Oma gibts leider nicht mehr also
bedanke ich mich für das nette Gespräch hier und für die guten Ratschläge die ich wenn ich mal wieder so einen Grippe habe beherzigen werde.
Danke euch allen

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 10:22 Uhr

danke dir für den hinweis werde meine mutter anrufen mal sehen ob sie kommen kann da sie leider nicht mehr unter uns weilt und fremde nachbarn verdraue ich mein kind leider nicht an, und meine freunde wohnen leider auch nicht hier aber ich denke beim nächsten mal rufe ich einfach die schule an und frage sie ob sie mein kind abholen können da es erst in die 1 klasse geht und ich sie leider diesen weiten weg zur schule nicht alleine gehen lasse
danke schön für deinen rat
Kind ist schon in der schule habe sie unter schmerzmittel selber hin gebracht

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 10:24 Uhr

so schnell bekommt man leider früh keine haushaltshilfe und das jugendamt hat da auch noch nicht auf aber ich werde es das nächste mal beherzigen
kind ist in schule habe es selber hingebracht
Und nochmals es gibt hier keine schulkameraden die hier wohnen leider

Re: find ich ganz schlimm

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 10:26 Uhr

leider nein aber ich beherzige alle eure netten guten Ratschläge beim nächsten mal ich hoffe das meine Grippe in einer woche zu ende ist und ich sie erst nächstes jahr wieder kriege denn ich werde mit dem sozialamt und jugendamt darüber sprechen daran habe ich leider nicht gedacht weil ich lauter schmerzen hatte .
vielen dank für alles

unglaublich

Antwort von Miolilo am 10.01.2011, 10:39 Uhr

"aber hier wohnt kein Nachbar den wir kennen weil wir gerade erst hier her gezogen sind ,und keiner ihrer schulkameraden wohnen hier leider, "

Ach komm, du kannst mir doch nicht erzählen, dass ihr einsam und verlassen auf einem Einsiedlerhof wohnt.

Und selbst wenn, du musst jemand darüber in Kenntnis setzen, was du für ein Problem hast.
Rufe direkt bei der Lehrerin an und schildere dein Problem.
Ich bin sicher (!!!!!) es wird sicher Lösung finden.

Sich so mit Notlügen (da war noch ne Laus) etc durchzumogeln ist ganz schlecht!!!

Dein Kind hat auch ein Recht auf Schule!!

Mio

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von vallie am 10.01.2011, 11:16 Uhr

hat das kind einen vater?

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von dhana am 10.01.2011, 11:54 Uhr

Hallo,

ich finds jetzt nicht schlimm, wenn das Kind einmal nicht in der Schule war.

Aber ich finds schlimm, das ihr beide so alleine dasteht - wie kann es sein, das du so krank bist und keinen kümmert es.

Gute Besserung und vieleicht wirklich schon mal einen was wäre wenn Plan aufstellen - das man nicht dran denkt, wenn es einem wirklich dreckig geht, ist normal - aber dann muss man einfach fürs nächste mal schon einen Plan in Petto haben.

So Vorschläge wie mit der Schule Kontakt aufnehmen und Problem schildern ist sicher ein Versuch wert.
Aber ich denke auch die meisten Mütter von Freundinnen deiner Tochter hätten kein Problem in so einen Fall einen Umweg in Kauf zu nehmen und deine Tochter mitzunehmen - da muss man nur fragen.

LG Dhana

platz ich gleich....

Antwort von Suka73 am 10.01.2011, 12:02 Uhr

"ach komm, du wirst mir doch nicht erzählen.... das Kind hat doch Recht auf Schule..."

Mir geht es momentan EBENSO und ich bin gottfroh, dass mein Sohn heute früh einen solchen Hustenanfall hatte, dass ich beschlossen habe, mit ihm zum Arzt zu gehen als zum Schulbus - und gottfroh deshalb, weil ich selbst aufgrund Krankheit diesen Weg bis zum Bus nicht einmal in einer dreiviertel Stunde geschafft hätte, weils mir ebenfalls sehr beschissen geht!

Ich kenne das auch, dass man einfach wirklich niemanden hat, mir ging es ähnlich, als ich damals in dieses Haus eingezogen bin und mitten unterm Einzug auf einmal Fieber bekam und danach eine fette Angina. Eltern in anderer Stadt, Umzugsleute wieder abgereist, Nachbarn kannte ich nicht, Freunde hatte ich damals hier noch nicht.... Und am Ende wars so schlimm, dass meine Eltern aus BERLIN anreisen mußten (ich wohne in München), damit hier überhaupt noch irgendwas geht, mein Sohn war damals keine zwei Jahre alt.

Und auch wenn ich jetzt hier inzwischen bekannt bin wie ein bunter Hund, mir fiele so spontan aktuell trotzdem niemand im Haus ein, dem ich es zumuten würde, morgens um sieben Uhr mit meinem Sohn an die nächste Hauptstraße zu laufen und dort auf den Bus zu warten - weil alle selbst arbeiten gehen müssen, schon ausm Haus sind, selbst kleine Kinder haben, erst viel später aufstehen usw.

Die Lösung, die die Schule vorgeschlagen hätte, wäre vielleicht ein Taxi gewesen. Für den Fall, dass das öfter vorkommt oder vorhersehbar ist, dann kannst Du zum Schülertarif, also diese Schulfahrten, Taxis bestellen, die laden Dir das Kind direkt vor der Schultür ab und sammeln es danach auch wieder ein. Vielleicht ist das was für Dich.

Sachen, die man selbst am eigenen Leibe nicht erfährt und wahrscheinlich nie erfahren muss, sind leider für Andere immer schwer vorstellbar... aber es gibt sie trotzdem!

LG Sue

Re: platz ich gleich....

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:20 Uhr

danke entlich jemand der mich nicht gleich verurteilt ausserdem habe ich ja mein kind zur schule gebracht heute warum auch nicht also ich danke dir für deinen zuhilfe hab ja gesagt bin neu hier und die eltern der anderen kenne ich leider nicht weil man sich noch nicht kennnen gelernt hat und ich werde mich bemühen sollte es wieder einmal so sein alle wege in betracht zu ziehen
bisdahin hoffe ich das ich Freunde hier finde
und glaubt mir es ist alles nicht so einfach
mein kind hat auch einen biologischen Vater

Re: unglaublich

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:23 Uhr

freunde kann mann nicht bestellen wenn man neu ist...
und die schule weiss bescheid das habe ich alles schon geklärt
die läuse hatte mein kind einpaar tage vorher im hort musste sie sogar abholen und dann mit ihr zum arzt bescheid liegt vor also ist das keine notlüge
das habe ich nicht nötig mich mit lügen zu rechtfertigen...
aber danke für die worte

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:23 Uhr

ja einen biologischen sicher,warum?

Re: find ich ganz schlimm

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:27 Uhr

mann kann sich keine freunde von heute auf morgen herwünschen das geht nun mal nicht und die freunde die ich habe wohnen weiter weck und gehen alle arbeiten um diese zeit und die schule habe ich ja gleich bescheid gegeben das mein kind heute wieder kommt also es war ja nur mal eine frage was mann machen kann wenn sowas eintritt und ich bin überrascht wie man Menschen hier beurteil die man garnicht kennt und gleich so schlecht dastehen lässt.
aber danke für die ehrliche antwort

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von hasebaer am 10.01.2011, 12:32 Uhr

Vom Lehrer die Telefonliste geben lassen. Kinder einladen wenn Du gesund bist. Durch Kinder ergeben sich Kontakte. Dann ist ein Telefonat möglich. Wenn Du krank bist und jemand dein Kind mitnehmen soll. Kann Dein Dilemma nachvollziehen. Meistens faseln die von _sozialen Kontakten_ die selber nie ein Problem damit hatten.

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von vallie am 10.01.2011, 12:37 Uhr

hätte der nicht einspringen können?
nachdem du das nicht im ae geschrieben hast, möglicherweise wohnst du ja mit ihm zusammen?

lass mal lieber

Antwort von Miolilo am 10.01.2011, 12:39 Uhr

Aber ehrlich und offen in der Schule anzurufen, wäre doch möglich, oder?

Oder den Elternvertreter der Schule kontaktieren. Die Nummer bekommt man ohne Probleme im Büro. Oft ist es auch per mail möglich.

DARUM geht es doch!

Es kommt keiner an die Tür und fragt: Hey, soll ich dein Kind mitnehmen.
Nein, man muss in so einer Situation (die Krankheit zweifle ich ja nicht an) einfach Initiative zeigen und sich Hilfe HOLEN!

Und wie hier schon jemand schrieb: Ganz sicher wären einige Mütter bereit gewesen auch einen Umweg zu fahren, um das Kind zu holen oder zurückzubringen.

Und ja, ich sehe das immer noch so:
Das Kind hat auch ein RECHT auf Schule.

Mio

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:48 Uhr

nein soviel ich noch weiß ist der verheiratet und wohnt leider nicht in deutschland

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 12:49 Uhr

danke werde ich machen

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Miolilo am 10.01.2011, 12:55 Uhr

"nein soviel ich noch weiß"



Du redest aber schon vom Vater DEINES Kindes, oder??

Mio

Re: platz ich gleich....

Antwort von Reni+Lena am 10.01.2011, 13:08 Uhr

hab ich dich verurteilt?

???

Antwort von Fredda am 10.01.2011, 13:17 Uhr

"werde meine mutter anrufen mal sehen ob sie kommen kann da sie leider nicht mehr unter uns weilt und fremde nachbarn verdraue ich mein kind leider nicht an" ist das Ironie oder nimmst du solche Hammer-Schmerzmittel?

Du hättest einfach jemanden aus der Klasse anrufen können, die anderen Eltern holen sicher gerne dein Kind ab und nehmen es mit - man hilft sich generell in solchen Situationen.

Zur Not könnte Kind auch Taxi fahren.

Lern deine Nachbarn schnell kennen, damit sie nicht mehr fremd sind.

Wie hast du denn den Weg zum Kinderarzt und das Entlausen geschafft, wenn es dir so megaschlecht geht?

Lg
und gute Besserung

Fredda

Re: platz ich gleich....

Antwort von Fredda am 10.01.2011, 13:20 Uhr

"mein kind hat auch einen biologischen Vater"
das ist ja erstaunlich und beruhigend zugleich...

Verurteilt hat dich doch keiner. Wir staunen. Und glaub mir, ich kenne das auch. Mit 3 Kindern. Deshalb meinen wir vielleicht, dir Tipps geben zu können, wie es auch laufen kann.

miolilo

Antwort von stella_die_erste am 10.01.2011, 13:52 Uhr

Hoffentlich geht es Dir nie gesundheitlich so beschissen, daß das letzte, woran Du denkst, eine Telefonliste ist, die Du abarbeiten mußt, damit Dein Kind in der ersten Klasse keine 3 Tage in der Schule fehlt (was für ein Skandal auch, da hat das Kind sicher irrsinnig viel verpaßt!).
Sie hat geschrieben, daß sie SEHR KRANK und völlig ALLEIN war/ist. Für diese Situation muß man sich bestimmt nicht rechtfertigen.

Du hast überhaupt nicht kapiert, worum es geht-von wegen "Recht auf Schule", so ein blödes Gewäsch in dem Zusammenhang!

so krank

Antwort von Miolilo am 10.01.2011, 14:18 Uhr

"Sie hat geschrieben, daß sie SEHR KRANK und völlig ALLEIN war/ist. "

Wenn sie wirklich so krank war (und wie gesagt, daran zweifel ich ja gar nicht) und sich nicht in der Lage fühlt ein (!) Telefonat mit der Schule zu führen, dann frage ich mich, wie das Kind die ganze Zeit versorgt wurde.

DANACH darf man aber fragen, oder nicht?
Hat der Erstklässler selber gekocht?
War er von Freitag bis heute sich mehr oder weniger selber überlassen (Mutter krank im Bett)?

Nochmal: Man muss in so einer Situation etwas weiterdenken (auch wenn es schwer fällt ) und sich Hilfe holen.
Wenn nicht Schule dann Caritas etc.


"Für diese Situation muß man sich bestimmt nicht rechtfertigen."

Vielleicht verstehst du es nicht, aber es geht hier doch gar nicht um Rechtfertigungen, sondern um die Versorgung (die schulische wie auch die häusliche ) und Beaufsichtung eines 6 bis 7jährigen Kindes.

Mio

na so schlimm ist das auch wieder nicht...

Antwort von Reni+Lena am 10.01.2011, 14:49 Uhr

was glaubst du wie es mir im Dezember ging?
Lag drei Wochen mit hohem Fieber und schwerer Grippe flach und war auch alleine.
Ich hab mir halt morgens den Wecker gestellt, die Kinder aus dem bett gescheucht und das wars...
Die kleine ist auch erst 6...beaufsichtigen, versorgen..ja mei...Cornflakes kann sie sich selber machen morgens, anziehen sollte in dem Alter drin sein und Zähne putzen ebenso.
Mittags gabs fertigpizza und abends hab ich brot hergeschnitten und die Kids haben den Kühlschrank dazu geplündert. Ich habe in den 3 Wochen kaum gekocht und nein..sie sind nicht verhungert und haben auch keine Mangelerscheinungen. Ich lag die meiste zeit schlafend auf der Couch oder dem bett.
Sooo beaufsichtigt muss ein Erstklässler nun auch nicht mehr werden.
Was verstehst du denn unter "versorgen". ????

Lg reni

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von frotteemonster am 10.01.2011, 14:54 Uhr

Hallo,

ich finde es sehr traurig, dass es immer wieder Mütter gibt, die kein soziales Netz haben. Für mich ist das sehr wichtig, ohne ein funktionierendes Netzwerk hätte ich auch oft Probleme bei der Alltagsorganisation...

Fürs nächste mal vielleicht ein Tipp: es gibt ehrenamtliche Familienhelfer/Familienpaten. Ich selber arbeite z.B. beim Kinderschutzbund und wir haben einen Pool von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die in solchen Situationen schnell und unverbindlich einspringen. Wenn Eltern erkrankt sind o.ä.. Da finde ich meist von einem Tag auf den anderen jemanden, der der betroffenen Familie helfen kann.
Anlaufstellen sind z.B. der Kinderschutzbund oder ähnliche Vereine. Schau dich vielleicht demnächst mal in deiner Umgebung um, was da so angeboten wird.
Und ansonsten: schnell gesund werden und Leute kennen lernen ;-)

Viele Grüße
Katrin

Re: Passiert ist passiert...

Antwort von Hexhex am 10.01.2011, 15:10 Uhr

Hallo,

passiert ist passiert, es hat jetzt keinen Zweck, jetzt ewig darüber nachzudenken oder hier zu diskutieren, ob das nun schlimm war oder nicht. Wichtig ist doch einfach, dass Du Dir für die Zukunft unbedingt eine Lösung überlegst, damit sich das Ganze nicht wiederholt. Denn was machst Du, wenn Du mal längere Zeit krank wirst? Das kann jeden Tag passieren, und dann?

Deshalb: Nicht länger passiv bleiben, hu? Häng' Dich rein, schließe Bekanntschaften, wende Dich an den Kinderschutzbund (wie meine Vorrednerin riet) und achte darauf, in Zukunft ein paar Ansprechpartner für solche Fälle zu haben, gell! Jede Mutter braucht das. Auch ich habe schon öfters die Hilfe befreundeter Mütter gebraucht, ohne geht's nicht.

LG

wo ist der Papa?

Antwort von AndreaWDU am 10.01.2011, 15:51 Uhr

Hallo,
ich hab jetzt nicht alles gelesen, hab bei dem Thread das du deine tote mama anrufen willst aufgehört ,weiter zu lesen.
Ich hatte letzte woche ein ähnliches problem, bzw hätte schnell zu einem werden können. ich war auch krank, lag richtig flach. aber zum glück waren noch ferien.
Deine Tochter hat doch auch einen Papa denke ich mal, der hätte doch einspringen können?
Wir wohnen auch erst ein halbes Jahr hier, ich kenne die Nachbarn auch nicht sooooo gut, aber wir haben uns schon öfter geholfen und ich denke, deine Nachbarn würden es auch tun.
und wenn wirklich nix anderes gehen würde, würd ich ein taxi bestellen, ich würde meinen sohn nicht aus der schule lassen, nur weil ich krank bin, es sei denn ,es passiert ein unfall oder so

andrea

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:01 Uhr

das habe ich nicht geschrieben da oben
naklar rede ich von Vater was sonst

Re: Mutter sehr krank kind konnte nicht in schule gehen

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:02 Uhr

danke dir mache ich

Re: Passiert ist passiert...

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:04 Uhr

Danke dir werde ich alles bedenken und nach gehen vielen dank für die tollen ratschläge

Re: wo ist der Papa?

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:06 Uhr

Irgendwo in Australien dort lebe er nach unsreren kennlernen
er wäre bestimmt nicht so schnell dagewesen

aber ich bin ja soweit wieder auf den beinen und mein kind geht in die schule aber vielen dank für den ratschlag

Re: miolilo

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:10 Uhr

mir gings beschissen wie du schön sagtes hier und leider bin ich nicht daran gestorben was dich sicher erfreut hätte und mein kind ist nicht drei Tage ohne schule gewesen sondern nur zwei tage wegen Läuse die auch von der kinderärztin bestädigt wurden ist aber ich habe mich in diesen tagen sehr schlecht gefühlt und habe gefragt was wäre wenn?!
also
üblege mal was du hier antwortest

was mich mal interessieren würde...

Antwort von RR am 10.01.2011, 16:11 Uhr

Hallo
da du schreibst ihr seid erst umgezogen: warum hast du eine Wohnung genommen von der aus dein Kind nicht mal alleine zur Schule (und wieder heim) kann? Dass Schule PFLICHT ist hast du ja schon gewusst u. dass du NIE krank wirst - davon konntest du doch nicht ausgehen ..... Wenn du schon weisst dass du alleine bist mit dieser Pflicht, hätte ich eine Wohnung gesucht bei der dies problemlos möglich gewesen wäre.

Aber jetzt ist es nunmal wie es ist. Für die Zukunft würde ich auch sagen, guck dich um ob in der Nachbarschaft jemand ist, der bereit wäre, dein Kind mal eben zur Schule zu bringen. Allerdings musst du ja auch bedenken dass das mal kurzfristig "über Nacht" vorkommt dass du Hilfe brauchst.... Ansonsten mal der Lehrerin die Lage schildern, unsere ist da sehr nett u. hat auch Ideen u. Vorschläge wie man solche Probleme dann lösen kann.... Taxi wäre mir auch noch eingefallen....

viele Grüße u gute Besserung

Deine Reaktion

Antwort von Miolilo am 10.01.2011, 16:31 Uhr

"also
üblege mal was du hier antwortest"


aus der Antwort von dir: "mir gings beschissen wie du schön sagtes hier und leider bin ich nicht daran gestorben was dich sicher erfreut hätte"

Vielleicht solltest DU überlegen, was du schreibst.

DU hast hier nach Meinungen gefragt.
Ich habe meine Meinung dazu geschrieben und stehe weiterhin dazu.
An keiner Stelle habe ich annährend etwas geschrieben, was du so missverstehen hättest können.
Schade, dass du andere Meinungen nicht akzeptierest und so reagierst...

Mio

Re: was mich mal interessieren würde...

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 16:40 Uhr

Möchte dir mitteilen das ich die letzte mieterin im Abrissblock der Gagfah war und sie mich gezwungen haben diesen Mietvertrag nach langen Kampf zu unterschreiben ich wollte nicht hierher ich wollte in der Nähe der schule bleiben aber wenn man keinen Rechtsanwalt noch sonstige Hilfe hat nur immer leere Versprechungen ist man als Harz4 Mutti erledigt.
Ich versuche ja so schnell wie möglich hier raus zu kommen aber das geht ohne Moos nun mal nicht was die Gagfah mit mir gemacht hat ist nicht zum beschreiben selbst mein Sozialhelfer war da macht los wie die mit mir umgegangen sind unds ich möchte aus der gafah raus so schnell wies geht aber die Wohnung in der nähe gehört der Genossneschaft und die wollen leiter Anteile und 1500,-€ habe ich nicht keiner hat soviel da müsste schon ein wunder geschehnen und einen Kredit gibts für mich auch nicht dann könnte ich hier sofort um zien mit meinem kind


Ich werde mir die anderen Ratschläge bedenken nur mit dem Taxi das geht garnicht danke dennoch

Ihr habt alle das Thema verfehlt. Setzen, sechs.

Antwort von Phase1 am 10.01.2011, 16:43 Uhr

" am Freitag bei der schule abgemeldet ist es schlimm das ich jetzt kein Attest für sie habe vom Arzt nur weil ich nicht laufen konnte durch diese Grippe"

Die passende Antowrt lautet: Nein, ist nicht schlimm. Denn normalerweise brauchen Schüler erst ab dem dritten Fehltag ein ärztliches Attest. Vorher reicht eine schriftliche Entschuldigung durch die Eltern.

Re: Ihr habt alle das Thema verfehlt. Setzen, sechs.

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 17:14 Uhr

Danke dir entlich einer ders verstanden hat
ich bin froh das ich durch dich entlich weiß das ich keinen Fehler gemacht habe

ja jetzt wird es "klarer"...

Antwort von RR am 10.01.2011, 17:21 Uhr

Hallo

wieso du "weg von der Schule bist".....

In deinem Falle würde ich dann wirklich mal in der Schule anfragen welche Möglichkeiten es gibt wenn du eben "ausfällst". Zumindest für die nächste Zeit. Die Kinder werden ja größer u. selbstständiger...

Wie siehts mit Arbeit aus bei dir? Welche Bewerbungen laufen denn u. wie sieht es dann mit der Wohnung aus wenn diese so weit weg vom Schuss ist? Du musst ja auch die Möglichkeit haben zur Arbeit hin zu kommen.... Oder gibt es eine Arbeit in deiner unmittelbaren Umgebung die du machen könntest?

viele Grüße

Re: ja jetzt wird es "klarer"...

Antwort von Fairydream1 am 10.01.2011, 18:35 Uhr

Arbeit wäre chön aber ledier gehöre ich schon zum alten Eisen und auf dem Arbeitsmarkt bin ich leider nicht vermittel bar weil ich durch Fuss und Knie op nur noch einen sitzede Tätigkeit ausführen könnte und ich habe ein schulkind da ist selbst als kasse kein rein kommen da man auch wochende arbeiten muss meine Bewwerbungen umfassen seit 8 Jahren insgesamt 4872 Stück und das ist schon einen ganze menge denke ich und wenn man das gewisse alter überschritten hatt(frag nicht) ist man zu alt für einige jobs also versuche ich alles nur noch privater angebote leider hier in Dresden kein Glück bis dahin

Wenn ich die chnance noch schaffe dann versuche ich jeden job zu nehmen damit ich hier wieder raus komme und wir näher an die schule ziehen können aber keine Gagfah eben da will ich raus

Re: Ihr habt alle das Thema verfehlt. Setzen, sechs.

Antwort von Vanessa1704 am 10.01.2011, 21:57 Uhr

Na das war ja eine Diskussion.Du weisst ja selber,dass es besser gewesen wäre,dein Kind in die Schule zu schicken. Du hättest dich dann auch besser erholen können.Aber die Situation, die nur DU einschätzen konntest,war nun mal so,dass du keine andere Möglichkeit hattest.Und dann ist das eben so gewesen PUNKT.

Re: Ihr habt alle das Thema verfehlt. Setzen, sechs.

Antwort von Caipiranha am 11.01.2011, 9:44 Uhr

Und Du hast auch gleich noch gelernt, daß auf Nichtnachkommen der obersten Bügerpflicht (= Kind komme was wolle in der Schule abzuliefern) nahezu die Todesstrafe steht.

Ein Attest brauchst Du, wie gesagt, erst am dritten Tag. Und selbst wenn Du Dein Kind so lang zu Hause gelassen hättest, ohne Attest: was soll die Schulleitung machen? Dich festnehmen lassen? Maximal handelst Du Dir einen klugscheißenden Rüffel ein, Kostproben davon hast Du in diesem Thread genug bekommen.

Wir betreuen hier ein Projekt für schulmüde Jugendliche: glaub' mir, die Staatsmacht ist bei ganz anderen Kalibern total hilflos, da ist eine Mutter, die zwei Tage zu krank ist ihr Kind in die Schule zu bringen ein "Tatbestand" der unter "haben wir keine Zeit für" fällt.

Übrigens: wenn ich schwere Migräneattacken habe und allein bin, dann versorgt mein Erstklässler sowohl mich als auch seinen Bruder und in den Stunden bin ich froh und dankbar, ihn zu haben. Das mal bezogen auf eines der Postings, in das ich geklickt habe, wer den Erstklässler dann zu Hause versorgt, wenn Mutter krank ist. Mein Sohn würde dann auch gar nicht weggehen wollen von mir.

Selber setzen!

Antwort von Sabet am 11.01.2011, 20:46 Uhr

Attestpflicht ab Sonntag bzw. Montag. Bei den Fehltagen zählen die Nicht-Schultage mit - warum sollten sie auch nicht mitzählen?! D.h. wenn ein Schüler Freitag und Montag fehlt, muss er ein Attest vorlegen! Ob in obigem Fall ein Attest vorliegt, ist letztlich egal, war ja eigentlich nicht das Problem! Hier liegt ein anderes Problem vor...
Und: Wofür sollte das Kind denn ein Attest bekommen - für die Betreuung der Mutter? Oder zu Beruhigung der Mutter? Hier war Kommunikation mit der Schule gefragt, und zwar umgehend, und das ist ja wohl auch passiert.
Gruß, Sabet

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Krank, kann die Schule ein Attest verlangen?

Hallo! Meine Große ist seit gestern krank (Husten,Übelkeit, Fieber kommt und geht). Waren auch beim Kinderarzt, der sagte das sie den Rest der Woche zuhause bleiben soll. Jetzt will die Schule ein Attest (ab dem 3. Tag). Der Kinderarzt stellte aber gestern keins aus und ...

von Danie1983 25.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schule, Krank

gerade erst in die schule gekommen nun schon krank

Hallo, gerade ist meine Tochter erst in die Schule gekommen, am vergangenen Montag war sie bei ihrer Freundin spielen. Als ich sie dann dort abholte, sagte mir die Mutter der Freundin meiner Tochter, daß ihre Tochter am verganenen Samstag, also zwei Tage vorher gebrochen hätte ...

von mammi2002 19.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schule, Krank

Wie krank darf ein Kind zur Schule?

Hallo, mein Sohn geht seit kurzem zur Schule, gefällt ihm sehr gut. Seit letzter Woche schon hat er aber starken Schnupfen, hustet (nicht so sehr) und klagt über Kopfschmerzen. Ich sehe ihm an, dass es ihm wirklich nicht gut geht, aber da er kein Fieber hat, tue ich es als ...

von Frau Maus 31.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schule, Krank

wie entschuldigen bei Krankheit?

Hallo wir haben nächste Woche erst Elternabend, mein Sohn hat aber seit gestern abend Halsschmerzen. Heute konnte er in die Schule, da kein Fieber. Aber was mach ich wenn z. B. Fieber dazu kommt? Vor 8 h anrufen ist klar, aber dann? reicht schriftliche Entschuldigung von mir ...

von RR 26.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

ständig sind die Lehrer krank

mein Sohn (1. Klasse) hatte heute 4, statt 2 std Sport, weil die Lehrerin, die danach Unterricht gehabt hätte, krank ist. Die Klassenlehrerin fehlt jeden Monat einige Tage und letztens hatten sie einen Vertretungslehrer, der statt Mathe oder Deutsch 4 Std lang ...

von Schnitte78 20.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

Das erste Mal krank und meine hat ein schlechtes Gewissen

Ist das bei Euch auch so, dass die Kinder ein schlechtes Gewissen haben, weil sie nicht gehen können? Es ist bei uns nicht tragisch und sie wird definitiv auch nur 1 Tag fehlen. Sie hat sich heute Nacht während dem Schlafen einen "Schiefhals" zugelegt und kann sich kaum ...

von charty 05.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

Fiete wieder gesund und ich krank!

Hallo Zusammen! Jetzt ist Fiete wieder fit (war nur 2 Tage mit dem Durchfall) und ich hab ne Megadicke Erkältung und werde nachher zum Arzt gehen. Meine Stimme ist fast weg und wenn ich husten muss das tut so weh, ich hab das Gefühl die Bronchien kommen mit.

von Cardetoblanco 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

Übertragung Krankenpflege Kind

Hallo, hoffe ihr könnt helfen. Ich bin gesetzlich versichert und kann mich somit pro Kalenderjahr 10 Tage zur Pflege meines Kindes von der Arbeit freistellen lassen. Der Vater meiner Tochter (wir sind nicht verheiratet, leben aber ...

von Turtle77 20.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

5 von 12 Lehrern sind krank

Guten Morgen, oben Genanntes war heute morgen die Botschaft, die ich durch einen Vater, der gerade aus der Schule kam, erfahren habe und die Schulweghelferin bestätigte es. Habt Ihr eine Ahnung oder schon Erfahrung wie dann der Unterricht aussieht? Müssen dann Springer von der ...

von charty 19.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

Kind krank, wie kommt ihr an die Hausaufgaben und den Schulstoff

Hallo, mein Sohn ist krank und kann morgen nicht in die Schule gehen. Wie macht ihr das mit den Hausis und dem Schulstoff? Holt ihr das in der Schule persönlich beim Lehrer ab oder bringen es andere Kinder aus der Klasse vorbei oder holt ihr die Sachen erst nach, wenn euer ...

von Larissa02 15.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krank

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.