kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Miolilo am 23.01.2010, 14:34 Uhr zurück

interessiere Nebenfrage

"ganze Reihe von Eltern, die sich stur und bequem (...) Deren Kinder haben oft sehr große Defizite. Die Kinder, deren Eltern hier etwas engagierter waren, haben dann zumeist auch weniger Probleme"

Aus Eltern/Muttersicht (schließlich habe ich ja auch eigene Kinder) frage ich mich immer: Woher wissen Mütter immer all das über andere Kinder?
Woher wissen sie, was und was nicht zu Hause abgeht und vor allem wie die Noten letztendlich aussehen?
Möglich ist ja, dass sie "die anderen" tagtäglich eine Telefonkonferenz, ein Kaffeklatsch oder eine sonstige Zusammenkunft haben und sich austauschen.
ABER, ich bezweifel doch sehr, dass gerade Eltern, die nicht mit ihren Kinden geübt haben und die dann schlecht Noten schreiben, das auch noch rumerzählen.

Letztendlich komme ich jedoch zu dem Schluss, dass sich obige Aussage schlicht und einfach gut in einer solchen Diskussion machen....

Aus Lehrersicht kann ich sagen, dass das Abhören der Laute und das Umsetzen in Grapheme - unabhängig von der Rechtschreibung - ein ganz wichtiger 1. Schritt im Prozess des Verschriftenlernens ist, der seine Zeit braucht. Dieser Schritt darf ganz sicher nicht bis zur 3. Klasse in reiner Form beibehalten werden.
Aber ich wiederhole noch mal: Ich kenne kein Konzept, dass so vorgeht und dann in Klasse 3 oder 4 plötzlich eine richtige Rechtschreibung verlangt.

Mio

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht