1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von babytraum am 22.04.2016, 9:58 Uhr

Kind mag nicht frühstücken

Ich weiss nicht so recht wohin mit meinem Beitrag, versuche es mal hier.

Meine Tochter steht um 7 auf und trinkt einen Kakao und zieht sich danach an. Meistens trödelt sie noch ein wenig und mag noch etwas malen. Dann geht sie Zähne putzen und um ca 7:45 gehts los in den Kindergrten. Frühstücken will sie zu 95% nichts. Auch wenn ich einfach ein Brot/Müsli mache, sie greift nicht zu, sagt immer, dass sie noch keinen Hunger hat. Im Kindergarten ist um 10 dann gemeinsam dann Frühstückspause, da isst sie alles auf was sie dabei hat.

Im Herbst kommt sie in die Schule. Da kommt um 7 schon der Bus, d.h. sie muss deutich früher aufstehen. Pause ist in der Schule um 9:30. Sie kommt allerdings schon um 7:35 in der Schule an und ich dachte, dass sie dann da vorher schon ein bisschen was essen könnte, weil es sonst einfach zu lange ist ohne essen, oder?!

Habt ihr auch so "Frühstücksverweigerer" und wie handhabt ihr das?

Danke!

 
29 Antworten:

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von tamtamgo am 22.04.2016, 10:09 Uhr

Hier!
Ich sage dann immer: einen bissen und eine kleine Tasse Tee.
Den Rest kann sie dann in der Schule mampfen :)
Alles halb so wild.

Ich glaube das hat sie von mir.. ich kann morgens früh auch kaum was essen..wenn überhaupt.. So beim sonntagsbrunch den wir später machen haben dann alle guten Hunger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von dhana am 22.04.2016, 11:39 Uhr

Hallo,

ich sehe Kakao eigentlich nicht "nur" als Getränk - das ist doch schon ein volles Frühstück.

Mach ich seit über 30 Jahren so.

Meine Kinder sind auch Frühstücksverweigerer - aber solange sie wenigstens Kakao - oder bei uns eher Milch - trinken mach ich mir da keine Sorgen. Ein Glas Milch ist doch eine komplette Mahlzeit.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von Emmi67 am 22.04.2016, 14:28 Uhr

Da ich nie frühstücke, sehe ich das locker. Ich biete 2 oder 3 Sachen an, wenn sie die nicht will, dann eben nicht. Manchmal geht Milchshake (aus Milch und TK-Beeren), manchmal Schoko-Flakes mit Milch, machmal Brot mit Quark und Schokostreuseln. Das sind alles schon Zugeständnissse meinerseits, aber sie geht trotzdem ab und an ohne Frühstück. Das macht mir keine Sorgen, hat mir auch nicht geschadet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von niccolleen am 22.04.2016, 15:54 Uhr

Wuerde ich auch so sehen.
Ich finde Fruehstueck schon sehr wichtig, aber Kakao ist fuer viele durchaus schon eine normale Fruehstuecksmahlzeit.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von Oktaevlein am 22.04.2016, 19:50 Uhr

Hallo,

ja, sieh es einfach locker. Ein Kakao ist ja nicht nichts. Und wenn sie dann spätestens in der großen Pause ihr mitgebrachtes Frühstück isst, oder vielleicht sogar in der Schule vor dem Unterricht, wenn Zeit ist, dann finde ich das absolut ok.

Ich habe 13 Schuljahre plus Studium ohne Frühstück (später höchstens Kaffee ;-)) überstanden ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von babytraum am 22.04.2016, 20:24 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von niccolleen am 22.04.2016, 21:32 Uhr

Das erklaert aber einiges. Eine Mahlzeit ist ja auch ein kleines Ritual. Wenn du selbst gar nicht dabei bist oder selber gar nichts isst, ist das ja auch nicht sonderlich erquicklich zum Fruehstuecken fuer deine Tochter.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von babytraum am 22.04.2016, 21:40 Uhr

Ich bin oft gar nicht zu Hause sondern in der Arbeit. Es sitzen beide Kinder in der Küche und trinken den Kakao und der Elternteil, der zu Hause ist, richtet die Brotzeit für den Kindergarten her.
Ich kann nicht aufstehen und essen, da kann dabei sitzen wer will und mein Töchterchen ist wohl genau wie ich ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von babytraum am 22.04.2016, 21:42 Uhr

Also wir sind immer alle im gleichen Raum, sprich Küche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von mandellos am 23.04.2016, 10:26 Uhr

Nach nem Becher Kakao hätte ich auch keinen Hunger mehr. Was passiert, wenn Du den weglässt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frühstücke selber auch nicht...

Antwort von babytraum am 23.04.2016, 11:05 Uhr

Ich habe mit Milch angefangen, weil sie eben nie etwas gegessen hat.
Mit Kakao hat dann die Oma mal angefangen. Jetzt gibts eben morgens Kakao und abends normale Milch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, hier wird immer gefrühstückt

Antwort von sojamama am 25.04.2016, 10:40 Uhr

Darauf lege ich großen Wert.
Vor allem, in der Schulzeit, da finde ich es wichtig, gestärkt in der Schule anzukommen.

Vielleicht probiert Ihr mal was Neues aus?
Warmer Porridge mit Früchten? Pfannkuchen mit Apfelmus, Sandwich gefüllt herzhaft oder süß, Waffeln.
Vielleicht ein Obstsmoothie, wo Du ein paar Haferflocken oder Haferkleie mit einrührst?

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von Namens-Fee am 26.04.2016, 17:16 Uhr

Ich habe hier auch so Kandidaten - von meinen Kindern frühstücken zwei am liebsten gar nicht, eine trinkt nur einen Saft, einer isst dafür so viel, dass es gefühlt bis abends reichen müsste ;-)
Ich habe in den ersten Jahren auch immer noch versucht, sie irgendwie zum frühstücken zu überreden und wenn es nur eine Kleinigkeit ist - vergebens! Der Druck und die schlechte Stimmung wurde nur größer und es brachte gar nichts.
Einer der nicht-Esser nimmt auch kein Essen zur Schule mit, haut dann mittags rein, die andere futtert dann eben in der Schule...

Ich hab's einfach aufgegeben (und muss zugeben, dass ICH früher auch nicht frühstücken mochte und immer MUSSTE).

Wir haben gerade eine französische Austauschschülerin, die isst morgens auch NIE und ihre Kameraden in Frankreich auch nicht. Dafür aber dann mittags und abends richtig, C'est la vie!

Nimm es gelassen, sonst reibt Ihr Euch nur alle auf :-)

LG Fee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mag nicht frühstücken

Antwort von mama von joshua am tab am 26.04.2016, 18:51 Uhr

Warum muss es ein Kakao sein ? Miy nen Smoothie mit Haferflocken- ist viel gesünder und schmeckt lecker. Reicht meinen Kindern auch für die Schule, wenn sie mal nichts festes essen wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von babytraum am 26.04.2016, 21:22 Uhr

Sie hat sämtliche Angebote abgelehnt und drum gabs Milch, die Oma hat dann mit Kakao angefangen und jetzt gibts eben morgens nen Kakao.
Obst und Gemüse gibts bei uns zum essen nicht zum trinken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke euch...

Antwort von babytraum am 26.04.2016, 21:24 Uhr

...wir werden sehen wie es dann in der Schule mal läuft. Wird sich schon alles einspielen. Ich geb einfach genug mit, falls sie bis dahin immer noch nichts essen mag, damit sie dann ausreichend dabei hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von mama von joshua am tab am 27.04.2016, 11:35 Uhr

Obst und Gemüse in flüssiger Form zum Frühstück wäre trotzdem gesünder (und auch nahrhafter) als Kakao....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von babytraum am 27.04.2016, 20:55 Uhr

Lieben Dank für deine Antwort, die aber meine ursprüngliche Frage in keinster Weise beantwortet. Ich fragte nämlich nicht, was ich meinem Kind statt Kakao geben soll...
Und ich finde, es gibt durchaus "schlimmeres" als einen Becher Kakao am Morgen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von mama von joshua am tab am 27.04.2016, 21:24 Uhr

Du wolltest wissen wie das andere handhaben. Genau das habe ich beantwortet. Wer nix essen mag trinkt einen Smoothie mit Haferflocken.

Sicher gibt es "schlimmeres" als Kakao am Morgen, aber das Zeug hat Unmengen an Zucker (noch nicht mal Fruchtzucker) und das muss grad bei Grundschulkindern nicht sein. Was der Blutzucker dann macht, kann man ergoogeln. Aber jeder wie er meint, mir solls egal sein *schulterzuck*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von niccolleen am 29.04.2016, 11:56 Uhr

Wieso soll Fruchtzucker gesuender als anderer Zucker sein, weils mit "Frucht-" beginnt? In einer Tasse Kakao ist genau ein gestrichener Loeffel Zucker drin. Also durchaus ueberschaubar. Ausserdem enthaelt Milch Fett und dadurch wird der Zucker nicht so schnell aufgenommen wie in einem gesuessten Getraenk. Kakao selbst ist auch nicht so was Schlimmes. Es hat u.a. gar nicht so wenig Ballaststoffe, und natuerlich die positiven und negativen Seiten der Schokolade. Milch hat eine Menge zu bieten. Sie ist durch (gar nicht so haeufige) Milchallergien in Verruf geraten, aber es gibt ausser Eier kein Nahrungsmittel, in dem so viele nahrhafte Inhaltsstoffe und auch Energie in so verwertbarer Form konzentriert sind. Ist ja auch klar, es ist das ausschliessliche Nahrungsmittel Neugeborener. Da muss einfach alles zum Leben drin sein.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ob man eine Schnitte und einen Tee trinkt oder einen Kakao...

Antwort von Mutti69 am 29.04.2016, 18:00 Uhr

...bleibt sich doch gleich!

Milch, Kakaopulver, Zucker...es gibt sicher sinnigerweise aber ich fände das ausreichend. Besser wie gar nix ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von mama von joshua am tab am 30.04.2016, 16:13 Uhr

Ach weisst du was... mach doch einfach so weiter, bist ja eh beratungsresistent. Am besten zum Kakao noch ne Schneckennudel oder ein Schokocroissant dazu. *ironieoff*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und wenn das Kind keinen Smoothie mag?

Antwort von Namens-Fee am 02.05.2016, 15:51 Uhr

Kind mag nichts essen und auch keine Smoothies - was machst Du dann?

Man kann Kakao doch absolut zuckerarm zubereiten, wo ist das Problem? Muss ja nicht tonnenweise Nesquick/Kaba/Ovomaltine o.ä. reingeschaufelt werden? Auf den Packungen steht oft, um die 4 TL pro Tasse, wir machen gerade mal einen halben Löffel, wenn's denn sein muss, reicht für den Geschmack völlig aus.
Ein Smoothie enthält im Vergleich dazu viiieeel mehr Zucker aus dem Obst und aus dem Getreide natürlich auch noch.

Leben und leben lassen ;-)
LG Fee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und wenn das Kind keinen Smoothie mag?

Antwort von niccolleen am 02.05.2016, 21:07 Uhr

Achso, bei uns ist Kakao auch nicht Kaba sondern Kakao. 1 gestr. Teeloeffel Kakao (echter), ein gestr. Teeloeffel Zucker, Milch, fertig, schmeckt hervorragend schokoladig. Ich gebe waerhend die Milch warm wird, schon ein-2 Loeffel kalte Milch ins Haeferl und ruehre an. Der echte Kakao loest sich sonst nicht so gut wie die gefriergetrockneten Zuckergetraenke.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von niccolleen am 02.05.2016, 21:09 Uhr

Also in diesem Fall finde ich meinen Post irgendwie ueberzeugender als deinen.
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von mama von joshua am tab am 04.05.2016, 10:39 Uhr

Warum fragst du eigentlich nach "Alternativen", wenn du gar keine willst ?
Ja, dann gib ihr doch weiterhin Kakao mit Zucker-wenn sie dann später in der Schule hibbelig und unkonzentriert ist, kann man es ja notfalls auf ADHS schieben statt auf falsche Ernährung, gell ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und wenn das Kind keinen Smoothie mag?

Antwort von mama von joshua am tab am 04.05.2016, 10:54 Uhr

Wenn das Kind keinen Smoothie mag, dann gibts trotzdem andere Alternativen.
Vielleicht würde das Kind ja frühstücken, wenn sich die Mutter mit an den Tisch setzen und ne Kleinigkeit essen würde. Alleine frühstücken -auch wenn jemand anders mit im Raum ist- ist blöd.

Das Getreide (Haferflocken) besteht zwar aus Unmengen von Kohlenhydraten, jedoch kein Zucker. Heisst, der Zuckerspiegel steigt langsam und konstant an unf fällt auch genau so wieder ab. Laut Ernährumgaberaterin hat sie Kombi Milch+Getreide+Obst (Beerenobst zB hat quasi keinen Fruchtzucker) einen niedrigen Glyx und wirkt sich deshalb positiv auf den Blutzuckerspiegel aus.
Bei Industriezucker geht er ganz schnell nach oben und fällt genauso schnell wieder ab.

Das Problem ist ja, dass es bei dem "überschaubaren" Löffel Zucker nicht bleibt.


Aber jeder wie er möchte....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und wenn das Kind keinen Smoothie mag?

Antwort von Namens-Fee am 04.05.2016, 18:33 Uhr

... es mag keinen Smoothie, kein Müsli (weder ohne noch mit Zucker), kein Brot/Brötchen(von Toast über Knäcke bis zu Vollkornbrot), weder Wurst noc h Käse, kein Obst oder Gemüse, auch kein Nutella oder Kuchen, nichts Gesundes oder Ungesundes - egal ob jemand mit am Tisch sitzt oder nicht. Es gibt einfach Kinder (und Erwachsene), die früh morgens nichts essen können - am WE oder in den Ferien dagegen problemlos, weil es einfach später ist.

Mein Gott, dann trinken sie halt einen Kakao, was in anderen Ländern sogar absolut üblich ist, weil sich dort die Mahlzeiten ganz anders über den Tag verteilen. Unsere französischen Gastschüler haben nicht mal den morgens angenommen, nur WASSER, und das erste, was sie gegessen haben, war das Mittagessen, Schulbrot wollten sie nicht, weil sie es so gewohnt sind ;-)

Und nochmal: NEIN, es ist NICHT von der Erziehung und vom Vorbild abhängig, zumindest nicht nur, sonst hätte ich jeden morgen alle meine sieben Kinder brav frühstückend am Tisch sitzen ;-)

LG Fee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schrieb ich bereits weiter oben...

Antwort von niccolleen am 04.05.2016, 21:00 Uhr

Ich glaub, du verwechselst mich da...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Kind mag nicht in die Schule

Mir schwirrt da was im Kopf rum und ich weiß nicht ob ich mich da einmischen soll bzw. hab ich ja schon fast Mein Sohn hat einen Freund, der geht in die Nachbarklasse. Die Mama kenne ich, ich sage mal, ist eine gute Bekannte. Manchmal bin ich bei ihr zum Kaffee trinken oder ...

von lilliblue 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mag nicht, Kind

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige

Anzeige

DerDieDas

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.