kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Biene am 16.04.2004, 22:18 Uhr zurück

Mit der Lehrerin haben wir oft genug geredet, aber wie gesagt, das

Problem ist, dass sie einem das Wort im Mund verdreht und das ist nicht nur unsere Meinung. Geredet haben wir mit ihr genug. Leider erfolglos.
Ich meine, wir haben ja zu spät begriffen was genau vorging. Und da ist klar, dass sie ihre Sticheleien nicht zugibt...
WIR haben monatelang versucht das Problem 'Kind hat Probleme in der Schule' zu lösen. Dass das ganze ja von ihrer Seite provoziert wurde, wussten wir nicht.

Wenn ich von Regelschule nichts halten würde, dann hätte ich meine Kinder ja wohl kaum dahingeschickt. Für Experimente sind mir meine Kinder zu schade.
Wir sind auch wie alle anderen Eltern freudestrahlend in die 1.Klasse marschiert und haben uns für die Kinder gefreut!
War ja alles in Butter! Aber dann mit Problemen einfach allein gelassen zu werden, ist nicht schön! Hat uns alle fertig gemacht. Immer hiess es nur, dass unsere Tochter zurück in den Kiga soll und dass sie das und jenes nicht kann und dass das alles ja soooo schlimmm ist und sie nicht mitkommt und überhaupt ist alles ja so schewr bei ihr und und und.

Fragen unsererseits wurden abgeblockt oder das Gespräch einfach beendet (ohne Gruß - wie nett!). Alles was wir nachmittags erarbeitet haben (Lesen, Schreiben, Rechnen), hat sie uns in der Schule wieder kaputt gemacht mit ihren Stichelein. Und Sätze wie: 'und auf wen müssen wir wieder warten?!' sind in der 1.Klasse einfach fehl am Platz, wenn ein Kind schon (scheinbar) sooo große Probleme hat!!!!!!!!!!!!!!!! WO ist da die Hilfe des Lehrers?

Wir haben scheinbar ein seltenes Exemplar 'Lehrerin' erwischt.
Aber verwunderlich ist es schon für uns, dass uns auch andere Schulen nicht helfen wollten. Oder haben wir in Bayern, oder einfach nur in unserer Gegend Pech mit den Schulen?! Wer weiss...

Und eine Beratungslehrerin ist meines Erachtens der erste Schritt, aber wenn auch sie sagt, dass es eigentlich aussichtsslos ist, da es ja die Schulleiterin ist (ja, die Beratungslehrerin hat auch die Zeugnisse gelesen und kann es nicht verstehen, warum sie so geschrieben sind!!!!), dann sollen sie doch alle damit glücklich werden - Basta. Uns interessiert es nicht mehr.

Unser Fazit ist: ENDE!!! Für uns ist es vorbei!
Entweder Familienfrieden oder 'kämpfen'! Und der Familienfriede, den wir monatelang vermissen mussten ist es uns wert, die Sache endgültig zu begraben. Wir und vor allem die Kinder haben genug gelitten!

Wir sind wieder eine gaaaanz normale Familie!!!! Und das ist soooooooo schöööön!


Wenn ihr nix mehr darüber hören wollt, soll es mir recht sein. Aber das ist ein öffentliches Forum und ich saug mir das ja nicht aus den Fingern. Wir haben das erlebt und genug Zeugen... (zumindest 'heimliche' die nur hintenrum reden. Toll!).

Gibt halt Alternativen zu öffentlichen Schulen.

Und wir für uns haben diese Alternative gewählt.
Und wir freuen uns über unsere Entscheidung!

Nach all dem Scheiss der letzten Monate sei es uns vergönnt.

LG
Biene

Damit ist das Thema abgeschlossen, einverstanden?

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht