*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von Katja P. am 27.09.2004, 11:51 Uhr

Hänselei wegen der Größe

Hallo,

ich hoffe, Ihr habt ein paar Anregungen, wie ich meine Tochter ein wenig bestärken kann!! Eigentlich geht sie gern in die Schule. Sie wurde im August diesen Jahres eingeschult und ist mächtig stolz darauf.

Nun ist sie sehr zierlich und klein für ihr Alter (1,09 m und 16 kg). Wir hatten schon im KiGa anfangs das Problem, dass alle sie wegen der Größe geneckt hatten, was aber in der Gruppe relativ schnell gelöst wurde, da Lena zu einer Gruppe von 5 Mädchen gehörte, die fest zusammenhielten.

Zur Einschulung wurden die Mädchen teilweise getrennt und Lena hat das Pech gehabt, als einzige in ihre jetzige Klasse zu kommen. Sie kam damit anfangs gut zurecht (besser als ich dachte). Nun ergab es sich heute Morgen so, dass sie nach dem Aufwachen fürchterlich weinte und nicht in die Schule wollte. Sie erzählte mir unter Tränen, dass ihre Klassenkameraden sie hänselten und meinten, sie sehe aus, als wäre sie 5 Jahre (sie wird im November 7) und sei zu klein für die Schule. Selbst das Mädchen, mit dem Lena sich gerade anfreundet machte da mit, was wohl für sie auch das schlimmste ist. Sie meinte, sie hätte der Lehrerin davon erzählt, aber in der Pause würde es wohl immer wieder vorkommen.

In ihrer Wut heute Morgen kamen dann Sätze wie: " Ich hasse mich" - "Ich geh da nicht mehr hin" und dergleichen. Ich versuchte ihr zu vermitteln, dass sie genau so richtig ist, wie sie ist und ein wirklich hübsches Mädchen dazu. Ich versuchte ihr auch zu erklären, dass es nun mal besonders große oder halt etwas kleinere Kinder gibt, die trotzdem alle gleichaltrig sind und es ganz normal wäre. Sie wies alles von sich und ging nur sehr widerwillig zur Schule.

Nun frage ich mich, wie ich mich am besten verhalten soll. Soll ich gleich das Gespräch mit der Lehrerin suchen? Oder soll ich lieber abwarten, ob Lena die Situation selbst regelt? Lena ist ansonsten ein recht selbstständiges Kind und erzählt mir ihre Probleme leider immer erst, wenn es sie belastet. Obwohl ich mich oft mit ihr unterhalte, mag sie mir immer erst von den Dingen, die sie belasten, erzählen, wenn sie in Tränen aufgelöst ist.

Ich würde mich über Eure Anregungen und Meinungen dazu sehr freuen - besonders auch die Meinung der hier vertretenen Lehrerinnen! Vielen Dank jetzt schon

Herzliche Grüße
Katja

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.