1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bigwusch am 19.08.2006, 17:13 Uhr

Es ist so schwer zu entscheiden!

Hallo :o)

Ich bin hin und her gerissen das zu schreiben, weil das Thema schon so oft war.

Es geht um unsere Tochter Alina. Sie ist am 13. Juli 2001 geboren und hat somit 13 Tage nach Stichtag (nächstes Jahr noch der 30.6.)ihren 6. Geburtstag.

Eigentlich bin ich mir sicher sie als Kann-Kind einzuschulen, aber habe auch Angst die falsche Entscheidung zu treffen.

Sie ist in den meisten Bereichen normal entwickelt, in anderen ihrem Alter voraus und dann gibt es einen Bereich wo sie nichtso tolle ist.

Sie kann nicht so gut malen. Sie mag es nicht , sie malt sehr gut aus aber selber malen tut sie nicht gerne. Und sie ist ein Mensch der sehr genau weiß was sie möchte und da kommt nicht jeder mit zu Recht wie man weiß.
Aber sonst ist sie eine ganz "normale" 5 Jährige würde ich sagen.

Sie hat ein enormes Interesse an Buchstabe und Zahlen. Hat auch schon viel bei der Großen mitbekommen (kommt jetzt ins 2. Schulj.)
Sie kann die Groß- und Kleinbuchstaben und sie auch lautieren und zum Wort zusammen ziehen (leicht lesen) und teilweise schreiben wie sie spricht.
Sie kann die Zahlen bis 20 selbständig erkennen und schreiben. Drüber braucht sie Starthilfe ( z.B ich sage ihr die 24 und sie erkennt 21,22,23, usw.

Sollte ich sie vielleicht doch besser noch ein Jahr im Kiga lassen weil sie manchmal "stur" sein kann? Ach Mensch sie packt das locker aber kann ein Lehrer auch mit Kindern umgehen die nicht immer ticken wie ein Uhrwerk?

Lg
Mel

P.S: Alina möchte übrigens umbedingt in die Schule.

Mel

 
17 Antworten:

Kenn ich.

Antwort von Ulli am 19.08.2006, 17:28 Uhr

Hi,
so ist unsere Kleine auch, Feinmotorik nicht so gut, aber sowohl vom Sozialverhalten wie auch von der intellektuellen Entwicklung soll sie nächstes Jahr in die Schule (geboren 10/01).
Das Problem, welches ich sehe: Sie ist stur.
Wir haben uns entschieden, dass sie gehen wird, obwohl ihre Freunde alle im Kindergarten bleiben. Es bringt nämlich nichts, ein so selbstbewusstes Kind so lange im KiGa zu lassen, bis sie sich in der Schule garantiert langweilt. Das wird für die Lehrer nämlich auch nicht einfacher. ;-)
Viele Grüße
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in Berlin keine Entscheidung ;-)

Antwort von _Karo_ am 19.08.2006, 19:00 Uhr

Denn hier werden ALLE eingeschult die im laufenden Schuljahr 6 werden, also dieses Jahr alle die im Jahr 2000 geboren wurden...

Ich überlege auch manchmal, was man da ür Bedenken haben könnte, denn mein Sohn (25.7.00) hätte ich eh als Kannkind zur Schule geschickt wenn dieses neue Gesetz nicht gekommen wäre... denn was macht es denn aus ob man im Juni oder August zur Welt kommt, der Entwicklungsstand ist doch meistens gleich.

Auch solte man nicht unbedingt nach dem Alter des Kindes gehen sondern eben nach dem Entwicklunsstand, manche sind halt langsamer, andere wiederum viel schneller und wieder andere mittelmässig...

Die Dine die du aufgezählthast, sind meiner Meinung eher Charaktereigenschaften, die sie eh nicht so schnell ändert, ob sie nu 5 oder 8 ist ;-)

Mein Sohn malt auch nicht besonders gerne, naja seit neustem schon, aber eben nur Züge und insbesondere ICE's (seine Leidenschaft *ggg*) und plötzlich beginnt er auch Züge zu "basteln" also erst aufzeichnen, ausmalen, dann ausschneiden und durch die Gend "fahren" *grins*

Also es kommt alles denk ich mir.

Mit Puzzeln knnt ich ihn zb jaen, er hat so GARKEIN Interesse daran, seine 4jährige Schwester puzzelt da 10x besser als er ;-)

Ist jetzt glaub ich ein Roman geworden, aber was ich sagen wollte:
Jedes Kind hat seine Charakterzüge, Vorlieben und Abneigungen und daran ändert sich meiner Meinung eh nicht so schnell was.

Übrigens mochte ich das Fach Kunst die ganze Schullaufbahn nie besonders, obwohl ich in allen anderen Fächern immer super war ;-)

LG Karo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist so schwer zu entscheiden!

Antwort von Henri3 am 19.08.2006, 19:46 Uhr

Hallo Mel,
ich würde Deine Tochter auf jeden Fall nächstes Jahr einschulen, denn in dieser ZEit tut sich noch sooo enorm viel von der Entwicklung. Und außerdem scheint sie ja schon sehr pfiffig zu sein.

Wir hatten dasselbe Problem. Darum kann ich Dich sehr gut verstehen. Mein Sohn wird dieses jahr im September 6 und wir haben es übers Herz gebracht und ihn eingschult. Vor einem halben Jahr war ich mir noch total unsicher, weil er emotional noch nicht so weit war, obwohl er vom Kopf her total weit ist.
Aber in den letzten 5 Wochen hat er sich total gewandelt und ist richtig selbstbewußt geworden - ganz von selbst.

Jetzt geht er seit 1 Woche in die Schule und ich bereue keine Minute, dass wir ihn jetzt schon eingeschult haben. Er kommt super mit, wird auch nicht leicht müde und hat Spaß an der ganzen Sache. Er ist wie ausgewechselt. Noch 1 Jahr Kindergarten wäre nur super-langweilig geworden. Welches 6jährige Kind möchte denn noch mit 3jährigen zusammen spielen?? ich denke, dass Deine Tochter da auch total unterfordert wäre.
Außerdem entscheidet ja auch noch das Schulspiel und die schulärztliche Untersuchung.

Zerbrech Dir nicht den Kopf. Meistens regelt sich das ganz von selbst. Aber ich habe gut reden: ich habe Gott und die Welt verrückt gemacht.

Alles Gute
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist so schwer zu entscheiden!

Antwort von Sissy am 19.08.2006, 21:46 Uhr

Liebe Mel

vor dieser Entscheidung stande ich (wir) auch vor zwei Jahren,als wir ein Jahr vorraus denken mußten.
Bis heute habe ich diese Entscheidung bereut!
Jennifer wird in 14 Tagen Eingeschult, aber sie hätte auch gut mit ihrem Wissen (so wie deine Tochter) schon letztes Jahr eingeschult werden können.
Deine Tochter ist auch sehr wissbegierig.
Mache dir keine sorgen um die Lehrer, Kinder können sich sehr gut anpassen.
Meißtens sind Kinder nur bei Eltern stur, aber nicht bei anderen Kindern.

Jennifer war dieses eine Jahr im Kindergarten unterfordert.

Einige haben nach unsere Entscheidung gemeint "Ist nicht schlimm,da lässt du deinem Kind noch einwenig Kindheit",ich hasse diesen satz,denn der bringt mir auch nichts wenn mein Kind unterfordert ist. Jennifer haben wir in einem Englisch kurs für Kinder angemeldet,den sie in der Schule mit begeisterung machen konnte.

Nur Du kannst die richtige entscheidung treffen.

Viele Grüße
Sissy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist so schwer zu entscheiden!

Antwort von Marie-claire am 19.08.2006, 21:58 Uhr

hi

Mir geht es so wie dir. Meine Tochter ist am 4.7. 2001 geboren und ein Kann-Kind.
Sie wird jetzt nach den Sommerferien, ein Vorschulkind. Im Dez. laufen dann wohl die Vorschuluntersuchungen von der Schule/Gesundheitsamt da werde ich sehen was sie meinen.
Ich denke sie schafft es. Sie schreibt sämtliche Wörter von Zeitungen/Bildern ab und schreibt ihre eigenen Wörter...

Lg
doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sissy

Antwort von bigwusch am 20.08.2006, 9:15 Uhr

Hallo :o)
Danke für deine Antwort :oD

Das ist ja das Problem bei uns ist sie kaum stur (im letzten halben Jahr eigentlich fast garnicht mehr). Und bei der einen Erzieherin im Kiga auch nicht. Aber bei der anderen schon sehr viel mehr, und diese konnte am Anfang schon nicht mit Alina´s extremen Sturkopf (den sie wirklich hatte) nicht umgehen und ihr zeigen wo Schluß ist.

Und deswegen mach ich mir Sorgen was ist wenn Alina eine Lehrerin bekommt die nicht mit ihrem Sturkopf umgehen kann, wenn sie in so zeigen würde?

Lg
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @all: Vielen Dank

Antwort von bigwusch am 20.08.2006, 9:24 Uhr

für euere Antworten.

Sie haben mich doch sehr bestärkt in meiner/unserer Meinung sie zu schicken.

Mit dem Sturkopf werden wir sehen. Denn hat sie meist bei Leuten wo sie merkt, der kann mir kein Parolie bitten *Augenroll* :oD


Euren Kindern wünsche ich bald oder weiterhin viel Erfolg und vorallem Spaß in der Schule :oD

@Marie-Claire: Hallo :o) Wir haben vor kurzem schonmal geschrieben!? Ihr habt auch im Sept. die U9, richtig?

LG
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @all: Vielen Dank

Antwort von Marie-claire am 20.08.2006, 14:00 Uhr

hi

ja genau wir haben am 7.9 die U9, bin gespannt, denn meine Kleine ist pfiffig, aber auch sehr stur...von wem sie das nur hat (will mich ja nicht anschauen...;-))

Lg
doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist so schwer zu entscheiden!

Antwort von Svenja02 am 20.08.2006, 19:34 Uhr

Hallo Mel !

Ich habe das Problem zwar nicht, da meine Tochter am 08.06. geboren ist, aber deine Tochter wäre doch auch nicht "weiter" oder anders, wenn sie am 29.06. geboren worden wäre und somit kein "Kann-Kind" wäre.
Und da du doch vom eigentlichen Stichtag nicht so weit entfernt bist und deine Tochter auch in die Schule möchte, würde ich es wagen.
Was sagt der KiGa dazu ? Und wenn du nächstes Jahr merkst, das es nicht klappt, kannst du sie immer noch aus der Vorschule rausnehmen und sie ein Jahr später einschulen lassen.

Drück `die Daumen bei deiner Entscheidungsfindung
Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Svenja02

Antwort von sissy am 20.08.2006, 20:38 Uhr

Hallo Petra,

rausnehmen kannst du sie nicht.
Das gleiche Thema hatten wir auch und uns haben sie gesagt,wenn sie eingeschult ist, ist es nicht mehr rückgängig zu machen aber es ist kein problem sie eine Klasse überspringen zu lassen (wenn sie doch dann schon weiter ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Henri

Antwort von nicole812 am 20.08.2006, 20:38 Uhr

Welches 6jährige Kind möchte denn noch mit 3jährigen zusammen spielen??

Diese Aussage finde ich voll blöde !
Mein Sohn wird nächste Woche 6. Er ist ein Kannkind und hätte dieses Jahr mitkönnen. Wir haben uns dagegen entschieden.
Morgen ist der erste KiGa Tag nach den Ferien und mein Sohn fragte mich vorhin allen ernstes, ob er denn dann wirklich nach den nächsten Sommer zur Schule müßte oder noch weiter im KiGa bleiben darf.

Ihm stört es also gar nicht mit 3 Jährigen zu spielen. Er wird jetzt bewußt mal der Große sein und wie Du siehst gibt es auch KLinder die nicht zur Schule drängen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sissy

Antwort von sissy am 20.08.2006, 20:41 Uhr

Hallo Mel,

das gleiche Problem habe ich mit meiner kleinen Tochter(3J)
Aber die Sturheit würde sie vom karakter in einem Jahr immernoch haben.

Viel glück
Sissy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Sissy :o)

Antwort von bigwusch am 20.08.2006, 21:54 Uhr

Hallo :o)

Das ist auch unsere Meinung. Es ist ihr Charakter :oD

Wenn es nicht klappen würde könnte sie aber in eine Vorschule (nicht Kiga) und würde ein Jahr später wieder eingeschult.
Und wir könnten die Anmeldung bis zu den Sommerferien zurückziehen wenn wir unsere Meinung ändern würden.

Lg
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Svenja02

Antwort von bigwusch am 20.08.2006, 21:59 Uhr

Hallo :o)

Du hast vollkommen Recht es sind 2 Wochen die sie über Stichtag ist ( ein Jahr später ist dieser übrigens der 31.07.)

Wir könnten sie bis zu den Sommerferien wieder zurück ziehen. Danach müßte sie wenn sie es nicht packt in eine seperste Vorschule und wüede 2008 eingeschult.

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es ist so schwer zu entscheiden!

Antwort von RenateK am 21.08.2006, 8:45 Uhr

Hallo,
das kenn ich und das wäre für mich kein Grund ein Juli-Kind noch länger warten zu lassen, weil das dann nicht besser werden wird. Unser Sohn war schulpflichtig, da von Ende Juni und hat nie gemalt. Das gibt Probleme beim Schreiben, aber die lassen sich lösen. Es gibt nun mal Kinder, die nicht gern malen. Das muss kein Problem der Feinmotorik sein, bei uns war es das definitiv nicht, da in anderen Bereichen (sägen, schneiden) die Feinmotorik top war und ist. Er ist jetzt im 3. Schuljahr, hat eine Sauklaue, aber sonst ist alles in Ordnung. Er malt immer noch nur dann, wenn er dazu gezwungen wird und dann schlecht, aber ich z. B. kann bis heute nichts Vernünftiges malen.
Also, hätten wir bei unserem noch ein Jahr gewartet (er konnte schon lesen und rechnen), wäre die Langeweile noch größer geworden in der Schule als sie eh schon ist und gemalt hätte er in diesem Jahre sicher auch nicht.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch was

Antwort von RenateK am 21.08.2006, 8:47 Uhr

zum stur sein. Das ist meiner auch (ich übrigens auch), das wird sich sicher auch nicht ändern, gibt in der Schule schon oft Ärger, hat aber natürlich auch seine Vorteile.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke :o)))))

Antwort von bigwusch am 21.08.2006, 11:44 Uhr

Ihr habt es geschafft meine Bedenken zu zerstreuen :o)

Ich bin überzeugt das sie schlau genug ist und der Rest wird auch gut werden ;o)

Lg
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.