1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Timchen am 02.02.2010, 14:34 Uhr

Mein Sohn ist gestern von älteren Jungs böse verarscht worden...

Hallo, ich lese hier schon mal öfter mit, aber heute hab ich auch mal eine Frage. Und zwar ist mein Sohn gestern von zwei Jungs so ca. 14-15 Jahre alt, angequatscht worden. Erst haben Sie ihn mit Schneebällen beworfen (ok, ich denke da muss jeder mal durch) aber dann haben Sie ihm erzählt, dass ich einen Unfall gehabt habe und tot wäre!!! Gott sei Dank, hab ich meinen Sohn abgeholt und er hat von weitem mein Auto gesehen, als die Jungs ihm das erzählt haben. Aber das kann doch echt nicht mehr zum normalen "ärgern" zählen, oder? Wir sind den Jungs dann mit dem Auto noch hinterher gefahren, haben die aber leider nicht mehr erwischt. Mein Sohn weiss zwar wie die aussehen, aber nicht wie die heissen. Was sollte ich denn jetzt machen? Ich will garnicht wissen, was alles passieren könnte, wenn ein Kind nach einer solchen Aussage in Panik verfällt. Bin schon gespannt auf Eure Antworten. Gruß Silke

 
12 Antworten:

Re: Mein Sohn ist gestern von älteren Jungs böse verarscht worden...

Antwort von liha am 02.02.2010, 14:51 Uhr

Ich habe sowas auch schon erlebt.

Meine Schwester hatte vor eingen Jahren mal einen Unfall und lag über ein Jahr im Koma. Meine Nichten (damals 3 und 5) waren in der Zeit bei meinem Mann und bei mir untergebracht. Wir hatten damals noch keine eigenen Kinder. Da wir hier auf dem Dorf leben, wissen Kinder, eltern und Lehrer von unserer Familiensituation.

Inzwischen haben wir selber Kinder.
Vorletztes Jahr haben ältere Kinder meine kleinere Nichte (da 8) auch so geärgert.
Sie haben ihr gesagt, dass ihre Eltern einen Unfall gehabt hätten und tot sein und das sie jetzt ins Heim müsse. Mein Mann und ich wollten sie nicht mehr zu uns nehmen, weil wir nun eigenen Kinder haben.

Meine nichte hat total geheult, sich dann aber an ihre Lehrerin gewand, die sie beruhigt hat und bei uns angerufen hat.
Ich habe meine nichte dann abends zur Seite genommen und ihr gesagt, dass sie IMMER zu uns gehört, egal was passiert und egal, wieviele eigene Kinder wir haben.

Ich fand das richtig mies und die beiden anderen Kinder haben ordentlich was zu hören gekriegt von der Lehrerin.

Re: Mein Sohn ist gestern von älteren Jungs böse verarscht worden...

Antwort von huevelfrau am 02.02.2010, 15:53 Uhr

Weiss dein Sohn, ob die auf seine Schule gehen, bzw. auf eine Nachbarschule? Dann würd ich das dem/r Rektor/in da sagen, das die da vielleicht mal irgendwie nen Rundbrief machen, das es so nicht geht. Die "Sünder" werden sich dann wohl angesprochen fühlen.

@huevelfrau

Antwort von Makri am 02.02.2010, 18:38 Uhr

Wieso sich an die Schule wenden? Der Vorfall stand doch in keinster Verbindung zur Schule, oder? Glaube auch kaum, dass sich die "Sünder" angesprochen fühlen würden.
Wenn, dann direkt mit den Eltern Kontakt aufnehmen.

Re: @huevelfrau

Antwort von Timchen am 02.02.2010, 18:40 Uhr

Das einzige, was wir wissen ist, das die Jungs entweder vom benachbarten Gymnasium oder der Hauptschule sind. Wenn ich die Namen kennen würde, würd ich eh sofort über die Eltern gehen, aber hab ich leider nicht. Ich werd die Sache mal morgen beim Elternabend ansprechen und dann mal sehen. Ich will ja hoffen, das das eine einmalige Aktion war...
Gruß Silke

Re: @huevelfrau

Antwort von tanjamitteresa am 02.02.2010, 20:50 Uhr

Ich würde nachhaken, ganz klar. Welche Ängste der arme Kerl gehabt hat. Wenn ich da an meine sehr sensible Tochter denke, ich denke, der würde das wieder Tage, Wochen im Kopf rumgehen und ich hätte wieder jede Menge zu tun um sie zu beruhigen.

Nein ich würde das nicht gut sein lassen. Schau mal, vielleicht kann dein Sohn sagen, in welche Schule die gehen, vielleicht sieht er sie in "seiner" Schule laufen, oder er fragt mal ältere Schüler. Ich würde zum Rektor gehen und diese Kinder zur Rede stellen.

Re: @huevelfrau

Antwort von huevelfrau am 03.02.2010, 7:44 Uhr

So hatte ich das ja auch gemeint. Viell. weiss er, auf welche Schule sie gehen oder sieht sie dort nochmal. Dann auf jedenfall die Sünder selbst (du holst deinen Sohn ab?) oder über Rektor und Eltern gehen.

Sowas geht gar nicht.

stärke Deinen Sohn!

Antwort von celmin am 03.02.2010, 9:47 Uhr

Bei uns gibt es an der Schule ein Projekt für starke Kinder, also das Kinder stark machen soll. Meine Tochter weiß ganz genau, dass sie dem Geschwafel eines Fremden keinen Glauben schenken darf. Woher sollte ein Fremder so etwas wissen?
Ich würde mich über die Großen zwar auch ärgern, aber ich würde wohl eher mit meinem Kind darüber sprechen, dass es so etwas niemals wahr sein kann.

Re: Ich würde es als willkommenen Anlass sehen...

Antwort von Astrid am 03.02.2010, 11:11 Uhr

Hallo,

ich glaube, in Bezug auf die Jungen kann man momentan nicht viel machen, und ich finde das auch nicht unbedingt so wichtig. Nutze doch den Vorfall dazu, mit Deinem Sohn darüber zu sprechen, dass es immer mal vorkommen kann, dass Fremde einem solche Lügen erzählen. Besonders diese Lüge ist ja DER Klassiker auch bei Kinderschändern ("Deine Mama ist im Krankenhaus und hat gesagt, ich soll dich abholen!"). Deshalb würde ich das Gute an der Situation sehen. Sie bietet Dir Gelegenheit, Deinem Sohn viel anschaulicher als nur in der reinen Theorie zu zeigen, wozu andere Menschen imstande sind und wie eiskalt sie Kinder anlügen können - auch Leute, die ganz normal aussehen.

LG

Astrid

Re: Ich würde es als willkommenen Anlass sehen...

Antwort von Misöne am 03.02.2010, 13:03 Uhr

Hallo,
ja solche Idioten gibt es leider . Und es kann deinem Sohn leider immer wieder, auch mit anderen Kinder passieren.
Gerade was dies Unfallgeschichte angeht, würde ich an deiner Stelle deinen Sohn stärken und ihm sagen, dass wenn dir tatsächlich irgendetwas passiert sein sollte, er es nicht von anderen Kindern mitgeteilt bekommt, sondern von der eigenen Familie oder der Polizei.
Bei uns an der Schule gab es dazu auch ein Sicherheitstrainig, nennt sich WSD. Stärkt das Selbstvertrauen der Kinder. Vielleicht gibt es bei euch oder in eurer Nähe auch sowas von der Art her. Es gibt je nach Alter verschieden Kurse. LG und alles Gute für Euch

schau mal hier

Antwort von Misöne am 03.02.2010, 14:30 Uhr

http://www.wsd-pro-child.de/

Vielen Dank für Eure ganzen Antworten...

Antwort von Timchen am 03.02.2010, 15:52 Uhr

wie gesagt, werde das ganze heute beim Elternabend nochmal ansprechen und dann mal sehen, wie es weitergeht. LG Silke

Re: Vielen Dank für Eure ganzen Antworten...

Antwort von Saavik am 04.02.2010, 8:39 Uhr

Hi Silke,
es wurde ja schon alles gesagt, aber ich wollte auch hier mal meine Erschütterung schreiben, wie furchtbar ich diese grausamen Kinder finde.
Da ist wohl alle Empathie verloren gegangen - einfach schlimm!!
VG
Saavik

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.